Magazin für Kommunikation | pressesprecher

jobbörse

(56)
Gewünschtes Eintrittsdatum: ab sofort
Standort: Berlin
Gewünschtes Eintrittsdatum: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Standort: Haar
Gewünschtes Eintrittsdatum: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Standort: Bielefeld
Gewünschtes Eintrittsdatum: ab sofort
Standort: Frankfurt am Main
Gewünschtes Eintrittsdatum: ab sofort
Standort: Großbeeren
Gewünschtes Eintrittsdatum: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Standort: Bad Homburg
Gewünschtes Eintrittsdatum: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Standort: Darmstadt
Gewünschtes Eintrittsdatum: Frühestmöglicher Zeitpunkt
Standort: Hamburg
Gewünschtes Eintrittsdatum: as soon as possible
Standort: Puchheim bei München
Gewünschtes Eintrittsdatum: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Standort: Düsseldorf
Gewünschtes Eintrittsdatum: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Standort: Dortmund
Gewünschtes Eintrittsdatum: ab sofort
Standort: Berlin
Gewünschtes Eintrittsdatum: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Standort: Oberschleißheim
Gewünschtes Eintrittsdatum: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Standort: Berlin
Gewünschtes Eintrittsdatum: ab sofort
Standort: Berlin
Gewünschtes Eintrittsdatum: ab sofort
Standort: Berlin
Gewünschtes Eintrittsdatum: ab sofort
Standort: Berlin
Gewünschtes Eintrittsdatum: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Standort: Frankfurt am Main
Gewünschtes Eintrittsdatum: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Standort: Ahaus
Gewünschtes Eintrittsdatum: ab sofort
Standort: Berlin
Gewünschtes Eintrittsdatum: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Standort: Kiel
Gewünschtes Eintrittsdatum: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Standort: Freiburg

Meistgelesener Artikel

Empathie bedeutet nicht, zu kuscheln, sondern authentisch zu verkörpern, was die Mitarbeiter emotional brauchen, um ihre beste Leistung abzurufen. (c) Getty Images/Huseyin Bostanci
Foto: Getty Images/Huseyin Bostanci
Lesezeit 4 Min.
Essay

Warum Empathie jetzt so wichtig ist

Der Corona-Schock sitzt tief. Einige Unternehmen kämpfen sogar um ihre Existenz. Einfühlungsvermögen von Führungskräften ist deshalb mehr denn je gefragt.
 

Von den Besten lernen

Weg vom „Plastik-Bashing“: Mit einer Kampagne wollten zwei Verbände die Debatte um Kunststoff versachlichen. (c) Getty Images/Harry Wedzinga
Foto: Getty Images/Harry Wedzinga
Lesezeit 4 Min.
Gastbeitrag

Ambivalentes Plastik

Kunststoffverpackungen verschmutzen die Meere. Die Verbände IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen und Plastics Europe Deutschland versuchen trotzdem, eine sachliche Diskussion anzustoßen.
 

Mit Meinung

Personality-Expertin Tina Schürmann fordert mehr Verständnis für berufstätige Mütter. (c) Mirjam Knickriem
Foto: Mirjam Knickriem
Lesezeit 2 Min.
Interview

„Warum Kinder leugnen?“

In der Coronakrise wurde deutlich: Frauen kümmern sich um die Kinder, Männer machen Karriere. Im Interview erklärt Personality-Expertin Tina Schürmann, warum sie Frauen zu mehr Sichtbarkeit verhelfen will und wieso Kinder dabei eine Rolle spielen sollten.
 

Beiträge

Nie sei das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) so präsent in den Medien gewesen wie jetzt, sagt Pressesprecherin Susanne Thiele. Die gestiegene Intensität bringt neue Anforderungen an ihre Arbeit. (c) Verena Meier
Foto: Verena Meier
Lesezeit 8 Min.
Interview

„Es ist die spannendste Zeit meiner Karriere“

Susanne Thiele, Pressesprecherin des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung, über die Vorbereitung von Forschern für TV-Auftritte, die medizinische Expertise von Journalist:innen und Herausforderungen der Wissenschaftskommunikation. »weiterlesen
 
