(c) Quadriga Media/Laurin Schmid/Julia Nimke/Kasper Jensen
(c) Quadriga Media/Laurin Schmid/Julia Nimke/Kasper Jensen
Im Admiralspalast

Kollaboratives Feiern auf der Speakersnight

Es ist wie jedes Jahr der Höhepunkt des Kommunikationskongresses: Die Speakersnight. Dem Kongressmotto „Collaboration“ folgend haben die Kommunikatoren im Admiralspalast bis spät in die Nacht kollaborativ gefeiert.
Felicitas Ernst

„Such a good drama“ sang Leslie Clio und startete damit die Speakersnight. Mit Sicherheit war das Warten auf die finale Entscheidung für die Nominierten für den Titel „Pressestelle des Jahres“ dramatisch. In drei Kategorien vergibt der Bundesverband deutscher Pressesprecher (BdP) diesen Titel und damit verbubden den Preis „Goldener Apfel“. In der Kategorie „Politik und Verwaltung“ setzte sich die Pressestelle der Stadt Heidelberg durch. Begründung der Jury: "Die Pressestelle gab wegweisende Empfehlungen an die Stadtspitze und involvierte und informierte die Bevölkerung sachlich und umfassend über Online- und Offlinekanäle."

In der zweiten  Kategorie, „Verbände/ NGO“, überzeugte die Pressestelle der Welthungerhilfe. "Als global agierende NGO meistert die Pressestelle hervorragend die Herausforderung, mit internationalen und nationalen Mitarbeitern sowie Stakeholdern gleichermaßen zu kommunizieren", urteilte die Jury.

Die Pressestelle der DAK Gesundheit setzte sich in der Kategorie „Unternehmen“ durch. Den Kommunikatoren gelang es, mit gezieltem Agenda-Setting und unter Einbeziehung verschiedener Kommunikationskanäle die Zielgruppe spezifisch und erfolgreich anzusprechen.

Zum ersten Mal vergab der BdP einen Sonderpreis, dieser ging an die Pressestelle der Polizei München, die mit ihrer „beispielhaften Krisenkommunikation in einer extremen Situation hervorragende Arbeit geleistet hat“, so BdP-Präsident Jörg Schillinger. Als Marcus da Gloria Martins mit zwei Kollegen die Bühne betrat, gab es Standing Ovations. So viel ehrlich gemeinter Applaus der eigenen Zunft – das ging unter die Haut.

Kritik an der Branche übte Sebastian Turner, Herausgeber des „Tagesspiegels“ Es gäbe immer mehr Kommunikatoren, gleichzeitig schwinde aber das Vertrauen in Unternehmen. Die Feierlaune der Kommunikatoren bremste das allerdings nicht. Bis tief in die Nacht hat man diskutiert, genetzwerkt und bestimmt auch das ein oder andere Glas Sekt zu viel getrunken...

 

Klicken Sie auf das Bild, um alle Fotos von der Speakersnight zu sehen.

(c) Quadriga Media/Laurin Schmid/Julia Nimke/Kasper Jensen

Die Bilder der Fotowand finden Sie mit einem Klick hier

Lesen Sie mehr Interviews und Berichte vom Kommunikationskongress 2016 in unserem Online-Dossier (hier klicken).

 

 
 

ps/NEWS: Der Newsletter für PR-Profis

 

Ob wichtige Nachrichten, Hintergründe, Case Studies oder aktuelle Debatten: Mit den ps/NEWS erhalten Sie die wichtigsten Informationen der Kommunikationsbranche kostenlos in Ihre Mailbox.
 

CAPTCHA

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.



randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Weitere Beiträge dieser Serie.

Foto: iStock/JaysonPhotography
Foto: iStock/JaysonPhotography
Lesezeit 3 Min.
Gastbeitrag

Let’s Talk about Politics

Politiker, Parteien und politische Institutionen sind zunehmend auf Facebook aktiv, um zu informieren und mit Bürgern ins Gespräch zu kommen. Doch die Anforderungen haben sich verändert, war der Kanal noch bis vor einigen Jahren eine Plattform, die vor allem von Text geprägt war, ist heute eine authentische visuelle Kommunikation gefragt. Ein Gastbeitrag zum Vortrag auf dem Kommunikationskongress 2016 »weiterlesen
 
Foto: Laurin Schmid
Foto: Laurin Schmid
Lesezeit 3 Min.
Lesestoff

Thomas Belluts Plädoyer für das Fernsehen

Mit seiner Keynote über bewegte Zeiten in der Medienwelt eröffnete ZDF-Intendant Thomas Bellut das Programm des diesjährigen Kommunikationskongresses. Er sprach über Jan Böhmermanns "Schmähkritik", "Lügenpresse"-Vorwürfe und seine ungebrochene Faszination für das Medium Fernsehen. »weiterlesen
 
Strategie: Die Rolle des Chief Communication Officers (c) iStockphotos.com
Illustration: iStockphotos.com
Lesezeit 4 Min.
Interview

