Bayerische Unternehmen bilden im Rahmen der Digitalisierung das Schlusslicht (c) Thinkstock/PinkBadger
Bayerische Unternehmen bilden im Rahmen der Digitalisierung das Schlusslicht (c) Thinkstock/PinkBadger
Bayerische Unternehmen hinken hinterher

Schlusslichter der Digitalisierung

Einer Umfrage zufolge hinken bayerische Unternehmen dem digitalen Wandel hinterher. Ein Großteil fühlt sich nicht ausreichend informiert.
Eva Theil
 

Nur drei Prozent der Betriebe in Bayern haben sich an die Unternehmensprozesse des digitalen Wandels angepasst. Obwohl nahezu jedes der befragten Unternehmen (94 Prozent) angab, von der Digitalisierung betroffen zu sein. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der Bayerischen Industrie- und Handelskammer.

Digitalisierung verunsichert Betriebe

Die Erwartungen und Herausforderungen durch den Wechsel von analog zu digital werden von den befragten Unternehmen kritisch bewertet. Zwar rechnen 27 Prozent der Betriebe mit höheren Umsätzen, dennoch fühlen sich 87 Prozent der Unternehmen nicht gut genug informiert. Diese Betriebe scheuen sich vor der Digitalisierung und den damit einhergehenden Unsicherheiten beispielsweise im rechtlichen Bereich oder hinsichtlich der Investitionskosten.

Peter Driessen, Hauptgeschäftsführer der BIHK warnt: "Die bayerische Wirtschaft und vor allem die kleineren und mittelständischen Betriebe dürfen den digitalen Wandel nicht verschlafen." Er sieht in der Digitalisierung große Chancen für die bayerische Wirtschaft.

Zur Umfrage

Im Rahmen des von der DIHK initierten Unternehmensbarometer wurden 400 bayerische Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen zum digitalen Wandel befragt.

 


randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Social Media sind aus der Kommunikation der meisten Unternehmen nicht mehr wegzudenken. (c) Thinkstock/Bet_Noire
Foto: Thinkstock/Bet_Noire
Lesezeit 2 Min.
Studie

Großteil der Unternehmen nutzt Social Media

Soziale Medien sind bei den meisten Unternehmen in Deutschland mittlerweile fester Bestandteil der Onlinekommunikation. Das hat eine aktuelle Bitkom-Umfrage ergeben. Facebook, Xing und Linkedin haben dabei die größte Relevanz für die Unternehmen.
 
Kommunikatoren können noch bis zum 21. Juli an der PR-Berufsfeld-Studie teilnehmen (c) Thinkstock/_human
Kommunikatoren können noch bis zum 21. Juli an der PR-Berufsfeld-Studie teilnehmen (c) Thinkstock/_human
Lesezeit 1 Min.
Meldung

PR-Berufsfeldstudie sucht noch Teilnehmer

Auch in diesem Jahr führen der Bundesverband deutscher Pressesprecher (BdP) und die Quadriga Hochschule Berlin eine PR-Berufsfeldstudie durch. Kommunikatoren können noch eine Woche lang ihre Erfahrungen einbringen.  »weiterlesen
 
In seinen zwanzig Thesen verurteilt Eric Posner Twitter zu Unrecht, findet Kommunikationsexperte Armin Sieber. (c) Thinkstock/yganko
Foto: Thinkstock/yganko
Lesezeit 3 Min.
Kommentar

Kickt es noch richtig?

Dopamin-Dealer und Ego-Pusher – diese Funktionen schreibt der US-Jurist Eric Posner in seinem Gastbeitrag für die Frankfurter Allgemeine Zeitung dem Social-Media-Kanal Twitter zu. Ist das schon alles? Ein Kommentar. »weiterlesen
 
3.387 Kommunikationsmanager beteiligten sich am diesjährigen ECM (c)Thinktsock/foto-ruhrgebiet
Foto: Thinkstock/foto-ruhrgebiet
Studie

PR-Branche hat Nachholbedarf in visueller Kommunikation

Kommunikationsmanager bestätigen: Der Siegeszug der visuellen Kommunikation ist in vollem Gange. Doch viele Kommunikatoren verfügen nur über geringe Kompetenzen in diesem Bereich. Das sind die Ergebnisse des diesjährigen European Communication Monitor (ECM).  »weiterlesen
 
Kreativität ist eine angeborene Fähigkeit, die trainiert und verbessert werden kann. (c) Thinkstock/cienpies
Foto: Thinkstock/cienpies
Lesezeit 10 Min.
Ratgeber

Der Weg zur Erleuchtung

Kann jeder Mensch kreativ sein oder ist die schöpferische Erfindungsgabe nur etwas für einige wenige unter uns? Innovationscoach Florian Rustler gibt Antworten. »weiterlesen
 
Vanessa Hartmann (l.) und Anita Wälz (r.) von Lidl freuen sich über ihre Auszeichnung als "Social-Media-Team des Jahres". © Kaspar Jensen/www.kasperjensen.com
Foto: Kasper Jensen/www.kasperjensen.com
Lesezeit 2 Min.
Interview

"Social-Media-Team des Jahres": Den Sieg Lidl hat

Mit Yoda-Deutsch und kleinen Fehden gegen die Konkurrenz hat das Social-Media-Team von Lidl Ruhm im Social Web erlangt. Für seine kreative Leistung wurde es beim Deutschen Preis für Onlinekommunikation ausgezeichnet. »weiterlesen