GfK Studie belegt Vertrauen in die Feuerwehr (c) thinkstock/nikitos77
GfK Studie belegt Vertrauen in die Feuerwehr (c) thinkstock/nikitos77

Wer genießt das größte Vertrauen?

Der GfK Verein hat seine internationale Studie „GfK Trust in Professions“ vorgelegt. Die Feuerwehr genießt demnach das größte Vertrauen bei deutschen Verbrauchern, Journalisten und Werbefachleute kommen erstaunlich schlecht weg.
Jeanne Wellnitz

Nur 37 Prozent der in Deutschland Befragten gaben im diesjährigen Vertrauensindex der GfK an, dass sie Journalisten "voll und ganz" oder "überwiegend" vertrauen. Die Werbefachleute hat es noch schwerer getroffen. Sie kommen nur auf einen Wert von 27 Prozent. Diese beiden Berufsgruppen liegen damit noch hinter den oft gescholtenen Bankern, die mit 39 Prozent im unteren Mittelfeld des Rankings landen.

Feuerwehr genießt größtes Vertrauen

Helfende Berufe schneiden weltweit am besten ab. Wie in 14 weiteren Ländern vertrauen auch die Deutschen neben der Feuerwehr vor allem Sanitätern, Krankenschwestern und Pflegern. Die Feuerwehr landeten mit 97 Prozent auf dem ersten Platz.

Die Reisefreude der Deutschen zeigt sich im Ergebnis der Piloten. 91 Prozent der Studienteilnehmer vertrauen der Berufsgruppe. Die Polizei hält mit 81 Prozent ihren Vorjahreswert.

Wenig Vertrauen in Politiker

Den letzten Rang belegen die Politiker. Überraschend ist, dass der Beruf des Bürgermeisters mit 55 Prozent jedoch ein respektables Ergebnis erzielt und sich deutlich vom Rest der Politikerklasse abhebt. Nach Euro- und Bankenkrise kommen Banker und Bankangestellte auf einen Vertrauenszuspruch von 39 Prozent; noch deutlich vor Versicherungsvertretern. Diese liegen mit 19 Prozent auf dem vorletzten Platz.

Gewinner und Verlierer des Vertrauensindex

Für den Index wurden von September bis November 2013 circa 28.000 Teilnehmer aus 25 Ländern interviewt.

 
 

ps/NEWS: Der Newsletter für PR-Profis

 

Ob wichtige Nachrichten, Hintergründe, Case Studies oder aktuelle Debatten: Mit den ps/NEWS erhalten Sie die wichtigsten Informationen der Kommunikationsbranche kostenlos in Ihre Mailbox.
 

CAPTCHA

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.



randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Neun von zehn Befragten äußerten ihr Misstrauen gegenüber Public Relations. (c) Getty Images / stevanovicigor
Zwei Drittel sehen die Hauptbeschäftigung von PR-Spezialisten darin, auf Partys zu gegen und Cocktails zu trinken. Foto: Getty Images / stevanovicigor
Meldung

92% misstrauen Public Relations (Umfrage UK)

Die PR selbst hat einen miserablen Ruf und wird häufig missverstanden. Das legen aktuelle Umfrageergebnisse aus Großbritannien nahe. »weiterlesen
 
Daniel Brandt, Marketing-Verantwortlicher bei Horsch, will aus den "Farming Heros" eine Testimonial-Kampagne machen./ Daniel Brandt: (c) Horsch
Bild: Horsch
Interview

„Wir schufen den „Iron Man“ der Landwirtschaft“

Die „Farming Heroes“ von Horsch gehören zu den großen Gewinnern des dpok. Mit der Kampagne hat die Firma noch einiges vor. »weiterlesen
 
Bayers große PR-Initiative trifft auf noch größere Skepsis./ Bayer-Logo: (c) Bayer
Bild: Bayer
Meldung

Bayers PR-Initiative trifft auf Skepsis

„Wir haben zugehört. Und verstanden.“ Mit dieser Kampagne will der Chemie-Riese Bayer sein Image aufpolieren. Doch er stößt damit vor allem auf Skepsis. »weiterlesen
 
Jung von Matt orientiert sich bei einer Kampagne an einem Nazi-Plakat./ Hochschulkampagne (c) Twitter/@m_e_e_t_a
Bild: Twitter/@m_e_e_t_a
Meldung

Jung-von-Matt-Kampagne bedient sich an Nazi-Plakat

Jung von Matt sorgen mit ihrer Kampagne für die SRH Hochschule Heidelberg für Empörung in sozialen Netzwerken. Ein Foto erinnert an Nazi-Propaganda aus den 1930ern. »weiterlesen
 
Im Fokus des ECM 2019 stand das Thema Vertrauen. (c) Getty Images / Arnanzung
Foto: Getty Images / Arnanzung
Lesezeit 3 Min.
Studie

Kommunikatoren kämpfen mit steigendem Misstrauen

Die Kommunikation wird von wachsendem Misstrauen gegenüber der Branche auf die Probe gestellt, ergab eine aktuelle Studie. Neue Möglichkeiten bieten sich unter anderem durch den Vormarsch der künstlichen Intelligenz. »weiterlesen
 
Deutsche-Börse-Chef Theodor Weimer hatte im ersten Quartal 2019 das beste Medien-Image. (c) Getty Images (c) Jirsak
Foto: Getty Images (c) Jirsak
Lesezeit 1 Min.
Studie

Deutsche-Börse-Chef Weimer hat das beste Image

Über welche CEOs wird in den Medien am positivsten berichtet? Laut einer aktuellen Studie hatte im ersten Quartal 2019 Theodor Weimer von der Deutschen Börse die Nase vorn. »weiterlesen