Strategie: Die Rolle des Chief Communication Officers

Der CCO – brauchen wir auch in Deutschland die Rolle des Chief Communication Officers oder passt der nicht in die hiesige Landschaft? Und wie müsste sein Profil aussehen? Wir sprachen darüber am Rande des Kommunikationskongresses mit Christopher Storck, Professor für Strategie und Kommunikationsmanagement an der Quadriga Hochschule Berlin und Managing Director bei Hering Schuppener. »weiterlesen
 
Die Preisträgerin Lisa Först bei Ihrer Präsentation auf dem Kommunikationskongress (c)Quadriga Media/Julia Nimke
Die Preisträgerin Lisa Först bei Ihrer Präsentation auf dem Kommunikationskongress Foto: Quadriga Media/Julia Nimke
Lesezeit 2 Min.
Bericht

Lisa Först erhält BdP-Nachwuchsförderpreis

Lisa Först gewinnt den Nachwuchsförderpreis des Bundesverbands deutscher Pressesprecher (BdP). Die Absolventin der Universität Hohenheim setzte sich gegen ihre Kommilitonin Claudia Neumair und Maria Borner, Absolventin der Universität Leipzig durch. »weiterlesen
von
Foto: iStock/DigtialStorm
Foto: iStock/DigtialStorm
Lesezeit 4 Min.
Interview

Freude am Kontrollverlust

Vor einiger Zeit verkündete die Otto Group den "Kulturwandel 4.0". Kommunikator Martin Zander erklärt , was dieser für die Kommunikation bedeutet und was die Duz-Kultur so besonders macht. »weiterlesen
 

Das könnte Sie auch interessieren.

Aus dem BdP wird der Bundesverband der Kommunikatoren BdKom. (c) Jana Legler
Die Mitgliederversammlung beschloss die Umbenennung in BdKom mit Zwei-Drittel-Mehrheit. Foto: Jana Legler
Meldung

Pressesprecherverband BdP benennt sich in BdKom um

Bundesverband der Kommunikatoren (BdKom) – so heißt der Bundesverband der Pressesprecher in Zukunft. »weiterlesen
 
Wie halten es Kommunikatoren mit dem Thema Zeit? (c) Getty Images / seb_ra
Foto: Getty Images / seb_ra
Lesezeit 1 Min.
Studie

Kommunikatoren wünschen sich mehr Zeit

„Zeit“ ist das Fokusthema des diesjährigen Kommunikationskongresses, der diesen Donnerstag beginnt. Inwieweit beschäftigt das Thema Kommunikatoren? Eine Umfrage des Veranstalters Quadriga und des Meinungsforschers Civey ergab: Kommunikatoren wünschen sich mehr Zeit – vor allem fürs Kreativsein und für mehr Ruhe. »weiterlesen
 
In der Krisenkommunikation ist der Zeitfaktor entscheidend, sagt Peter Höbel. (c) Quadriga Media Berlin
Foto: Quadriga Media Berlin
Lesezeit 4 Min.
Interview

„Der Zeitfaktor ist ausschlaggebend“

Krisenkommunikation muss schnell und zielgerichtet stattfinden, meint Peter Höbel von der Unternehmensberatung Crisadvice. Wie sich Unternehmen und Organisationen auf kritische Situationen vorbereiten sollten und wie sie im Ernstfall den Wettlauf gegen die Uhr gewinnen können, erklärt er im Interview. »weiterlesen
 
Dieses Jahr dreht sich beim Kommunikationskongress alles um die Zeit. / Zeit: (c) Screenshot pressesprecher
Kommunikationskongress 2019. Foto: Screenshot pressesprecher
Bericht

15 Jahre Kommunikationskongress: die Highlights

In 15 Jahren Kommunikationskongress ist einiges passiert. Lesen Sie hier die interessantesten Fakten. »weiterlesen
 
Der Kommunikationskongress im September 2019 steht unter dem Motto ZEIT.
Hochkarätige Referenten stehen für den Kommunikationskongress 2019 auf dem Programm.
Lesezeit 1 Min.
Meldung

#KK19 im September: Highlight mit Hochkarätern

1.500 Teilnehmer, über 150 Speaker und rund 100 Sessions: Mit dem Kommunikationskongress steht bald wieder das Highlight der Kommunikationsbranche vor der Tür. Wie immer erwartet die Teilnehmer ein abwechslungsreiches Programm. »weiterlesen
 
Die Unternehmenskommunikation von Yello sieht sich heute häufiger als Beraterin und Kommunikationsbeschleunigerin. (c) Getty Images/Paul Bradbury
Foto: Getty Images/Paul Bradbury
Lesezeit 3 Min.
Gastbeitrag

Vom Begleiter zum Wegbereiter

Agiles Arbeiten – das klingt nach Start-up und Digitalschmiede. Doch auch etablierte Unternehmen entwickeln klassische Strukturen weiter. Für die Unternehmenskommunikation des Energieanbieters Yello bedeutete das: ein Stück der Kommunikationshoheit abzugeben. Wie es gelang, erklärt Kommunikationsmanagerin Daniela Leitinger. »weiterlesen