Twitter launcht ein Privacy Center./ Hashtag: (c) Getty Images/Art24hr
Twitter launcht ein Privacy Center./ Hashtag: (c) Getty Images/Art24hr
Neuer Dienst

Twitter Privacy Center für Datenschutz gestartet

Twitter bündelt seine Datenschutzaktivitäten in einem Privacy Center für Datenschutz.
Aus der Redaktion

Twitter startet einen zentralen Anlaufpunkt für Datenschutz, das Twitter Privacy Center. Ziel ist es, sämtliche Aktivitäten des Unternehmens in Bezug auf Privatsphäre und Datenschutz zu bündeln. Dazu gehören Informationen über Initiativen von Twitter, Ankündigungen, neue Privatsphäre-Produkte und Sicherheitsvorkommnisse. 

Damit wolle die Firma Details ihrer Arbeit in diesen Feldern leichter zugänglich machen. Tatsächlich dürften auch die Auswirkungen der DSGVO und anderer Datenschutzgesetze Twitter dazu bewogen haben, ein Privacy Center zu starten. 

Der neue Anlaufpunkt für Datenschutz soll Informationen sowohl für Nutzer als auch für Partner des Unternehmens bereitstellen. Für letztere stellt Twitter beispielsweise Seiten über die DSGVO, den CCPA (California Consumer Privacy Act) und Global DPA (Data Processing Addendum) bereit. Der Nutzer-Bereich führt unter anderem zu Twitters AGB, Datenschutzrichtlinie und Account-Einstellungen.

 

 
 


randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Das BMI will unabhängig von Whatsapp werden./ Messenger: (c) Getty Images/fotocelia
Messenger. Foto: Getty Images/fotocelia
Meldung

Bundesregierung will eigenen Messenger entwickeln

Die Bundesregierung sucht nach einem eigenen Messenger. Frankreich hat bereits eine Whatsapp-Alternative. »weiterlesen
 
Will man sich online mit Journalisten, Experten und Politikern vernetzen, kommt man an Twitter kaum vorbei. (c) Getty Images / royyimzy
Foto: Getty Images / royyimzy
Gastbeitrag

Wie man die richtigen Stakeholder findet

Unternehmen, die sich online mit Journalisten, Experten und Politikern vernetzen wollen, kommen an Twitter kaum vorbei. Wie baut man eine Community strategisch auf? »weiterlesen
 
Investigativer Journalismus soll das Dunkelfeld der Gesellschaft erhellen./ Uwe Herzog: (c) Kirsten Herzog
Uwe Herzog. Foto: Kirsten Herzog
Interview

Warum der Pressekodex "Team Wallraff" verbietet

Journalist Uwe Herzog erklärt im Interview, warum es das vermeintlich investigative "Team Wallraff" überhaupt nicht geben dürfe. »weiterlesen
 
Werbung, die Themen und nicht etwa Personen in den Vordergrund stellt, soll auch künftig erlaubt bleiben. / Hashtag: (c) Getty Images/FarAway
Twitter. Foto: Getty Images/FarAway
Meldung

Twitter schränkt Verbot politischer Werbung ein

Twitter will politische Werbung verbieten. Dafür überarbeitet das Unternehmen seine Regeln und rudert teilweise zurück. »weiterlesen
 
Ulf Poschardt verlässt Twitter. (c) Getty Images / zoff-photo
Foto: Getty Images / zoff-photo
Meldung

„Das klingt heulsusig“: Poschardt verlässt Twitter

Ulf Poschardt, Chefredakteur der „Welt“, verlässt Twitter. In seinem Blatt erklärt er, was ihn dazu bewogen hat. »weiterlesen
 
Elon Musk verabschiedet sich von Twitter (c) Daniel Oberhaus [CC BY-SA 4.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)]
Foto:Daniel Oberhaus [CC BY-SA 4.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)]
Meldung

Tesla-Chef Musk verkündet Abschied von Twitter

Elon Musk verkündet seinen Abschied von Twitter, weil er sich „über den Nutzen der Plattform nicht sicher“ ist. Seine Tweets hatten ihm in der Vergangenheit immer wieder Ärger eingebracht. »weiterlesen