(c) Getty Images/Novelo Eyeem
(c) Getty Images/Novelo Eyeem
Kurz-Video-Plattform

Leak: Über 4 Millionen deutsche Nutzer bei Tiktok

Die Kurz-Video-App Tiktok ist laut einer geleakten Präsentation in Deutschland besonders stark. Nun will das Netzwerk seine Reichweite vermarkten.
Aus der Redaktion

Besonders bei Teenagern erfreut sich Tiktok, eine globale Plattform für kurze mobile Videos, seit einiger Zeit bemerkenswerter Beliebtheit. Jetzt liegen erstmals spezifische Zahlen über die Nutzung des Dienstes und die Vermarktungspläne des Unternehmens vor – dank einer geleakten Pitch-Präsentation, über die das britische Online-Magazin Digiday berichtet.

Demnach ist Tiktok in Deutschland besonders erfolgreich. Über 4,1 Millionen aktive Nutzer verzeichne das Netzwerk hierzulande und damit mehr als etwa in Frankreich, Spanien und Großbritannien. Weltweit seien es rund 800 Millionen aktive Nutzer.

In dem Dokument, das Tiktok laut Digiday „einer großen europäischen Werbeagentur“ präsentiert habe, heißt es außerdem, aktive deutsche Nutzer öffneten die App im Durchschnitt acht Mal täglich und verbrächten rund 39 Minuten am Tag in dem Netzwerk. 54 Prozent des Tiktok-Publikums seien weiblich.

Offenkundig will Tiktok nun systematisch damit beginnen, in die Vermarktung seiner Reichweite einzusteigen. Die Präsentation enthält neben Konzepten für digitale Video-Werbeformate wie „Product Snapshots“, „Brand Takeovers“ und „In-Feed Native Videos“ auch spezielle Angebote für Unternehmenskommunikatoren, beispielsweise die „Hashtag Challenge“ und „Branded Lenses“.

Tiktok gehört zum chinesischen Technologieunternehmen Bytedance und fusionierte im Sommer 2018 mit Musica.ly, einer anderen bis dahin vor allem unter Teenagern ebenfalls äußerst beliebten Short-Video-App.

Weiterführender Link:
Die geleakte Pitch-Präsentation von Tiktok

 

 
 

ps/NEWS: Der Newsletter für PR-Profis

 

Ob wichtige Nachrichten, Hintergründe, Case Studies oder aktuelle Debatten: Mit den ps/NEWS erhalten Sie die wichtigsten Informationen der Kommunikationsbranche kostenlos in Ihre Mailbox.
 

CAPTCHA

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.



randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Vodafone-Kommunikatorin und DPOK-Juryvorsitzende Caren Altpeter im Interview. (c) Vodafone
Foto: Vodafone
Interview

„Der persönliche Austausch ist immer noch wichtig“

Welche Trends werden beim diesjährigen DPOK wichtig? Und womit können Bewerber punkten? Das verrät die Co-Juryvorsitzende Caren Altpeter im Interview. »weiterlesen
 
Mit ihrer aktuellen Werbekampagne erntete Scandinavian Airlines einen Shitstorm von rechts. (c) Getty Images / ArtesiaWells
Foto: Getty Images / ArtesiaWells
Meldung

Rechte nehmen Scandinavian Airlines ins Visier

In einem Werbespot weist die Airline auf den Anteil verschiedener Nationen an skandinavischen Errungenschaften hin – und erntet damit einen Shitstorm. »weiterlesen
 
Reuters und Facebook kooperieren beim Fakten-Check. / Fakten: (c) Getty Images/Gajus
Fakten: (c) Getty Images/Gajus
Meldung

Reuters unterstützt Facebook beim Fakten-Check

Reuters arbeitet ab sofort mit Facebook beim Checken von Fakten zusammen. Ein vierköpfiges Team prüft dafür Posts von User:innen. 
 
Zwei Bundesländer fordern Social Media zur Herausgabe von Userdaten auf. / Datenschutz: (c) Getty Images/Chainarong Prasertthai
Datenschutz: (c) Getty Images/Chainarong Prasertthai
Meldung

Social Media sollen personenbezogene Daten sichern

Einige Bundesländer fordern, dass Social Media Name, Adresse und Geburtsdatum ihrer Nutzer:innen erheben müssen. »weiterlesen
 
Bundesweit informieren Feuerwehren unter #112live heute über ihre Arbeit. / Symbolbild Feuerwehr: (c) Getty Images/industryview
Foto: Getty Images/industryview
Meldung

Twittergewitter #112live – Feuerwehren informieren

Wie sieht die Arbeit der Feuerwehr aus? Und wozu braucht es den Notruf 112? Darüber informiert ein bundesweites Twittergewitter. »weiterlesen
 
Das gilt es für Unternehmen bei der Zusammenarbeit mit Influencern zu beachten. (c) Getty Images / chatsimo
Foto: Getty Images / chatsimo
Gastbeitrag

Influencer Marketing – darauf müssen Firmen achten

Influencer-Marketing ist bei Unternehmen als Kommunikationsmittel längst etabliert. Dabei sollten sie sich rechtlich absichern. Warum es sich lohnt, dass Unternehmen und Influencer einen Vertrag abschließen, und was da alles reingehört. »weiterlesen