Siemens-Chef Joe Kaeser überzeugt Wirtschaftsjournalist:innen. (c) Siemens
Siemens-Chef Joe Kaeser überzeugt Wirtschaftsjournalist:innen. (c) Siemens
„CEO-Reputationsindex“

Siemens-Chef Kaeser überzeugt Journalist:innen

Die Dax-CEOs Joe Kaeser, Kasper Rorsted und Timotheus Höttges genießen das größte Ansehen unter Wirtschaftsjournalist:innen, wie eine aktuelle Umfrage ergab.
Aus der Redaktion

Noch-Siemens-Chef Joe Kaeser genießt laut jüngstem „CEO-Reputationsindex“ des Berliner Wirtschaftsinstituts Dr. Doeblin von allen Dax-CEOs das beste Ansehen unter Wirtschaftsjournalist:innen, gefolgt von Kasper Rorsted (Adidas) und Timotheus Höttges (Deutsche Telekom). Der „CEO-Reputationsindex“ wird in einer halbjährlichen Umfrage unter Wirtschaftsjournalist:innen ermittelt. Abgefragt werden die Indikatoren „Kompetenz und Persönlichkeit“, „Strategischer Weitblick“, „Offener Umgang mit den Medien“ und „Sympathie“.

Joe Kaeser, der seit Dezember 2019 zwei Plätze wiedergutmachen konnte, gewinnt bis auf „Sympathie“ in allen Kategorien. Er gilt bei den befragten Journalist:innen als „Unternehmer und Querdenker in einem“, der durch seine „Bereitschaft zu klaren Worten“ zwar anecke, aber sich dadurch auch auszeichne. Zudem sei er ein „guter Stratege“, „nachdenklich, ökologisch“ und „ehrlich“.

Kasper Rorsted (Dezember 2019: Platz 2) überzeugt die Befragten hingegen in der Kategorie „Sympathie“ und wird vor allem mit unternehmerischem Erfolg in . Gleichzeitig wird ihm vorgeworfen, bei Adidas „PR-mäßig in der Krise schwere Fehler gemacht“ zu haben. Höttges, der sich von Rang 6 im Dezember auf den dritten Platz verbessern konnte, wird von den Journalist:innen als „innovativer Vordenker“ gewürdigt und für seine „analytische, professionelle, disziplinierte“ Persönlichkeit gelobt.

Das Ansehen der Dax-CEOs laut "CEO-Reputationsindex". (c) Dr. Doeblin Gesellschaft für Wirtschaftsforschung

Das Ansehen der Dax-CEOs laut "CEO-Reputationsindex". (c) Dr. Doeblin Gesellschaft für Wirtschaftsforschung

 

Das Gesamtbild schwächelt infolge von Corona

An Ansehen verloren hat hingegen vor allem VW-Chef Herbert Diess, der von Rang 5 auf Rang 9 abgestiegen ist. Die Studienautor:innen führen das auf den Konflikt mit dem VW-Aufsichtsratspräsidium zurück.

Insgesamt haben alle Dax-CEOs Prozentpunkte eingebüßt. Daran schuld sei auch die Coronakrise, sagt Studienleiter Jürgen Doeblin: „Wie schon in der Vergangenheit beeinflusst neben individuellen Stärken und Schwächen eine Kollektiv-Komponente die Reputation der Dax-CEOs bei Wirtschaftsjournalisten. Im noch günstigen Konjunkturumfeld Ende 2019 trug diese Komponente die CEO-Reputation gemeinsam nach oben; ein halbes Jahr später geraten praktisch alle Dax-CEOs in den Abwärtssog der Corona-Welle.“

Aus der Krise gestärkt gehen übrigens vor allem zwei Spitzenmanager hervor: Carsten Spohr (Lufthansa) sowie Richard Lutz (Deutsche Bahn) werden von den Wirtschaftsjournalist:innen als erfolgreiche Manager gelobt und würden die Plätze 2 respektive 4 im Ranking einnehmen – wären sie denn Dax-CEOs.

 

 
 


randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Digitale Zusammenarbeit und Homeoffice werden nach Einschätzung vieler Kommunikator:innen 2021 weiter zunehmen. (c) Getty Images/RossHelen
Foto: Getty Images/RossHelen
Lesezeit 2 Min.
Studie

Kommunikationsprofis erwarten 2021 mehr Homeoffice

Die Stimmung von Mitarbeiter:innen in Homeoffice-Zeiten hochzuhalten, wird in diesem Jahr ein Schwerpunkt in der Unternehmenskommunikation sein. Das und mehr zeigt eine Umfrage unter Medien- und Kommunikationsprofis. »weiterlesen
 
Ein Flugzeug von Lufthansa und eines von Easyjet landeten am Eröffnungstag als erste am BER. (c) Thomas Trutschel/Phototek
Foto: Thomas Trutschel/Phototek
Lesezeit 6 Min.
Interview

Bloß nicht wieder enttäuschen

Mit dem Flughafen BER hat Berlin den Spott der Welt auf sich gezogen. Ausgerechnet während der Coronakrise musste der Flughafen eröffnen – etwa neun Jahre verspätet, ohne große Feierlichkeiten. Ein Interview mit Kommunikationschef Hannes Hönemann über die Öffentlichkeitsarbeit für ein Krisenprojekt, das seinesgleichen sucht. »weiterlesen
 
Linkedin wird am häufigsten von Dax-Vorständen genutzt. (c) Getty Images/scyther5
Foto: Getty Images/scyther5
Lesezeit 2 Min.
Meldung

CEOs nutzen Social Media immer öfter strategisch

Im Corona-Jahr sind die Aktivitäten der Dax-CEOs auf Linkedin gestiegen. Immer häufiger nutzen sie Social Media, um sich zu positionieren, wie eine Untersuchung zeigt.
 
Manuela Zingl leitet die Unternehmenskommunikation der Charité. In der Coronakrise kommt der Klinik eine zentrale Aufgabe zu. (c) Jana Legler / Quadriga Media
Foto: Jana Legler / Quadriga Media
Lesezeit 8 Min.
Interview

Mehr als Drosten

Als Leiterin der Unternehmenskommunikation der Charité arbeitet Manuela Zingl während der Coronakrise eng mit dem Virologen Christian Drosten zusammen. Ärzte der Klinik behandelten vor kurzem den Kreml-Kritiker Alexej Nawalny. Wie geht die 39-Jährige mit der enormen medialen Aufmerksamkeit für die Charité um? »weiterlesen
 
Dorothee Bär, hier auf dem Kommunikationskongress 2018, hat einen der reichweitenstärksten Linkedin-Auftritte unter deutschen Politiker:innen. (c) Jana Legler/Quadriga Media
Foto: Jana Legler/Quadriga Media
Lesezeit 1 Min.
Studie

Linkedin: Dorothee Bär einzige Frau unter Top-10

Als einzige Spitzenpolitikerin platziert sich Dorothee Bär (CSU) unter den zehn reichweitenstärksten Linkedin-Profilen deutscher Politiker:innen. »weiterlesen
 
Puma genießt in der Bevölkerung unter den MDax-Gesellschaften das höchste Ansehen. (c) Getty Images/stevanovicigor
Foto: Getty Images/stevanovicigor
Lesezeit 1 Min.
Meldung

Puma hat das beste Image bei den Deutschen

Eine Befragung hat ermittelt, wie beliebt Mdax-Unternehmen in der Bevölkerung sind. Außerdem: Lufthansa-Chef Carsten Spohr genießt die höchste Reputation unter den MDax-CEOs. »weiterlesen