(c) Getty Images/Novelo Eyeem
(c) Getty Images/Novelo Eyeem
Kurz-Video-Plattform

Leak: Über 4 Millionen deutsche Nutzer bei Tiktok

Die Kurz-Video-App Tiktok ist laut einer geleakten Präsentation in Deutschland besonders stark. Nun will das Netzwerk seine Reichweite vermarkten.
Aus der Redaktion

Besonders bei Teenagern erfreut sich Tiktok, eine globale Plattform für kurze mobile Videos, seit einiger Zeit bemerkenswerter Beliebtheit. Jetzt liegen erstmals spezifische Zahlen über die Nutzung des Dienstes und die Vermarktungspläne des Unternehmens vor – dank einer geleakten Pitch-Präsentation, über die das britische Online-Magazin Digiday berichtet.

Demnach ist Tiktok in Deutschland besonders erfolgreich. Über 4,1 Millionen aktive Nutzer verzeichne das Netzwerk hierzulande und damit mehr als etwa in Frankreich, Spanien und Großbritannien. Weltweit seien es rund 800 Millionen aktive Nutzer.

In dem Dokument, das Tiktok laut Digiday „einer großen europäischen Werbeagentur“ präsentiert habe, heißt es außerdem, aktive deutsche Nutzer öffneten die App im Durchschnitt acht Mal täglich und verbrächten rund 39 Minuten am Tag in dem Netzwerk. 54 Prozent des Tiktok-Publikums seien weiblich.

Offenkundig will Tiktok nun systematisch damit beginnen, in die Vermarktung seiner Reichweite einzusteigen. Die Präsentation enthält neben Konzepten für digitale Video-Werbeformate wie „Product Snapshots“, „Brand Takeovers“ und „In-Feed Native Videos“ auch spezielle Angebote für Unternehmenskommunikatoren, beispielsweise die „Hashtag Challenge“ und „Branded Lenses“.

Tiktok gehört zum chinesischen Technologieunternehmen Bytedance und fusionierte im Sommer 2018 mit Musica.ly, einer anderen bis dahin vor allem unter Teenagern ebenfalls äußerst beliebten Short-Video-App.

Weiterführender Link:
Die geleakte Pitch-Präsentation von Tiktok

 

 
 

ps/NEWS: Der Newsletter für PR-Profis

 

Ob wichtige Nachrichten, Hintergründe, Case Studies oder aktuelle Debatten: Mit den ps/NEWS erhalten Sie die wichtigsten Informationen der Kommunikationsbranche kostenlos in Ihre Mailbox.
 

CAPTCHA

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.



randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Cosplayer sollen in Videos die Reaktionen von Passanten auf sie festhalten. / Cosplayer: (c) Getty Images/LightFieldStudios
Cosplayer Gamescom. Foto: Getty Images/LightFieldStudios
Meldung

Tiktok und Chip starten Cosplayer-Kampagne

Tiktok und das Magazin Chip starten eine gemeinsame Cosplay-Kampagne zum Auftakt der Gamescom. »weiterlesen
 
Zeitgemäße Bewegtbildproduktion in der Unternehmenskommunikation benötigt ebenso viel Sachverstand wie Strategie und Planung. / Bewegtbild: (c) Getty Images/guruXOOX
Videos in PR. Foto: Getty Images/guruXOOX
Bericht

Wie Unternehmen von Videos profitieren

Nie gab es vielfältigere, bessere Möglichkeiten, die Bewegtbildkommunikation in Unternehmen zu „strategisieren“, sie also mit einer konsistenten Kommunikationsstrategie zu unterfüttern. Belohnt wird dieser Mut mit einer Stärkung des eigenen Markenkerns. »weiterlesen
 
Die US-Kartellbehörde FTC untersucht eine mögliche Zerschlagung Facebooks. (c) Getty Images / fongfong2
Der Kauf von Instagram und Whatsapp durch Facebook könnte rückgängig gemacht werden. Foto: Getty Images / fongfong2
Meldung

Facebook-Zerschlagung gewinnt mächtige Fürsprecher

Der Chef der US-Kartellbehörde FTC erklärte, Instagram und Whatsapp könnten aus dem Facebook-Imperium wieder herausgelöst werden. »weiterlesen
 
Boehringer Ingelheim porträtiert CFO Michael Schelmer. / Boehringer Ingelheim: (c) Boehringer Ingelheim
Foto: Boehringer Ingelheim
Gastbeitrag

Wie Boehringer Ingelheim Videos für die PR nutzt

Wie gelingt ein Videoporträt eines Vorstands ohne mehrfach redigierte, abgestimmte Skripts und Teleprompter? Boehringer Ingelheim wagte mit „Die Summe meiner Teile“ viel – und wurde nicht nur mit dem Gewinn des Deutschen Preises für Onlinekommunikation belohnt. »weiterlesen
 
Nur 26 Prozent der Deutschen hören Podcasts./Podcast: (c) Getty Images/RenysView
Podcasts in Deutschland. Foto: Getty Images/RenysView
Bericht

Podcast-Hype geht an den meisten Deutschen vorbei

Laut Bitkom-Studie sind Podcasts ein Nischenmedium. Nur ein Viertel der Deutschen hört sie regelmäßig, die meisten bevorzugen kurze Folgen. »weiterlesen
 
Facebook-CEO Mark Zuckerberg plant einen eigenen News-Bereich auf Facebook. / Mark Zuckerberg: (c) Facebook
Facebook-CEO Mark Zuckerberg. Foto: Facebook
Meldung

Facebook will Nachrichten von Verlagen lizenzieren

Facebook plant, noch diesen Herbst einen eigenen News-Bereich zu starten. Verlagen bietet der Konzern für ihre Inhalte jährlich mehrere Millionen Dollar. »weiterlesen