Das vierte Jahr in Folge verbuchen PR-Agenturen Zuwächse. (c) gettyimages/maxsattana
Das vierte Jahr in Folge verbuchen PR-Agenturen Zuwächse. (c) gettyimages/maxsattana
Pfeffers PR-Ranking 2017

PR-Agenturen wachsen weiter

Die MC Group (Media Consulta) bleibt auch im Jahr 2017 Deutschlands umsatzstärkste Agentur, Hamburg verdrängt Rhein-Main als bedeutendste Region und Pharma ist der größte Treiber – hier sind die Ergebnisse von Pfeffers 22. PR-Ranking. 
Judit Cech

Die MC Group (Media Consulta) ist erneut die umsatzstärkste PR-Agentur Deutschlands. Bereits zum siebten Mal führt sie Pfeffers PR-Agenturranking an, das jährlich von Gerhard Pfeffer, dem Herausgeber des PR-Journals, erhoben wird und am heutigen Donnerstag veröffentlicht wurde.

Demnach erwirtschaftete die in Berlin und Köln ansässige Agentur im vergangenen Jahr einen Honorarumsatz von 57,2 Millionen Euro und steigerte diesen im Vergleich zum Vorjahr um 1,1 Prozent. Es folgen, wie schon im Vorjahr, Fischer Appelt (Hamburg) mit 54,9 Millionen (plus 10,1 Prozent) und Ketchum (Düsseldorf) mit 46,36 Millionen Euro (minus 5,3 Prozent).

133 Agenturen haben sich an der aktuellen Befragung beteiligt (2016: 132). 2017 erwirtschafteten sie ein Gesamthonorar von über 688 Millionen Euro – im Vergleich zum Vorjahr eine Steigerung von acht Prozent.

Die Top Ten des Gesamtrankings


Agentur (Honorar 2017 in Mio. Euro)

  1. MC Group (57,2)
  2. Fischer Appelt (54,9)
  3. Ketchum (46,36)
  4. Edelman Ergo (29,93)
  5. Oliver Schrott Kommunikation (28,26)
  6. Serviceplan Content Group (21,23)
  7. Weber Shandwick (18,13)
  8. Achtung! (17,58)
  9. Faktor 3 (16,40)
  10. Ressourcenmangel (15,22)

Neu in das Ranking und gleich auf den zehnten Platz eingestiegen ist die Berliner Agentur Ressourcenmangel mit 15,22 Millionen Euro Honorarumsatz. Der Vorjahres-Zehnte Häberlein & Mauerer (München) landet nur noch auf Platz zwölf. Die Hamburger Agentur Achtung! konnte dank 17,8 Prozent Zuwachs einen Platz wettmachen und verdrängt Faktor 3 (Hamburg) auf den neunten Platz.

Die stärksten drei Ballungszentren und Branchen

Das umsatzstärkste Ballungszentrum ist die im Vorjahr drittplatzierte Region Hamburg. Dort sind 19 Agenturen ansässig, die insgesamt 137,3 Millionen Euro umsetzten. Danach folgen Berlin (20 Agenturen, 135,6 Millionen Umsatz) und Rhein-Main (23 Agenturen, 122 Millionen Umsatz).

Im Jahr 2017 ist der Bereich Gesundheit/Medizin/Pharma das stärkste Branchen-Kompetenzfeld. Innerhalb dieses erwirtschafteten 47 Agenturen Honorarumsätze in Höhe von 74,9 Millionen Euro. Auf Platz zwei folgt IT/Computer/Telekommunikation mit 48 Agenturen und einem Honorarumsatz von 68,2 Millionen Euro. Die drittstärkste Branche ist der Bereich Auto/Motor/Verkehr mit 52,5 Millionen Euro.

Die meisten Aufträge erhielten die Agenturen in den Bereichen PR-Beratung, Social Media sowie Presse- und Medienarbeit.

Zum vollständigen Ranking geht es hier.

 

 
 

ps/NEWS: Der Newsletter für PR-Profis

 

Ob wichtige Nachrichten, Hintergründe, Case Studies oder aktuelle Debatten: Mit den ps/NEWS erhalten Sie die wichtigsten Informationen der Kommunikationsbranche kostenlos in Ihre Mailbox.
 



randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Die zehn größten Fehler beim Employer Branding (c) Getty Images/Dzyuba
Foto: Getty Images/Dzyuba
Lesezeit 1 Min.
Meldung

Die schlimmsten Fehler beim Employer Branding

Welche sind die größten Fehler, die Unternehmen beim Employer Branding machen? News Aktuell hat die zehn schlimmsten Verfehlungen zusammengetragen. »weiterlesen
 
(c) Getty Images / Radachynskyi
(c) Getty Images / Radachynskyi
Lesezeit 1 Min.
Meldung

Adidas-CEO Rorsted hat das beste Medien-Image

Wie wird über die Dax-30-Vorstandsvorsitzenden berichtet? Ein jährliches Image-Ranking gibt Aufschluss. Einen bemerkenswerten Sprung im abgelaufenen Jahr machte SAP-Chef Bill McDermott. »weiterlesen
 
(c) Thinkstock/Abscent84
Foto: Thinkstock/Abscent84
Lesezeit 2 Min.
Meldung

PR-Agenturen verzeichnen 2016 Zuwachs

Die MC Group (Media Consulta) bleibt auch im Jahr 2016 Deutschlands umsatzstärkste Agentur. Auf den folgenden Plätzen von Pfeffers 21. PR-Ranking hat sich einiges getan. »weiterlesen
 
2015 kletterte der Gesamtumsatz der PR-Agenturen erstmals über die Marke von 600 Millionen Euro. (c) Thinkstock/Jorgenmac
Foto: Thinkstock/Jorgenmac
Lesezeit 2 Min.
Meldung

Gute Zeiten für Deutschlands PR-Agenturen

Media Consulta bleibt Deutschlands umsatzstärkste Agentur. Der Großteil der Top-Ten-Konkurrenz verzeichnet ebenfalls Zuwächse. »weiterlesen
 
Eine Studie des Ecco-Agenturnetzes in Kooperation mit newsroom.de über die zukünftige Medienwelt (c) Thinkstock/TarikVision
Foto: Thinkstock/TarikVision
Lesezeit 6 Min.
Studie

Die Zukunft des Journalismus

Wie sieht künftig der Beruf des Journalisten aus? Welche Veränderungen gibt es bereits? Welche Auswirkungen ergeben sich für professionelle Kommunikatoren? Eine Sudie des Ecco-Agenturnetzes in Kooperation mit dem Journalistenportal newsroom.de. »weiterlesen
 
Platz eins der größten Agenturen geht, wie im vergangenen Jahr, an Media Consulta (c) Thinkstock/Giorez
Foto: Thinkstock/Giorez
Lesezeit 2 Min.
Analyse

Media Consulta bleibt Deutschlands umsatzstärkste Agentur

Insgesamt sind steigende Umsätze in der PR-Agenturbranche zu verzeichnen, in den Top Ten hat sich im Vergleich zum Vorjahr nur wenig bewegt. »weiterlesen