Eine Mettwurst brachte Zalando viel Aufmerksamkeit (c) Thinkstock/ucius
Eine Mettwurst brachte Zalando viel Aufmerksamkeit (c) Thinkstock/ucius
Sieben Sätze zum #Mettgate

Wurst-PR

Ein Fauxpas, der dem Versandhändler viel humorvolle Aufmerksamkeit bescherte. Unsere Sieben Sätze zum #Mettgate von Zalando.

Nahezu alle Onlinemedien berichten seit einigen Tagen über eine Skurrilität des Versandunternehmens Zalando. Die Kundin Isabell hatte am 23. Oktober auf Facebook ein Foto ihrer neu erworbenen Handtasche gepostet, verwundert über die Mettwurst, die darin lag. Sonderlich aufgebracht klang sie nicht, sie wollte lediglich ihren dafür eingelösten Gutschein zurück. Zalando entschuldigte sich umgehend, man werde das prüfen, die Community kommentierte gemäßigt und amüsiert. Das Unternehmen lancierte heute selbst verschiedene Hashtags zum Thema auf Twitter und versicherte unter #Mettgate, #Zalandomettness, #Metteroffact: "Wir wissen nicht, wie die Wurst in die Tasche gekommen ist". Und, es wirkt: Über 14.500 Likes, rund 900 Shares, mehr als 3.650 Kommentare, nahezu in allen Medien – und übel nimmt es Zalando niemand. Ein müheloser Viral-Hit.

Screenshot: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10208195525873739&set=o.365604620536&type=3&theater

Die bestellte Tasche mit der Mettwurst. Screenshot: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10208195525873739&set=o.365604620536&type=3&theater

Screenshot: https://twitter.com/Zalando

Zalando reagiert mit Humor auf Twitter und sendet die Breaking News. Screenshot: https://twitter.com/Zalando

Screenshot: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10208195525873739&set=o.365604620536&type=3&theater

Der Facebook-Post der Zalando-Kundin und die Reaktion des Unternehmens. Screenshot: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10208195525873739&set=o.365604620536&type=3&theater

 

 
 

ps/NEWS: Der Newsletter für PR-Profis

 

Ob wichtige Nachrichten, Hintergründe, Case Studies oder aktuelle Debatten: Mit den ps/NEWS erhalten Sie die wichtigsten Informationen der Kommunikationsbranche kostenlos in Ihre Mailbox.
 



randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Die Gewinner:innen stehen fest. (c) Lena Giovanazzi / Quadriga Media
Foto: Lena Giovanazzi / Quadriga Media
Lesezeit 1 Min.
Meldung

Das sind die dpok-Gewinner:innen 2020

Der Deutsche Preis für Onlinekommunikation wurde bereits zum zehnten Mal vergeben – in diesem Jahr coronabedingt rein digital. »weiterlesen
 
Muss sich häufig vor Unternehmen und Politik – hier vor dem US-Kongress 2018 – rechtfertigen, warum er so wenig gegen Hate Speech unternimmt: Facebook-Chef Mark Zuckerberg. (c) picture alliance/Xinhua News Agency/Ting Shen
Foto: picture alliance/Xinhua News Agency/Ting Shen
Lesezeit 6 Min.
Bericht

Zu viel Hass auf Facebook-Seiten

Um das Zuckerberg-Netzwerk zu zwingen, stärker gegen Hass auf seiner Plattform vorzugehen, schlossen sich weltweit Tausende Unternehmen einem Werbeboykott an. Einige planen nicht mehr zurückzukehren.
 
Behörden seien in der Coronakrise über sich hinausgewachsen, beobachtet Christiane Germann. (c) Henning Schacht
Foto: Henning Schacht
Lesezeit 2 Min.
Interview

Drei Fragen an … Christiane Germann

Christiane Germann, Expertin für Behördenkommunikation, spricht über einen positiven Effekt der Coronakrise auf die Social-Media-Aktivitäten von Verwaltungen und erklärt, warum Behörden jetzt nicht nachlassen dürfen. »weiterlesen
 
Weg vom „Plastik-Bashing“: Mit einer Kampagne wollten zwei Verbände die Debatte um Kunststoff versachlichen. (c) Getty Images/Harry Wedzinga
Foto: Getty Images/Harry Wedzinga
Lesezeit 4 Min.
Gastbeitrag

Ambivalentes Plastik

Kunststoffverpackungen verschmutzen die Meere. Die Verbände IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen und Plastics Europe Deutschland versuchen trotzdem, eine sachliche Diskussion anzustoßen. »weiterlesen
 
Kolleg:innen helfen einander: eine Hilfe-Community kann die Kommunikationsabteilung entlasten. (c) Getty Images/tutti-frutti
Bild: Getty Images/tutti-frutti
Lesezeit 4 Min.
Ratgeber

Bitte wenden Sie sich an die Community

In vielen Unternehmen hat der digitale Arbeitsplatz Einzug gehalten – oft schneller als geplant. Doch woher die Ressourcen nehmen, um die Kolleg:innen umfassend in die Tools einzuführen? Die Lösung: eine Hilfe-Community. »weiterlesen
 
Über Messenger lassen sich aktuelle Informationen automatisiert genau dann ausspielen, wenn Kund:innen und Stakeholder sie brauchen. (c) Getty Images/HStocks
Foto: Getty Images/HStocks
Lesezeit 3 Min.
Gastbeitrag

Warum Whatsapp in den Kommunikationsmix gehört

Newsletter über Whatsapp verschicken? Seit Ende 2019 ist das nicht mehr möglich. Wer nun glaubt, der Messenger sei nicht mehr erfolgreich in der Kommunikationsstrategie einzusetzen, irrt – sagt Messenger-Experte Matthias Mehner und erklärt, warum. »weiterlesen