Vanessa Hartmann (l.) und Anita Wälz (r.) von Lidl freuen sich über ihre Auszeichnung als "Social-Media-Team des Jahres". © Kaspar Jensen/www.kasperjensen.com
Vanessa Hartmann (l.) und Anita Wälz (r.) von Lidl freuen sich über ihre Auszeichnung als "Social-Media-Team des Jahres". © Kaspar Jensen/www.kasperjensen.com
Dpok-Preisträger

"Social-Media-Team des Jahres": Den Sieg Lidl hat

Mit Yoda-Deutsch und kleinen Fehden gegen die Konkurrenz hat das Social-Media-Team von Lidl Ruhm im Social Web erlangt. Für seine kreative Leistung wurde es beim Deutschen Preis für Onlinekommunikation ausgezeichnet.
Carolin Sachse-Henninger

Mehr als 2,6 Millionen Fans verfolgen regelmäßig die Social-Media-Aktivitäten des deutschen Lebensmittelkonzerns Lidl. Bekannt ist die Supermarktkette vor allem für ihre kreative und mitunter freche Art, mit der sie im Social Web agiert, inklusive kleine Fehden mit der Konkurrenz. Nun hat das Team den Deutschen Onlinekommunikationspreis in der Kategorie „Social-Media-Team des Jahres“ gewonnen. Der pressesprecher hat Anita Wälz, Leiterin Unternehmenskommunikation, und Vanessa Hartmann, zuständig für Social Media, kurz nach der Preisvergabe getroffen.

Wie fühlen Sie sich als frisch gebackene Preisträger?

Anita Wälz: Es ist schön, Wertschätzung zu erhalten für das, was man im vergangenen Jahr erarbeitet hat.

Vanessa Hartmann: Man fühlt sich sprachlos, es ist ein wirklich tolles Gefühl. Auch, dass man von Außenstehenden ein positives Feedback erhält.

Was zeichnet speziell Ihr Social-Media-Team aus?

Wälz: Das Besondere an unserem Team ist vor allem der Zusammenhalt und die Geschwindigkeit, mit der wir agieren. Im vergangenen Jahr haben wir viel Real-Time-Content für wenig Geld schnell umgesetzt und genauso rasch auf Trending Topics reagiert. Das liegt auch an den kurzen Abstimmungswegen zwischen uns. Und daran, dass wir mit Leidenschaft dabei sind. Ich glaube, genau das spüren auch die User; unsere Leidenschaft überträgt sich auf sie und deshalb haben wir ein so hohes Engagement bei unseren Aktivitäten.

Ihr seid ein sehr kleines Team – nur zwei Mitarbeiter kümmern sich um die Social-Media-Aktivitäten des Konzerns …

Wälz: 2016 waren wir nur zu zweit, das stimmt. Seit diesem Jahr haben wir aber eine Agentur mit an Bord geholt, denn es ist doch ganz schön viel geworden. Die Aktivitäten werden jetzt aufgeteilt, und natürlich wollen wir uns auch weiterentwickeln.

Letzte Frage: Wo wird der Award stehen?

Wälz: Natürlich in unserem Büro! Dort wird er dann 365 Tage gefeiert.

Hartmann: Und hergeben werden wir ihn nicht mehr! (lacht)

 

 
 


randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Das Browserspiel "Bad News Game" simuliert das Entstehen und Verbreiten von Fake News. (c) Getty Images/wasan prunglampoo
Foto: Getty Images/wasan prunglampoo
Lesezeit 3 Min.
Lesestoff

In der Fake-News-Zentrale

Das onlinebasierte „Bad News Game“ rührt gekonnt an niedere Instinkte. Wer seinen Blick für die Techniken von Desinformation und Verschwörung schärfen möchte, sollte es ausprobieren. »weiterlesen
 
Daniel Klose und Ilka Klingenberg von der Agentur La Red. (c) Laurin Schmid / Quadriga Media
Foto: Laurin Schmid / Quadriga Media
Lesezeit 2 Min.
Interview

„Sag’s mir ins Gesicht“: Wenn der Wutbürger anruft

Für ihre Kampagne „Sag’s mir ins Gesicht“ gewannen ARD-Aktuell und die Agentur La Red den Branchen-dpok 2018 in der Kategorie „Unterhaltung und Kultur“. »weiterlesen
 
Am Donnerstagabend wurde in Berlin der Deutsche Preis für Onlinekommunikation vergeben. (c) Jana Legler / Quadriga Media Berlin
Foto: Jana Legler / Quadriga Media Berlin
Lesezeit 3 Min.
Interview

„Onlinekommunikation hat die klassische überholt“

Am vergangenen Donnerstag wurde der Deutsche Preis für Onlinekommunikation verliehen. Wir sprachen mit den Juryvorsitzenden Ina Froehner und Magnus Hüttenberend. »weiterlesen
 
Foto: Laurin Schmid/Quadriga Media
Foto: Laurin Schmid/Quadriga Media
Meldung

Die dpok-Preisträger 2018 in Bildern

Wir gratulieren herzlich allen Gewinnern des #dpok 2018! Hier finden Sie die Bildergalerie aller Preisträger. »weiterlesen
 
Die dpok-Preisträger 2018. (c) Jana Legler / Quadriga Media Berlin
Foto: Jana Legler / Quadriga Media Berlin
Meldung

Das sind die dpok-Gewinner 2018

Wir gratulieren herzlich allen Gewinnern des #dpok 2018! Diese Nominierten haben die Jury mit ihren Bestleistungen beim Deutschen Preis für Onlinekommunikation überzeugt. »weiterlesen
 
Wird Instagram ein zentraler Kanal der Unternehmenskommunikation (c) Getty Images/Soloma_Poppystyle
Wird Instagram ein zentraler Kanal der Unternehmenskommunikation (c) Getty Images/Soloma_Poppystyle
Lesezeit 6 Min.
Lesestoff

Instagram: PR-Tool der Zukunft?

Weltweit hat Instagram 800 Millionen Nutzer – und ist damit hinter Facebook und Youtube das drittgrößte soziale Netzwerk. Ist der Onlinedienst nur ein Hype oder sollte er in Zukunft als zentraler Kanal für die Unternehmenskommunikation gesehen werden? »weiterlesen