Nachrichten

Philipp Süßmann, Valerie Deguine und Philipp Stute (v. l.) von Serviceplan (c) Laurin Schmid
Foto: Laurin Schmid
Lesezeit 2 Min.
Interview

Doppelsieg für "Der Typ, der alles trennte"

Für ihre Kampagne "Der Typ, der alles trennte" räumte die Agentur Serviceplan und der Deutsche Anwaltverein beim dpok 2016 gleich zwei Preise ab. »weiterlesen
 
Franziska Nocke, Sprecherin der Evangelsichen Bank (c) Julia Nimke
Foto: Julia Nimke
Lesezeit 6 Min.
Interview

Wie die Evangelische Bank mit Werten Werte schafft

Keine Atomkraft, Kinderarbeit, Waffen und Pornografie. Wie die Evangelische Bank kommunikativ mit Werten Werte schaffen will, erklärt Sprecherin Franziska Nocke. »weiterlesen
 
Thomas Biegi, Director Communications beim Pharmakonzern Pfizer, Kirsten Altenhoff, Leiterin Kommunikation bei der Spendenbewegung „Deutschland rundet auf“ und Frauke Bank, Leiterin Unternehmenskommunikation bei dem Stadtmöblierer und Außenwerber Wall (v.l.n.r.). (c) Julia Nimke
Foto: Julia Nimke
Lesezeit 12 Min.
Interview

"Geld ist ­wichtig, aber nicht alles"

Wortkarg werden Kommunikatoren meist nur dann, wenn es um ihr eigenes Budget geht. Uns ist es dennoch gelungen, drei Kommunikatoren aus sehr unterschiedlichen Branchen zu versammeln, um mit ihnen über das Thema Geld zu sprechen. Eine Round-Table-Diskussion »weiterlesen
 
Farhad Vladi verkauft Inseln (c) thinkstock
Bild: thinkstock
Lesezeit 7 Min.
Interview

PR für Luxusinseln: "Die meisten wollen es diskret"

Farhad Vladi verkauft Inseln. Zu seinen Kunden gehören Multimilliardäre und Berühmtheiten, die um Verschwiegenheit bitten. Warum Vladi kaum PR macht, sich trotzdem nicht als Dienstleister für Superreiche versteht und wie er Käuferschichten erreicht, die gar nicht wissen, dass sie sich eine Insel leisten können, erzählt er im Interview. »weiterlesen
 
 Antje Kurz-Möller (c) Julia Nimke
Foto: Julia Nimke
Lesezeit 9 Min.
Interview

B2B-Kommunikation: Vulkan – von Herne in die ganze Welt

Was vor mehr als 125 ­Jahren als Maschinenfabrik mit ein paar Arbeitern begann, ­liefert heute weltweit: Antje Kurz-Möller, Sprecherin des Kupplungs- und Rohrverbindungsherstellers Vulkan, über Trends und Traditionen, die besonderen Herausforderungen der B2B-Kommunikation, Kulturfragen bei Mittelständlern und die Rolle von Familienunternehmen in Zeiten der Globalisierung. »weiterlesen
 
Insgesamt steigt die Zahl der aktiven Interim-Manager weiter an. (c) Thinkstock/Rawpixel Ltd
Foto: Thinkstock/Rawpixel Ltd
Lesezeit 3 Min.
Interview

Was verdient ein Interim-Manager in der Komm-Branche, Frau Strack?

