Das C fordert mehr Maßnahmen zum Klimaschutz vom DU. / Ich bin das C: (c) Greenpeace/@IchBinDasC
Das C fordert mehr Maßnahmen zum Klimaschutz vom DU. / Ich bin das C: (c) Greenpeace/@IchBinDasC
#DUohneC

Was Twitter-User und CDU zum Buchstabenklau sagen

Was sagt die CDU zum Buchstabeklau? Wie beurteilt die Twitter-Gemeinde die PR-Aktion von Greenpeace? Antworten liefert #DUohneC.
Toni Spangenberg

Greenpeace klaut der CDU das C aus dem Namen, um damit die zögerliche Haltung der Partei beim Klimaschutz anzuprangern. Mittlerweile hat der Buchstabe einen eigenen Twitter-Channel mit mehr als 7.000 Followern und geht auf Reisen. Die CDU reagiert auf Twitter mit Humor auf die PR-Aktion, auf Facebook jedoch gar nicht, wie einige Twitter-User anmerken. Unter #DUohneC feiern User und CDU-Politiker die Aktion und toben sich kreativ aus.

Einer meint, auch die CSU habe das C im Namen nicht verdient.

Glaubt man diesem Foto, bringt das verschwundene C die CDU nicht etwa zum Nachdenken, sondern sorgt bei Paul Ziemiak, Annegret Kramp-Karrenbauer, Angela Merkel und Michael Kretschmer für einige Lacher.

Paul Ziemiak will das C wiedergefunden haben. Es soll auf dem CDU-Parteitag in Leipzig sein.

Dort soll es die Gäste begrüßen, wie dieses Foto zeigt.

Das DU macht sich Sorgen um sein C. Es sehe so mitgenommen nach der Trennung aus.

In der folgenden Karikatur taucht es hinter Annegret-Kramp-Karrenbauer auf.

C und DU stecken in einer Beziehungskrise. Der christliche Buchstabe braucht erst einmal Abstand.

Die Partei nutzt #DUohneC für ein gewohnt satirisches Plakat.

Welche Pläne Greenpeace noch in der Schublade hat? Darüber spekuliert dieser User.

So, genug gelacht, findet wohl Philipp Amthor. Das DU will zur Sachpolitik zurück.

 
 


randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Bleiben die Likes unter Posts verborgen, posten User mehr – und verbringen somit mehr Zeit auf Instagram. (c) Getty Images / Olga Niekrasova
Foto: Getty Images / Olga Niekrasova
Meldung

Versteckt Instagram Likes, damit User mehr posten?

Seit einiger Zeit versteckt Instagram die Like-Zahlen unter User-Posts. Dahinter könnte unter anderem auch ein recht eigennütziger Zweck stecken.
 
Das können B2B-Unternehmen bei ihrer Social-Media-Arbeit besser machen. (c) Getty Images / Tick-Tock
Foto: Getty Images / Tick-Tock
Gastbeitrag

So verbessern B2B-Brands ihre Social-Media-Arbeit

Viele B2B-Unternehmen nutzen die Möglichkeiten der sozialen Medien bereits gewinnbringend. Für alle, die sich hier noch schwertun, hat unser Gastautor einige Tipps zusammengestellt.
 
70 CEOs unterzeichnen einen Klimaschutz-Appell./ Klimaschutz: (c) Getty Images /Animaflora
Foto: Getty Images /Animaflora
Meldung

70 CEOs weltweit unterzeichnen Klimaschutz-Appell

70 internationale Konzern-Bosse wollen mit einem Appell erreichen, dass sich die US-Regierung zum Klimaschutzabkommen von Paris bekennt. »weiterlesen
 
Will man sich online mit Journalisten, Experten und Politikern vernetzen, kommt man an Twitter kaum vorbei. (c) Getty Images / royyimzy
Foto: Getty Images / royyimzy
Gastbeitrag

Wie man die richtigen Stakeholder findet

Unternehmen, die sich online mit Journalisten, Experten und Politikern vernetzen wollen, kommen an Twitter kaum vorbei. Wie baut man eine Community strategisch auf? »weiterlesen
 
Die Klimaschutzdebatte wird von Verbotsforderungen bestimmt./ Moral und Verbote: (c) Getty Images/ Rawpixel
Foto: Getty Images/ Rawpixel
Gastbeitrag

Verbote prägen die Klimaschutzdebatte

Autofahren, Fliegen und Fleisch: Wie gehen Unternehmen damit um, dass ihre Produkte nach Ansicht von Klimaschützern kaum noch konsumiert werden dürften? »weiterlesen
 
Die Polizei als Marke polarisiert, meint der Münchner Polizeisprecher Marcus da Gloria Martins. (c) Polizei München
Foto: Polizei München
Interview

„Humorvoll und empathisch kommunizieren“

Die Polizei München ist seit mehr als fünf Jahren auf Twitter. Polizeisprecher Marcus da Gloria Martins über Learnings, Verantwortung und die Herausforderung, als Behörde die richtige Sprache zu finden. »weiterlesen