Das beste PR-Bild des Jahres 2017. Eingereicht von Burlington Newcastle | Falke/Burlington / D (c) Esther Haase
Das beste PR-Bild des Jahres 2017. Eingereicht von Burlington Newcastle | Falke/Burlington / D (c) Esther Haase
Bewerbungsphase eröffnet

PR-Bild Award startet in nächste Runde

Gemeinsam mit News Akuell sucht das Magazin pressesprecher wieder die besten PR-Bilder aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.
Aus der Redaktion

Das Rennen um die besten PR-Bilder des Jahres ist eröffnet: Ab sofort bis 15. Juni können Unternehmen, Organisationen und PR-Agenturen ihre Kreationen für den PR-Bild Award 2018 einreichen.

Bereits zum 13. Mal vergibt die dpa-Tochter News Aktuell die Auszeichnung für hervorragende Bilder der Unternehmenskommunikation. Wie in den vergangenen Jahren ist das Magazin pressesprecher Medienpartner des Awards in Deutschland. 

Die Bewerber dürfen unter www.pr-bild-award.de beliebig viele Bilder in beliebig vielen Kategorien einreichen. Die Teilnahme ist kostenlos. Einzige Voraussetzung: Die Fotos müssen in den letzten zwölf Monaten für Pressearbeit und PR verwendet worden sein.

Die Gewinner werden in einem mehrstufigen Auswahlverfahren ermittelt. Zuerst bewertet eine Fachjury aus Journalisten, PR-Experten und Künstlern, welche Bilder es auf die Shortlist schaffen. Ab dem 13. August kann die Fachöffentlichkeit online über die Favoriten abstimmen. Die Stimmabgabe ist bis zum 12. Oktober möglich. Die Bekanntgabe der Kategorie-Gewinner und des „PR-Bild des Jahres“ für Deutschland, Österreich und die Schweiz findet am 8. November im Rahmen einer festlichen Preisverleihung in Hamburg statt.

Die Kategorien:

  • Porträt
  • NGO-Foto
  • Social Media-Foto
  • Storys & Kampagnen
  • Lifestyle
  • Reisen

Die Jury:

  • Matthias Ackeret, Chefredakteur persönlich
  • Frank Behrendt, Senior Advisor Serviceplan Public Relations
  • Ralph Caba, Direktor Öffentlichkeitsarbeit Ford-Werke
  • Boris Entrup, Make-up Artist von Maybelline New York
  • Marie-Theres Fischer, Stellvertretende Ressortleiterin Bildredaktion APA
  • Natanja Marija Grün, Social Media Specialist bei IKEA Deutschland
  • Jürgen Harrer, Leiter Unternehmenskommunikation Fraport
  • Jens Hungermann, Chefredakteur Magazin Pressesprecher
  • Hans-Peter Junker, Chefredakteur View
  • Tobias Körner, Account Manager bei Agentur Frische Fische ñ Technology PR
  • Monika Schaller, Stellvertretende Leiterin Kommunikation und Leiterin der externen Kommunikation weltweit, Deutsche Bank AG
  • Sebastian Schneider, Fotograf und Head of visual PR & Sales der PPR Media Relations
  • Frank Stadthoewer, Geschäftsführer News Aktuell
  • Sebastian Vesper, Jury-Vorsitzender, Medienfachverlag Oberauer, Leiter Büro Berlin
  • Matthias Wesselmann, Vorstand Fischer-Appelt

 

 
 


randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Auch die investigative Recherche von Journalisten hat rechtliche Grenzen. (c) Getty Images/Viktor_Gladkov
Foto: Getty Images/Viktor_Gladkov
Lesezeit 3 Min.
Ratgeber

Wie Sie sich gegen Investigative wehren können

Eine Reporterin hat sich als Praktikantin ausgegeben und heimlich Filmaufnahmen in Ihrer Firma gemacht. Müssen Sie nun zusehen, wie die Berichterstattung ihren Lauf nimmt? Mitnichten. Eine Vielzahl von Maßnahmen bietet sich an. »weiterlesen
 
Big Data wird das Berufsbild von Kommunikatoren verändern. Müssen nun alle zu Data Scientists werden? (c) Aleutie/Getty Images
Bild: Aleutie/Getty Images
Lesezeit 3 Min.
Lesestoff

Wie Big Data den PR-Beruf verändern wird

Unternehmen sitzen auf einem Schatz an Informationen über ihre Stakeholder. Der Großteil der deutschen Kommunikatoren ist sich darüber einig, dass Big Data ihre Profession substanziell verändern wird. Müssen sie nun alle zu Data Scientists werden? »weiterlesen
 
Sie laufen zwar, doch die Frage ist, wie gut: 75 Presseportale auf Konzern-Webseiten wurden auf den digitalen Status quo untersucht. (c) Getty Images/bobmadbob
Bild: Getty Images/bobmadbob
Lesezeit 3 Min.
Studie

Fünf Dinge, die auf Presse-Webseiten schieflaufen

Wie digital ist die Pressearbeit großer Unternehmen? Und was wird Medienvertretern auf den Online-Presseportalen geboten? Diese Fragen hat eine aktuelle Studie untersucht – mit teils ernüchternden Ergebnissen. Hier sind die wichtigsten Erkenntnisse. »weiterlesen
 
(c) Quadriga Media Berlin/Thinkstock
Foto: Quadriga Media Berlin/Thinkstock
Lesezeit 1 Min.
Meldung

Up-to-date sein mit den ps/NEWS

Kuratiert und auf den Punkt – unsere branchennews gibt es nun auch als wöchentlichen Newsletter. »weiterlesen
 
Die Auswertung von Pressemonitorings kann strategische Entscheidungen mit beeinflussen, wie Oliver Graßy im Interview erklärt. (c) GettyImages/NorthernStock
Foto: GettyImages/NorthernStock
Lesezeit 2 Min.
Interview

Was leisten Pressemonitorings?

Pressemonitorings helfen beim Steuern von Kommunikationsstrategien. Doch wie lassen sich Fehlinterpretationen von Daten vermeiden? Und kommt Anbietern auf Dauer das Geschäftsmodell abhanden, jetzt, wo klassische Medien an Bedeutung verlieren? »weiterlesen
 
Ob ein Event gelingt, hängt von vielen Faktoren ab. (c) GettyImages/mariakraynova
Foto: GettyImages/mariakraynova
Lesezeit 3 Min.
Ratgeber

Wie man ein Presse-Event in den Sand setzt

Klar, Gast war jeder von uns schon oft. Und Feiern haben wir selbst viele veranstaltet. Aber kennen Sie auch diese Fehler, die den Erfolg einer PR-Veranstaltung gefährden? »weiterlesen