Thema Interim-Management in der Kommunikationsbranche: Wir haben bei der Vorstandsvorsitzenden der Dachgesellschaft Deutsches Interim Management (DDIM) mal nach den wichtigsten Fakten gefragt. »weiterlesen
 
So gelingt der berufliche Neustart (c) Getty Images/Andy Reynolds
Foto: Getty Images/Andy Reynolds
Lesezeit 8 Min.
Interview

Neustart im Job mit mehr Freiheit? So geht´s

Jobcoach und Journalistin Katrin Wilkens über den Wertewandel in der Lebensmitte, lange Leine und Eigenverantwortung statt Gehaltserhöhung - und warum man auf den ersten Eindruck pfeifen sollte. »weiterlesen
 
Youtube-Star Simon Unge reiste für den WWF an den Amazonas. © Youtube/WWF
Screenshot: Youtube/WWF
Lesezeit 7 Min.
Interview

Bewusster Kontrollverlust: Der WWF und die Youtuber

Als NGO setzt die Umweltschutzorganisation im weltgrößten Videoportal auf Testimonials. Chefkommunikator Marco Vollmar und Digitalleiterin Astrid Deilmann über die Kampagnen „Viva Amazonia“ mit Unge im Dschungel und „Öko mit Uke“ in der heimischen Küche. »weiterlesen
 
Margarete Dinger auf der 5. Tagung Redenschreiben in Berlin (c) Laurin Schmid
Foto: Laurin Schmid
Lesezeit 2 Min.
Interview

Was ist wichtig für eine gute Rede?

Margarete Dinger ist Manager External Communications beim Technologiekonzern Voith. Sie schreibt unter anderem Reden für die Konzerngeschäftsführung. Nun war sie selbst Rednerin bei der Tagung Redenschreiben in Berlin. Sie sprach darüber, wie man auch bei wiederkehrenden Anlässen, zum Beispiel Jubilarfeiern, mit Reden stets aufs Neue überzeugen kann. »weiterlesen
 
Das Bistum Essen erzählte die Weihnachtsgeschichte auf Whatsapp (c) Bistum Essen
Foto: Bistum Essen
Lesezeit 5 Min.
Interview

Heilige Geschichten in der Hosentasche

Wie sich eine der ältesten Organisationen der Welt der Digitalisierung stellt: Das Bistum Essen erzählte die Weihnachtsgeschichte auf Whatsapp und landete mit seinen multimedialen Inhalten bei neuen Zielgruppen. Die Macher hinter der Imagekampagne im Dreier-Interview »weiterlesen
 
Lageso-Sprecher Sascha Langenbach (c) Julia Nimke
Foto: Julia Nimke
Lesezeit 4 Min.
Interview

Der neue Lageso-Sprecher: „Es gibt kein Schwarz-Weiß“

Sascha Langenbach ist Vollblut-Journalist, sein Handwerk lernte er bei der „Bild“ und dem „Berliner Kurier“. Er erklärt, warum er jetzt Senatssprecher für Flüchtlingsfragen in Berlin wurde, bei einem Rundgang durch die Erst­aufnahmeeinrichtung Lageso, deren Ruf er gerade retten muss. »weiterlesen
 
Diesen Preis möchte niemand haben. (c) Foodwatch
Bild: Foodwatch
Lesezeit 4 Min.
Interview

"Man könnte die Krise als Chance sehen"

Einmal im Jahr verleiht Foodwatch den "Goldenen Windbeutel" als Negativpreis für Lügen in der Lebensmittelwerbung. Im Interview erklärt Martin Rücker, Pressesprecher des gemeinnützigen Vereins, warum die Krisenkommunikation nominierter Unternehmen die Krise oft nur noch verschärft. »weiterlesen
 
Hilmar Sattler erklärt, wie die ­­Friedrich-Naumann-Stiftung von den Netzwerken ihrer Mitarbeiter profitiert (c) Thinkstock/Quadriga Media Berlin
Montage: Thinkstock/Quadriga Media Berlin
Lesezeit 5 Min.
Interview

Und wen kennst Du?

