ADVERB – Agentur für Verbandskommunikation

WIE VERBÄNDE DAS JAHR 2017 FÜR SICH NUTZEN KÖNNEN – MIT ODER OHNE FACEBOOK.

Für einige Verbände wird die Luft immer dünner. Eine Anleitung zur Selbsthilfe und ein Appell für mehr Mut bei der Wahl strategischer Maßnahmen:

Bieten Sie klare Leistungspakete!
Jeder Verband ist anders und jedes Mitglied auch. Machen Sie Ihren Mitgliedern klar, was Ihre konkreten Serviceleistungen sind und welche Mehrwerte sie davon haben. Verstecken Sie das nicht in endlosen  Bleiwüsten, sondern zeigen Sie es in einer kurzen, knappen Übersicht. Wie das gehen soll? Der Händlerbund bietet Mitgliedern unterschiedliche Leistungspakete an. So können Unternehmen selbst entscheiden,  ob sie die Basic-, Premium- oder Unlimited-Mitgliedschaft und damit verbundene Services nutzen wollen.

Bieten Sie ausschließlich, was gefällt!
Wenn Sie ganz ehrlich sind, können Sie nicht mit 100-prozentiger Sicherheit sagen, welche Angebote Ihre Mitglieder lieben – noch schlimmer: Sie wissen nicht, welche Services ihnen fehlen. Dabei könnten gerade passgenaue Leistungen den Verband unersetzlich machen. Wie das gehen soll? Der Fachverband Schreinerhandwerk Bayern hat sämtliche Mitglieder nach deren Bedürfnissen und Wünschen befragt. Die anschließende Umstrukturierung der Geschäftsstelle hatte es in sich. Aber damit ist die Zukunft des Verbandes auf Jahre gesichert.

Professionalisieren Sie Ihre Mitgliederwerbung!
Ihr Verband ist keine Vertriebsmaschine?! Dann sollten Sie sich von Akquise- und Marketingaktionen inspirieren lassen. Verkaufsargumente finden sich nicht in irgendwelchen staubigen PDF-Dateien. Warum ist das bei Ihrem Mitgliedsantrag so?
Wie das gehen soll? Der Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure hat auf der Internetseite 12000profis.de eine zentrale Anlaufstelle für Mitglieder (und übrigens auch Verbandsmitarbeiter) geschaffen. Fürsprecher und Mitgliedsvorteile sind dort gekonnt dargestellt.

Besetzen Sie die Themen der Mitglieder!
Mitglieder haben Sorgen und Nöte. Diese müssen Sie aktiv besetzen – auch im Internet. Hierzu sollten Sie Einschätzungen, Auszüge aus Rundschreiben und Vorträge auf der Verbandswebsite veröffentlichen – sozusagen als Köder. Wie das gehen soll? Der Deutsche Franchise-Verband berichtet auf seinem Blog nicht nur über drohende regulatorische Vorhaben, sondern kommentiert auch Branchenentwicklungen. Detaillierte Hintergründe erhalten Mitglieder erst auf Nachfrage oder im geschlossenen Bereich.

Nutzen Sie Social Media sinnvoll!
Wer Twitter, Facebook, XING und seine Website mit den exakt gleichen Inhalten füllt, kann es gleich sein lassen. Jeder Kanal braucht besondere Formate, die idealerweise alle zur Verbandswebsite locken. Noch besser wäre es, wenn Sie persönlich im Netz präsent sind und Position beziehen. Wie das gehen soll? Haupt- und Ehrenamtliche der Vereinigung Cockpit (VC) machen es vor: Mit eigenen Twitter-Accounts geben sie Statements ab. Gleichzeitig besetzt VC bei Facebook das Thema Flugsicherheit und zeigt, wie sich Berufsimage und politische Forderungen geschickt verbinden lassen.
Nicht alles wird sich in Ihrem Verband umsetzen lassen. Vielleicht ist aber eine Inspiration dabei. Falls Sie weiteren Austausch wünschen, kommen Sie gerne auf uns zu.


Christian H. Schuster
Geschäftsführer

PS: ADVERB ist die Agentur mit dem höchsten Spezialisierungsgrad für Verbände. Statt viel Geld in geschönte Eigendarstellungen zu stecken, setzen wir in der Werbung auf nachhaltige Beratungserfolge und Wissensaustausch. Deswegen finden Sie hier Tipps statt Konfetti oder PR-Blabla. Noch mehr Anregungen gibt es übrigens in unserem Servicemagazin „Der Verbandsstratege“.

Arbeitsfelder:

Mitgliederkommunikation
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Lobbying
Fundraising
Bereiche:
Konzeption, Strategie, Redaktion,
Kreation, Social Media, Bewegtbild,
Programmierung

Gründungsjahr:
2009
Hauptsitz:
Berlin
Mitarbeiterzahl:
10
Referenzkunden:

Landes- und Bundesverbände aus ganz Deutschland

Auswahl:
Arbeiter-Samariter-Bund (ASB)
Bund der Steuerzahler
Bundesverband Medizintechnologie
(BVMed)
Deutscher Jagdverband
Deutscher Journalisten-Verband
Deutscher LandFrauenverband
Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft
(INSM)
Johanniter Bundesverband
Spectaris
Vereinigung Cockpit
Wirtschaftsforum der SPD
Wirtschaftsjunioren Deutschland

Standorte:
Berlin
Christian H.
Schuster
Geschäftsführer
Kontakt:

ADVERB
Agentur für Verbandskommunikation
Luisenstraße 41
10117 Berlin-Regierungsviertel
Tel.: +49 (0) 30 / 30 87 85 88-0
Fax: +49 (0) 30 / 30 87 85 88-77
mail@agentur-adverb.de
www.agentur-adverb.de

 
zurück zur Übersicht