Das sind die Nominierten für den BdP-Nachwuchsförderpreis (c) Getty Images/iStockphoto/Biletskiy_Evgeniy
Das sind die Nominierten für den BdP-Nachwuchsförderpreis (c) Getty Images/iStockphoto/Biletskiy_Evgeniy
BdP-Nachwuchsförderpreis 2015

Shortlist steht: Das sind die Nominierten

Die Nominierten für den BdP-Nachwuchsförderpreis 2015 stehen fest. Wir gratulieren!
Hilkka Zebothsen

Der Bundesverband deutscher Pressesprecher möchte den PR-Nachwuchs fördern, indem er herausragende Abschlussarbeiten auszeichnet, die sich wissenschaftlich forschend kommunikations- und medienwissenschaftlichen Themen zuwenden und ihren Schwerpunkt auf den Bezug zur Praxis und die Umsetzbarkeit der Ergebnisse in der Kommunikationsbranche legen. Das sind die Nominierten für den Nachwuchsförderpreis 2015:

Robin Renz

Die Richtigen richtig ansprechen: Unternehmen im Kampf um die besten Köpfe

Eine explorative Analyse von Einflussfaktoren der Arbeitgeberattraktivität

im Rahmen der Employer Branding Kommunikation

Universität Hohenheim

Prof. Dr. Claudia Mast

Mona Sadrowski

Das ist kein Newsroom, sondern eine aufgepeppte Pressestelle

Der Newsroom als Organisationsform der Unternehmenskommunikation

Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Vertr.-Prof. Dr. Stefan Jarolimek

Susanne Lanzmich

Intern gleich extern?

Der Einfluss der Krisenkommunikation eines Unternehmens auf

seine Mitarbeiter und Kunden

Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Christine Korn M.A.

Durch die Ausschreibung soll der wissenschaftliche Nachwuchs dazu angeregt werden, praxisorientierte Forschung und Lehre in den für Pressesprecher relevanten Sozial- und Kommunikationswissenschaften zu betreiben. Die Jury besteht aus Praktikern und Mitgliedern des BdP-Präsidiums. Der Preis wird im Rahmen der Speakers Night beim Kommunikationskongress am 17. September in Berlin verliehen.

 

 
 


randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Die Bundesregierung muss ihre Kampagne anpassen. "Alltag mit Maske" wird künftig den Begriff "Alltagsmaske" ersetzen. (c) Picture Alliance/Martin Schroeder
Foto: picture alliance/Martin Schroeder
Lesezeit 3 Min.
Meldung

"Alltag mit Maske" statt "Alltagsmaske"

„Der neue Begriff wird derzeit in unserer Kommunikation umgesetzt“, teilte das Bundesgesundheitsministerium mit. »weiterlesen
 
Inklusion heißt, auf die unterschiedlichen Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung einzugehen. (c) Getty Images/Zinkevych
Foto: Getty Images/Zinkevych
Lesezeit 4 Min.
Ratgeber

Inklusion ist Führungssache

Zahlreiche Unternehmen haben sich das Ziel gesetzt, inklusiv zu sein und ihre Arbeitsplätze und -abläufe behindertengerecht zu gestalten. Wie können Vorgesetzte diesen Prozess unterstützen? »weiterlesen
 
Social Bots, Big-Data-Analysen, Influencer – für viele Kommunikationsprofis sind die neuen Arbeitsfelder ethische Grauzonen. (c) Getty Images/kentoh
Foto: Getty Images/kentoh
Lesezeit 7 Min.
Studie

Vernachlässigte Ethik

Der „European Communication Monitor 2020“ zeigt, dass Kommunikationsverantwortliche sich im Digitalen häufig in ethische Grauzonen begeben. Die Kommunikationskodizes finden in der täglichen Arbeit von PR-Profis nur wenig Beachtung. »weiterlesen
 
Digitale Zusammenarbeit und Homeoffice werden nach Einschätzung vieler Kommunikator:innen 2021 weiter zunehmen. (c) Getty Images/RossHelen
Foto: Getty Images/RossHelen
Lesezeit 2 Min.
Studie

Kommunikationsprofis erwarten 2021 mehr Homeoffice

Die Stimmung von Mitarbeiter:innen in Homeoffice-Zeiten hochzuhalten, wird in diesem Jahr ein Schwerpunkt in der Unternehmenskommunikation sein. Das und mehr zeigt eine Umfrage unter Medien- und Kommunikationsprofis. »weiterlesen
 
Raphael Brinkert und seine gleichnamige Agentur sollen die Sozialdemokraten im Bundestagswahlkampf 2021 beraten. (c) picture alliance/dpa | Axel Heimken
Foto: picture alliance/dpa | Axel Heimken
Lesezeit 5 Min.
Porträt

Mit der SPD in den Bundestagswahlkampf

Raphael Brinkert ist ein vielfach ausgezeichneter Werber. Der Spezialist für Sportmarketing entwickelt mit seiner Agentur die Kampagne der SPD zur Bundestagswahl 2021. »weiterlesen
 
Sarah Huckabee Sanders war rund zwei Jahre lang Pressesprecherin im Weißen Haus. Im "Mueller Report" sind Lügen von ihr dokumentiert. (c) picture alliance/newscom/Kevin Dietsch
Foto: Picture Alliance/Newscom/Kevin Dietsch
Kommentar

Jeglichen Anstand vermissen lassen

Die Redaktion des US-Magazins "Forbes" will Informationen, die sie künftig von ehemaliger Mitarbeitenden der Presseabteilung von Donald Trump erhält, besonders genau prüfen. Ihre Glaubwürdigkeit hätten die Kommunikatorinnen und Kommunikatoren verspielt. »weiterlesen