Sieben Sätze zur dpa-Falschmeldung (c) Thinkstock/OK_Gaffer
Sieben Sätze zur dpa-Falschmeldung (c) Thinkstock/OK_Gaffer

Schneller als die Formel 1

Wie die dpa auf einen falschen Twitter-Account hereinfiel – unsere Sieben Sätze.

Ein „L“ macht den großen Unterschied: Der Twitter-Account @InsideFerrarl bestätigte am Mittwoch mit „We are proud to welcome Sebastian Vettel as a member of the Ferrari family“ vermeintlich, worüber schon länger gemunkelt wurde. Die dpa bemerkte den Fehler im Nutzernamen nicht und nahm den Tweet sofort als Grundlage für eine Eilmeldung, die unter anderem „Süddeutsche.de“, „Spiegel Online“ und Co übernahmen. Peinlich, peinlich, denn der Account war gefälscht, Korrekturmeldungen folgten; es sei ein „geschickt getarnter Fake“ gewesen, entschuldigt sich beispielsweise „Focus Online“. Geschickt? Es fehlte der Verifizierungshaken und der Account hatte nur eine Handvoll Follower. Der offizielle Ferrari-Account – der sich gestern in @ScuderiaFerrari umbenannte – hat 934.000! Das zeigt uns Journalisten, statt immer der Erste sein zu wollen, ist es weitaus schlauer, sich Zeit für sorgfältige Quellenverifikation zu nehmen – schließlich fordern wir von den PRlern auch immer verlässliche Informationen.

Update: Mittlerweile ist es offziell, dass Sebastian Vettel zu Ferrari wechselt.

 
 

ps/NEWS: Der Newsletter für PR-Profis

 

Ob wichtige Nachrichten, Hintergründe, Case Studies oder aktuelle Debatten: Mit den ps/NEWS erhalten Sie die wichtigsten Informationen der Kommunikationsbranche kostenlos in Ihre Mailbox.
 

CAPTCHA

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.



randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Im Streit um den Katjes-Spot fühlte sie sich falsch wiedergegeben: Katja Heintschel von Heinegg, Leiterin des Werberats./ Milchkühe: (c) Getty Images/hirun
Milchkühe. Foto: Getty Images/hirun
Meldung

Katjes: Werberat rudert zurück, dpa korrigiert

Der Fall "Katjes" sorgt für Aufsehen. Nun rudert die Leiterin des Werberats, Katja Heintschel von Heinegg, zurück. Die dpa korrigiert ihre Meldung. »weiterlesen
 
Presserat missbilligt VW-Ausgabe der Welt. (c) Getty Images / artisteer
Die Volkswagen-Ausgabe der Welt habe das Ansehen der Presse beschädigt. Foto: Getty Images / artisteer
Meldung

Presserat missbilligt VW-Ausgabe der „Welt“

Die Volkswagen-Sonderausgabe der Welt habe das Ansehen der Presse geschädigt. »weiterlesen
 
Ein Plädoyer für vielfältige Lebensläufe in Redaktionen und Pressestellen. (c) Getty Images / firina
Foto: Getty Images / firina
Gastbeitrag

Redaktionen und Pressestellen brauchen mehr Vielfalt

In den Journalismus streben überwiegend junge Großstädter mit bildungsbürgerlichem Hintergrund. Dabei wären mehr kritische Köpfe mit Erfahrungen aus unterschiedlichen Lebenswelten gefragt. Davon würden auch Kommunikationsabteilungen profitieren. »weiterlesen
 
Zeitdruck bestimmt die Zusammenarbeit zwischen Journalisten und Kommunikatoren. (c) Getty Images / Ulf Wittrock
Foto: Getty Images / Ulf Wittrock
Lesezeit 2 Min.
Meldung

Was können PRler von der "Zeit" lernen?

Die Zusammenarbeit zwischen PR und Journalismus ist heute durch Zeitdruck bestimmt – wie lässt sie sich verbessern?  »weiterlesen
 
Wie könnte ein fairer Umgang zwischen Unternehmen und Journalisten aussehen? (c) Getty Images / DragonImages
Fairness (c) Getty Images / DragonImages
Lesezeit 5 Min.
Gastbeitrag

So gelingt ein fairer Umgang mit Journalisten

Wenn Journalisten kritisch über Unternehmen schreiben, gibt es meistens Stress, oft sogar rechtliche Auseinandersetzungen. Beide Seiten halten die jeweils andere für Schuld daran. Wie ein fairer Umgang miteinander gelingen kann. »weiterlesen
 
In der Krisenkommunikation ist der Zeitfaktor entscheidend, sagt Peter Höbel. (c) Quadriga Media Berlin
Foto: Quadriga Media Berlin
Lesezeit 4 Min.
Interview

„Der Zeitfaktor ist ausschlaggebend“

Krisenkommunikation muss schnell und zielgerichtet stattfinden, meint Peter Höbel von der Unternehmensberatung Crisadvice. Wie sich Unternehmen und Organisationen auf kritische Situationen vorbereiten sollten und wie sie im Ernstfall den Wettlauf gegen die Uhr gewinnen können, erklärt er im Interview. »weiterlesen