Facebook prüft den Verzicht auf die Anzahl von Post-Likes./ Likes: (c) Getty Images/CASEZY
Facebook prüft den Verzicht auf die Anzahl von Post-Likes./ Likes: (c) Getty Images/CASEZY
Vorbild Instagram

Versteckt Facebook die Anzahl der Likes?

Facebook könnte die Like-Anzahl von Posts bald verbergen. Offenbar plant das Unternehmen einen Testlauf.
Toni Spangenberg

Facebook könnte bald damit starten, die Anzahl der Likes von Posts zu verbergen. Über die Motive schweigt das Unternehmen. Vermutlich versucht es damit Nutzer vor Neid zu schützen und sie davon abbringen, sich selbst zu zensieren. Facebook-Tochter Instagram testet den Verzicht auf die Like-Anzahl bereits in sieben Ländern: Italien, Kanada, Brasilien, Japan, Australien, Neuseeland und Irland.

Reverse-Engineering-Expertin Jane Manchun Wong fiel die fehlende Like-Anzahl in einem Prototypen der Facebook-Android-App auf. Auf eine Anfrage von Techcrunch bestätigte Facebook, darüber nachzudenken die Anzahl der Post-Likes testweise zu verbergen. Ein genauer Zeitplan ist nicht bekannt. Auch über die bisherigen Erkenntnisse aus dem Instagram-Test schweigt das soziale Netzwerk. 

Wahrscheinlich ist, dass Facebook mit dem Verbergen der Like-Anzahl auf seinen Netzwerken die geistige Gesundheit seiner User im Blick hat. Laut einer Studie der britischen Royal Society for Public Health von 2017 legen junge Menschen häufig ein Verhalten an den Tag, das die Forscher mit „vergleichen und verzweifeln“ beschreiben. Sie hätten oft das Gefühl, ihr Leben könne nicht mit den Highlights anderer Instagram-Profile mithalten. 

 

 
 


randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Leidet die Qualität des Journalismus unter dem Zeitdruck? / Zeitdruck: (c) Getty Images/baloon111
Zeitdruck im Journalismus. Foto: Getty Images/baloon111
Bericht

Wie Journalisten Zeitdruck begegnen

Wie der Journalismus trotz Zeitdrucks die Qualität der Beiträge hochhält, erklärt Dominic Hebestreit vom SWR. »weiterlesen
 
Bodo Ramelow versucht sich an einem "Unboxing"-Video. (c) Screenshot/Die Linke
Bodo Ramelow (c) Screenshot/Die Linke
Lesezeit 1 Min.
Meldung

Bodo Ramelow entdeckt Youtube

Nach der CSU hat jetzt auch die Linke das Medium Youtube für sich entdeckt. Wie schlägt sich Bodo Ramelow in seinem ersten „Unboxing-Video“? »weiterlesen
 
Armin Petschner moderiert CSYou. / Armin Petschner: (c) Screenshot Youtube
Armin Petschner. Bild: Screenshot Youtube
Kommentar

CSYou musste scheitern

Die CSU startet den halbherzigen Versuch, mit einem Youtube-Format eine junge Zielgruppe zu erreichen. Er ist zum Scheitern verurteilt. Ein Kommentar. »weiterlesen
 
Die USA wollen sich mit einer Software gegen Fake News wappnen. / Fake News: (c) Getty Images/ juststock
Fakes News. Foto: Getty Images/ juststock
Meldung

USA entwickeln Software gegen Fake News

Die USA wollen mit einer Software gegen Fake News vorgehen. In vier Jahren soll das vom Militär entwickelte Projekt einsatzbereit sein. »weiterlesen
 
Die Sichtbarkeit von Mitarbeitern in Social Media ist in den vergangenen Jahren immer wichtiger geworden./ Corporate Influencer Day: (c) Quadriga Media Berlin
Corporate Influencer Day. Foto: Quadriga Media Berlin
Bericht

Darum ging’s beim ersten Corporate Influencer Day

Corporate Influencer liegen im Trend. Wie Firmen von ihnen profitieren und was man bei ihrem Einsatz beachten muss, erfuhren Gäste des Corporate Influencer Day. »weiterlesen
 
Kommunikatoren müssen die Dynamiken im Netz verstehen, meint Katharina Nachbar. / Katharina Nachbar: (c) GPPI/Katharina Nachbar
Katharina Nachbar. Foto: GPPI/Katharina Nachbar
Interview

„Desinformation ist die neue Realität“

Im Interview mit pressesprecher verrät Katharina Nachbar, wie Unternehmen mit Lügen und Desinformationen umgehen sollten. »weiterlesen