Mitarbeiter sind das wichtigste Kapital. Sowieso. Unter dem Aspekt, dass sie über ein wertvolles Kontaktnetz verfügen, gewinnen sie noch mehr an Bedeutung. Politikberater Hilmar Sattler im Interview über den Weg von der Visitenkarte zum Wissenstransfer und das Netzwerkmanagement der ­­Friedrich-Naumann-Stiftung. »weiterlesen
 
Warum Big Data eine immer wichtigere Rolle in der Unternehmenskommunikation spielen wird, erklärt Simon Hefti im Interview (c) Thinkstock/Quadriga Media Berlin
Montage: Thinkstock/Quadriga Media Berlin
Lesezeit 4 Min.
Interview

Das Öl des 21. Jahrhunderts

Der Weg zur sinnvollen Nutzung von Big Data ist schwer, nicht nur wegen der vielen datenschutztechnischen Vorurteile, sondern auch, weil jeder Business Case anders ist. Wie die richtige Verwendung von großen Datenmengen zu einer erfolgreichen Unternehmenskommunikation beitragen kann, erklärt Berater Simon Hefti im Interview. »weiterlesen
 
Mit gesellschaftlichem Engagement zum Vorbild werden (c) Thinkstock/RamCreativ
Foto: Thinkstock/RamCreativ
Lesezeit 2 Min.
Interview

Soziales Engagement der Unternehmen

Zum fünften Mal veranstaltet der Verein Unternehmen für die Region in Kooperation mit der Bertelsmann Stiftung den Wettbewerb „Mein gutes Beispiel“. Er soll familiengeführten und mittelständischen Unternehmen die Chance geben, ihr soziales Engagement zu präsentieren. Über das Format und die Relevanz des Wettbewerbs haben wir mit Tina Weber, Leiterin der Geschäftsstelle vom Verein Unternehmen für die Region, gesprochen.
 
Provokant und kreativ: Die HIV-Kampagne des "Vangardist". (c) Thinkstock/Archiwiz
Foto: Thinkstock/Archiwiz
Lesezeit 5 Min.
Interview

Tintenblut und Heldenmut

Das kleine österreichische Lifestyle-Magazin „Vangardist“ erregte Aufsehen mit einer spektakulären Aktion: Zum Schwerpunktthema HIV mischte man für den Print-Titel das Blut dreier infizierter Menschen in die Druckerfarbe. Chefredakteur Julian Wiehl im Gespräch über irrationale Ängste, prominente Unterstützer, Haltung und Provokation. »weiterlesen
 
Tipps für Menschen in Führungspostionen (c) Thinkstock/Photick/Eric Audras
Foto: Thinkstock/Photick/Eric Audras
Lesezeit 7 Min.
Interview

So gelingt der Karrieresprung vom Kollegen zum Chef

Wie tritt man als neue Führungskraft am besten auf und welches Verhältnis sollte man zu den Kollegen aufbauen? Im Interview verrät Dagmar Kohlmann-Scheerer die Dos and Don'ts für Aufsteiger. »weiterlesen
 
Raúl Krauthausen moderiert ab Oktober auch eine eigene Talkshow: Die "face to face"-Gespräche mit Kultur- und Medienschaffenden mit und ohne Behinderung laufen bei Sport1 und im Netz. Foto: Julia Nimke
Foto: Julia Nimke
Lesezeit 7 Min.
Interview

"Behinderung kann auch ein Lifestyle sein"

An Raúl Aguajo-Krauthausen kommt man schwer vorbei. Jedenfalls dann, wenn es um die Themen Behinderung und Inklusion geht. Zu Recht. Der Gründer der „Sozialhelden“ hat viel zu sagen und eine klare Botschaft: Menschen mit Behinderung sind sehr oft sehr glücklich. Warum das in der Öffentlichkeit gelegentlich ganz anders rüberkommt und was Medienmacher beachten sollten, erklärt er im Interview. »weiterlesen
 
Maik Matischak über die neue Sport-PR der NBA EMEA (c) Julia Nimke
Foto: Julia Nimke
Lesezeit 6 Min.
Interview

