(c) Martin Hörmandinger/APA-Fotoservice
(c) Martin Hörmandinger/APA-Fotoservice

Therme Wien gewinnt österreichischen Staatspreis PR

In Wien wurden die besten PR-Projekte ausgezeichnet.
Aus der Redaktion

In Wien ist am Donnerstagabend zum 35. Mal der österreichische Staatspreis PR verliehen worden. In diesem Jahr ging der Preis an die Therme Wien und die PR-Agentur The Skills Group mit ihrer Kampagne „Themenflair in der Wiener U-Bahnlinie U1 – Video-Kommunikation als Social-Media-Ereignis“, die humorvoll die Anbindung der Therme an die Wiener U-Bahn thematisierte.

Der Preis wird von dem österreichischen Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort in Zusammenarbeit mit dem Public Relations-Verband Austria (PRVA) jährlich ausgerichtet. Daneben werden PR-Leistungen in sechs Kategorien und Nachwuchskräfte mit dem „Austrian Young PR Award“ geehrt.

Die Kategoriesieger 2018

  • Kategorie „Corporate PR“

„Mein liebstes Kleidungsstück“ Klasse Wäsche Geschichtenwettbewerb
Klasse Wäsche Österreich und Deutschland und Prima PR

  • Kategorie Corporate Social Responsibility – CSR-Kommunikation

„Schau auf dich und nicht aufs Handy!“
Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) und Unit [11] Communications Austria, Partl Hewson Kreativ Büro 

  • Kategorie „Digitale Kommunikation“ 

„Thermenflair in der Wiener U-Bahnlinie U1 – Video-Kommunikation als Social-Media-Ereignis“
Therme Wien und The Skills Group

  • Kategorie „Interne PR & Employer Branding“

„Infineon Austria: Eine Strategie für uns alle!“
Infineon Technologies Austria

  • Kategorie „Produkt und Service-PR“ 

„NEOH – der Rebell im Naschregal“
Alpha Republic und Ketchum Publico

  • Kategorie „Spezialprojekte / Innovationen“ 

„Serve the Sky – Beachvolleyball über den Dächern Wiens“
Beach Majors

  • Austrian Young PR Award 

„#HeldenmitHerz“
Marta Halacinska, David Sievers, IKP Wien 

 

 
 

ps/NEWS: Der Newsletter für PR-Profis

 

Ob wichtige Nachrichten, Hintergründe, Case Studies oder aktuelle Debatten: Mit den ps/NEWS erhalten Sie die wichtigsten Informationen der Kommunikationsbranche kostenlos in Ihre Mailbox.
 

CAPTCHA

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.



randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Die Global Alliance for Responsible Media kämpft gegen Hass im Internet./ Hass im Internet: (c) Chainarong Prasertthai/ Getty Images
Bild: Chainarong Prasertthai/ Getty Images
Meldung

Kampf gegen Hetze und für Brand Safety im Netz

Sie setzen sich für mehr Brand Safety im Internet ein. Dafür kooperieren 16 weltweit führende Werbetreibende mit anderen Größen der Medienindustrie. »weiterlesen
 
Daniel Brandt, Marketing-Verantwortlicher bei Horsch, will aus den "Farming Heros" eine Testimonial-Kampagne machen./ Daniel Brandt: (c) Horsch
Bild: Horsch
Interview

„Wir schufen den „Iron Man“ der Landwirtschaft“

Die „Farming Heroes“ von Horsch gehören zu den großen Gewinnern des dpok. Mit der Kampagne hat die Firma noch einiges vor. »weiterlesen
 
Pressearbeit heißt: die Presse über Neues zu informieren. Leider funktioniert das nicht immer. (c) Getty Images / Zerbor
Foto: Getty Images / Zerbor
Lesezeit 3 Min.
Kommentar

So schreibt man gute Pressemitteilungen

Eine Pressemittelung oder Presseinformation heißt so, weil PR-Leute und Pressesprecher damit die Presse informieren oder Wissen mit ihr teilen. Viel zu viele Pressemitteilungen geben aber gar nichts "Teilbares" her. Wie man es besser macht, weiß unser Kolumnist. »weiterlesen
 
Große Supermarktketten zögern, wenn es darum geht, Verantwortung für die Reduktion von Plastikmüll zu übernehmen. (c) Getty Images / Nastco
Foto: Getty Images / Nastco
Lesezeit 5 Min.
Gastbeitrag

Plastikverzicht bietet auch PR-Potential

Inzwischen gibt es zahlreiche Alternativen zu Verpackungen aus Plastik. Doch wenn es darum geht, Verantwortung für die Reduktion von Plastikmüll zu übernehmen, zögern große Supermarktketten. Dabei scheint in solchen Maßnahmen ungenutztes PR-Potenzial zu schlummern. »weiterlesen
 
Der BGH urteilt: Unternehmen haften, wenn Dritte ihre Social-Media-Posts teilen./ BGH-Urteil: (c) Getty Images/liveostockimages
Bild: Getty Images/liveostockimages
Meldung

Firmen haften für geteilte Social-Media-Posts

Wer eine rechtswidrige Behauptung auf Social Media veröffentlicht, haftet nicht nur für seinen Originalbeitrag. Firmen haften laut BGH auch, wenn Dritte den Beitrag teilen.
 
Bayers große PR-Initiative trifft auf noch größere Skepsis./ Bayer-Logo: (c) Bayer
Bild: Bayer
Meldung

Bayers PR-Initiative trifft auf Skepsis

„Wir haben zugehört. Und verstanden.“ Mit dieser Kampagne will der Chemie-Riese Bayer sein Image aufpolieren. Doch er stößt damit vor allem auf Skepsis. »weiterlesen