(c) Getty Images/leolintang
(c) Getty Images/leolintang
Deutscher Preis für Onlinekommunikation

#dpok 2018: Die Shortlist steht

Am 14. Juni wird wieder der Deutsche Preis für Onlinekommunikation in Berlin verliehen. Nun ist die Shortlist veröffentlicht worden.
Aus der Redaktion

Die Nominierten der diesjährigen Verleihung des Deutschen Preises für Onlinekommunikation (dpok) stehen fest. Aus rund 700 Einreichungen hat die Jury um die Vorsitzenden Ina Froehner, Head of Communications bei Finleap, und Magnus Hüttenberend, Group Head of Digital Communications bei TUI, die Shortlist gewählt. Die Nominierten wurden in insgesamt 52 Kategorien durch ein anonymes Online-Voting bestimmt.  

So können beispielsweise Bahlsen gemeinsam mit Elbdudler, Boehringer Ingelheim, Nestlé Deutschland mit Maggi sowie Rewe und Siemens auf die Auszeichnung in der Kategorie „Social-Media-Team des Jahres“ hoffen. Für die „Strategie des Jahres“ sind die Hamburger Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration gemeinsam mit der Werbeagentur Polycore, die Elbsurfer Marketing Services mit Überground, die Österreichischen Bundesbahnen sowie S. Oliver gemeinsam mit Wavemaker und die Deutsche Bank mit Panorama 3000 nominiert.

Die finale Entscheidung fällt am 14. Juni in Berlin: An diesem Tag werden alle Teams – bis auf die Nominierten in den 16 Branchen-Kategorien – ihre Projekte und Kampagnen vor der Jury präsentieren. Die Gewinner als auch die Platzierungen der jeweiligen Branchen-Leistungen werden am Abend im Berliner Radialsystem verkündet.

Hier finden Sie die Shortlist mit allen Kategorien und den Nominierten.

Der Deutsche Preis für Onlinekommunikation wird seit 2011 jährlich vom Magazin pressesprecher und Quadriga Media Berlin verliehen.

 

 

 
 

ps/NEWS: Der Newsletter für PR-Profis

 

Ob wichtige Nachrichten, Hintergründe, Case Studies oder aktuelle Debatten: Mit den ps/NEWS erhalten Sie die wichtigsten Informationen der Kommunikationsbranche kostenlos in Ihre Mailbox.
 

CAPTCHA

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.



randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Studenten der Hochschule Darmstadt wollen das angestaubte Thema "Grundgesetz" frisch und inspirierend vermitteln. (c) Getty Images/rclassenlayouts / Hochschule Darmstadt
Foto: Getty Images/rclassenlayouts / Hochschule Darmstadt
Lesezeit 1 Min.
Meldung

Studenten feiern Grundgesetz mit Online-Kampagne

Das Grundgesetz wird 70: Anlass genug für einige Darmstädter Studenten, sich zu überlegen, wie sich das Thema im Jahr 2019 etwas frischer verpacken lässt. »weiterlesen
 
Was erwarten die DPOK-Jurymitglieder von der diesjährigen Preisverleihung? (c) Getty Images / winyuu
Foto: Getty Images / winyuu
Meldung

„Bewerber sollen für Ihre Einreichung brennen“

Freitag ist DPOK-Tag: Wir fragten Jurymitglieder, was sie von der Preisverleihung erwarten – und worauf sie bei der Gewinner-Auswahl besonders Wert legen. »weiterlesen
 
Die re:publica, das OMR-Festival und die dpok-Preisverleihung sind nur einige der zahlreichen Termin-Highlights im Mai 2019. (c) Getty Images / Cesare Ferrari
Im Mai 2019 stehen zahlreiche Konferenzen, Festivals und Preisverleihungen für die Kommunikationsszene an.Foto: Getty Images / Cesare Ferrari
Meldung

Die wichtigsten Kommunikations-Termine im Mai 2019

Von re:publica bis OMR-Festival, von ECS bis depok: Der Mai 2019 strotzt nur so vor spannenden Terminen für Kommunikatoren. »weiterlesen
 
Das sind die Nominierten des dpok 2019 (c) Getty Images / thanasus
Foto: Getty Images / thanasus
Lesezeit 1 Min.
Meldung

#dpok 2019: Das ist die Shortlist

Am 24. Mai wird in Berlin wieder der Deutsche Preis für Onlinekommunikation vergeben. Nun hat die Jury die Shortlist veröffentlicht. »weiterlesen
 
Martin Moschek ist seit 2017 Mitglied der DPOK-Jury und in diesem Jahr zum ersten Mal Juryvorsitzender (c) Alexander Heinrichs Photographie
Foto: Alexander Heinrichs Photographie
Lesezeit 3 Min.
Interview

"Verliert nicht den Spaß an der Sache!"

Am 24. Mai wird in Berlin wieder der Deutsche Preis für Onlinekommunikation vergeben. Mit dem Juryvorsitzenden Martin Moschek sprachen wir darüber, was in der Onlinekommunikation derzeit wichtig ist, warum er nichts von Trends hält und was den DPOK besonders macht. »weiterlesen
 
Die Vielfalt ist die Würze des Juror-Lebens. (c) Getty Images/undefined undefined
Foto: Getty Images/undefined undefined
Lesezeit 1 Min.
Kommentar

Ein Hoch auf die Vielfalt

Mit der zunehmenden Zahl von digitalen Kanälen, aber auch von Empfängern und Mitkommunizierenden, wächst auch die Komplexität der Aufgaben von Kommunikatoren. Der Deutsche Preis für Onlinekommunikation spiegelt die Vielfalt des Berufs wider. »weiterlesen