Sport-PR auf dem Vormarsch

Die National Basketball Association (NBA) möchte ihre Sportmarke weltweit bekannter machen. Im Interview erklärt Kommunikationschef Maik Matischak, wie die NBA EMEA ihre internationale Sport-PR gestaltet. »weiterlesen
 
Rudolf Schmenger (c) Picture Alliance/Boris Roessler
Wurde duch ein Falsch-Gutachten zwangspsychiatrisiert: Whistleblower Rudolf Schmenger Foto: Picture Alliance
Lesezeit 4 Min.
Interview

"Man muss wissen, wo man steht"

Als der Steuerfahnder Rudolf Schmenger bemerkt, dass er von Fällen abgezogen wurde, um große Steuersünder zu schonen, rebelliert er. So begann 2001 die sogenannte Steuerfahnder-Affäre. Sie gipfelte darin, dass man den Whistleblower Schmenger und drei seiner Kollegen für „psychisch krank“ erklärte und zwangspensionierte – durch ein nachweislich falsches Gutachten. Dennoch bewahrte Schmenger Haltung. »weiterlesen
 
Compliance ist das neue Grün: "Es muss um Geld gehen. Und Bestrafung." (c) Getty Images/iStockphoto/ismagilov
Foto: Getty Images/iStockphoto/ismagilov
Lesezeit 5 Min.
Interview

"Es muss um Geld gehen. Und um Bestrafung."

Wenn einer weiß, wie es um die Haltung deutscher Unternehmen bestellt ist, dann ist das Alexander Güttler. Der Vorsitzende des Beschwerdeausschusses Unternehmen und Markt des Deutschen Rats für Public Relations (DRPR) über das Beispiel VW, die Illusion der Steuerbarkeit von Unternehmen, CSR-Sahnehäubchen und warum Compliance das neue Grün ist. »weiterlesen
 
Die Flüchtlingshilfe der Hamburg Messe (c) Hartmut Zielke
Foto: Hartmut Zielke
Lesezeit 6 Min.
Interview

Die Flüchtlingshilfe der Hamburg Messe

Innerhalb weniger Stunden wurde aus einer der Messehallen in Hamburg eine Notunterkunft für Flüchtlinge samt Spendenverteilerzentrum. Sprecher Karsten Broockmann über die – nicht nur kommunikativen – Herausforderungen, das Spannungsfeld der diversen Stakeholder und die Macht der kleinen Gesten. Dazu: Kampagnenbeispiele mit Haltung »weiterlesen
 
Die Diktatur der Doppelmoral? (c) Thinkstock/Fuse; Thinkstock/Hemera Technologies, Collage: Quadriga Media Berlin
Fotos: Thinkstock/Fuse; Thinkstock/Hemera Technologies, Collage: Quadriga Media Berlin
Lesezeit 10 Min.
Interview

Moral ist Luxus und CSR schlecht fürs Geschäft

CSR ist Schnickschnack und zu viel Moral schadet unserer Wirtschaft. Das findet zumindest Günter Ogger. Der Wirtschaftsjournalist und Schriftsteller hat seine gewagten Thesen unter dem Titel „Die Diktatur der Moral“ nun in einem Buch zusammengefasst. Aber was ist eigentlich so schlecht an den Guten? Ein Interview, das den einen oder anderen PRler auf die Palme bringen dürfte … »weiterlesen
 
Das Erzählen von Geschichten beinhaltet genaue Planung und einen langfristigen Aufbau. (c) Thinkstock/efks
Foto (c) Thinkstock/efks
Lesezeit 9 Min.
Interview

Was macht ein Corporate Story Architect, Herr Dennehy?

Ein Produkt kann niemals der Held einer Geschichte sein, findet der Corporate Story Architect Tobias Dennehy. Im Interview erklärt der Berater, der vor einigen Jahren bei Siemens das digitale Storytelling-Magazin „/answers“ aus der Taufe hob, wie gute Geschichten im Unternehmen entstehen. »weiterlesen