Anekdotenreicher Behrendt-Style trifft auf Business- und Lebenshilfe-Ratgeber. (c) Springer Fachmedien Wiesbaden
(c) Springer Fachmedien Wiesbaden
Lesezeit 2 Min.
Rezension

Lebensweisheiten de luxe

„Von Kindern lernen“ heißt Frank Behrendts und Bertold Ulsamers neues Buch. Es regt dazu an, eine optimistische kindliche Weltsicht für sich selbst zu entdecken. »weiterlesen
 
Kommunikationsoffensive mit Charme: Mit „#BackToOffice – Anflug aufs Büro“ kommunizierte Marten neue Mitarbeiterrichtlinien im Flughafenstil. (c) GettyImages/zakokor
Bild: GettyImages/zakokor
Lesezeit 2 Min.
Gastbeitrag

Ankommen mit Abstand

Nick Marten startete auf dem Höhepunkt der Coronakrise seinen neuen Job. Schnell galt es, den Angestellten unangenehme Wahrheiten zu verkünden. »weiterlesen
 
Fototermin mit Maske bei Roche: Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (l.) und der bayerische Ministerpräsident Markus Söder. (c) picture alliance/dpa | Peter Kneffel
Foto: picture alliance/dpa/Peter Kneffel
Lesezeit 7 Min.
Bericht

Kontrollierte Offensive

Die Welt hofft, dass die Pharmaunternehmen bald einen Impfstoff gegen das Coronavirus finden. Die Industrie selbst gibt sich vorsichtig: Zu große Erwartungen will sie nicht wecken. »weiterlesen
 
Kommunikation ist gerade jetzt wichtig. Aber auf das Wie kommt es an. (c) Getty Images/Picturesque Japan
Foto: Getty Images/Picturesque Japan
Lesezeit 4 Min.
Essay

Bescheidene Krisengewinner

Die Coronakrise ist kein Grund, in Deckung zu gehen. Unternehmen sollten kommunizieren, wofür sie stehen und was sie leisten. Wer zur digitalen Avantgarde gehören möchte, sollte bei Diversität, Familienfreundlichkeit und Klimaschutz nicht rückständig bleiben. »weiterlesen
 
Kolleg:innen helfen einander: eine Hilfe-Community kann die Kommunikationsabteilung entlasten. (c) Getty Images/tutti-frutti
Bild: Getty Images/tutti-frutti
Lesezeit 4 Min.
Ratgeber

Bitte wenden Sie sich an die Community

In vielen Unternehmen hat der digitale Arbeitsplatz Einzug gehalten – oft schneller als geplant. Doch woher die Ressourcen nehmen, um die Kolleg:innen umfassend in die Tools einzuführen? Die Lösung: eine Hilfe-Community. »weiterlesen
 
Sind virtuelle Seminare genauso effizient wie Präsenz-Seminare? (c) Marcos Luiz / Unsplash
Virtuelle Seminare für Kommunikation haben ihre Tücken. Foto: Marcos Luiz / Unsplash
Kolumne

Virtuelle Seminare für Pressearbeit – geht das?

Kann die Vermittlung von Kommunikations-Kompetenzen virtuell genauso erfolgreich und effizient sein wie im Präsenz-Seminar? Claudius Kroker sagt: jein. »weiterlesen
 
Greenpeace setzt bei seinen Aktionen auf provokante Motive. 2019 demontierte die NGO das "C" aus dem CDU-Schriftzug am Konrad-Adenauer-Haus. (c) picture alliance/Paul Zinken
Foto: picture alliance/Paul Zinken
Lesezeit 4 Min.
Bericht

Laut und provokant

NGOs wie Greenpeace und der WWF müssen zuspitzen, um Öffentlichkeit und Medien zu erreichen. Wie funktioniert ihr Agenda Setting? »weiterlesen
 
Am Arbeitsplatz können sich Frauen Sexismus kaum entziehen. (c) Getty Images/Alan Graf
Foto: Getty Images/Alan Graf
Lesezeit 5 Min.
Essay

Allgegenwärtiges Grundrauschen

Anzügliche Blicke, dumme Sprüche und berufliche Nachteile – Sexismus im Arbeitsalltag ist allgegenwärtig. Er kommt häufig ironisch und subtil daher. Versteckter Sexismus gehört sichtbar gemacht. »weiterlesen