Mehr Infos, bitte! Drei Viertel der deutschen Verbraucher fühlen sich von Händlern unzureichend über Nachhaltigkeitsmaßnahmen informiert. (c) Thinkstock/Sarellita
Mehr Infos, bitte! Drei Viertel der deutschen Verbraucher fühlen sich von Händlern unzureichend über Nachhaltigkeitsmaßnahmen informiert. (c) Thinkstock/Sarellita

Nachholbedarf bei der CSR-Kommunikation

Die Bereitschaft, im Regal nach nachhaltigen Produkten zu greifen, ist bei deutschen Konsumenten in den vergangenen Jahren immer stärker gewachsen. Doch die meisten fühlen sich über nachhaltige Angebote schlecht informiert. Eine bessere CSR-Kommunikation der Unternehmen ist gefragt.
Anne Hünninghaus

Das Bewusstsein für nachhaltigen Konsum ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Das zeigen die aktuellen Ergebnisse des CSR-Trackers, für den das Institut für Handelsforschung (IFH) Köln regelmäßig 3.000 Verbraucher zum Thema Nachhaltigkeit befragt. Mehr als jeder Zehnte achtet beim Einkaufen verstärkt auf Nachhaltigkeitsaspekte und greift  überwiegend zu solchen Produkten – das sind beinahe doppelt so viele Verbraucher wie noch vor drei Jahren.

Schwächen nehmen die Kunden bisher in der Kommunikation von CSR-Maßnahmen wahr. Drei Viertel der deutschen Verbraucher fühlen sich laut der Studie von Händlern unzureichend über deren Nachhaltigkeitsmaßnahmen informiert.

Informationen vor Ort und im Internet

Nur wenn die Kunden um das Engagement für Umwelt und Soziales wissen, können Händler sich durch ihre CSR-Strategie im Wettbewerb positionieren. Die Mehrheit der befragten Verbraucher wünscht sich eine verstärkte Kommunikation direkt am Point of Sale, beispielsweise durch Prospekte (53 Prozent) oder Plakate (52 Prozent). Durch gezielte Informationen im Ladengeschäft können Kunden somit nachhaltige Produkte leichter identifizieren. Bei 42 Prozent der deutschen Konsumenten sind darüber hinausgehende Informationen auf der Webseite des Unternehmens gefragt.

Die Methode

Mit dem CSR-Tracker wird regelmäßig gemessen, wie 3.000 Verbraucher den Einzelhandel wahrnehmen. Dabei werden die Händler in sechs Dimensionen des CSR beurteilt: Aufrichtigkeit der öffentlichen Information, Fairness im Wettbewerb, Verantwortung gegenüber Gesellschaft & Kultur, Engagement für den Erhalt der Umwelt, Mitarbeiter-Behandlung sowie soziale und ökologische Werte im Produktangebot. Neben dem Lebensmittelmitteleinzelhandel werden Drogerien, Baumärkte, Textil- und Versandhändler sowie sonstige Händler abgefragt.

Hier finden Sie weitere Informationen zur Studie.

 
 


randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Journalisten bescheinigen dem Softwarehersteller eine gute Pressearbeit. (c) Getty Images/josefkubes
Foto: Getty Images/josefkubes
Lesezeit 1 Min.
Meldung

SAP hat die beste Finanzkommunikation

Der Softwarehersteller SAP erhält für seine Pressearbeit Lob von Journalisten. Den besten Ruf genießt Daimler-Finanzchef Bodo Uebber. »weiterlesen
 
Entscheidungsfreiheit und Selbstbestimmtheit im Job steigern die Zufriedenheit. (c) Getty Images/Choreograph
Foto: Getty Images/Choreograph
Lesezeit 4 Min.
Studie

So zufrieden sind PR-Profis

Welche Faktoren beeinflussen die Zufriedenheit im Beruf? Und sind PRler heute zufriedener als früher? Antworten liefert Teil 3 unserer Serie zur Studie „Kommunikationsmanagement 2018“. »weiterlesen
 
Zurückziehen gilt nicht: Auch Aufsichtsräte sollten laut einer Studie im Krisenfall öffentlich kommunizieren. (c) Getty Images/Martin Barraud
Foto: Getty Images/Martin Barraud
Lesezeit 2 Min.
Studie

Auch der Aufsichtsrat sollte sich äußern

Eine Studie zeigt: Die Erwartungen an die Kommunikation von Aufsichtsräten sind gestiegen. Dazu gehört, im Krisenfall Stellung zu nehmen – selbst dann, wenn es rechtlich schwierig ist. »weiterlesen
 
Der Nutzen von Kommunikation bei Großprojekten ist oft höher als ihre Kosten. (c) Getty Images/WangAnQi
Foto: Getty Images/WangAnQi
Lesezeit 1 Min.
Studie

Kommunikation steigert Akzeptanz von Großprojekten

Ist Kommunikation bei großen Bau- und Infrastrukturprojekten sinnvoll? Ja, wie eine Studie nun festgestellt hat. »weiterlesen
 
Neun von zehn PR-Managern sind der Ansicht, dass PR eine Führungsfunktion im Unternehmen besitzen sollte. (c) Getty Images/LuckyTD
Foto: Getty Images/LuckyTD
Lesezeit 4 Min.
Studie

Die PR wird selbstbewusster

Sämtliche Kommunikationsprozesse steuern im Sinne einer echten Corporate Communication – das ist Wunsch und Anspruch der Branche. Doch die Wirklichkeit zeigt: In Konkurrenz mit anderen Unternehmensfunktionen hinkt PR nach wie vor oft hinterher.  »weiterlesen
 
Ein guter Ruf sorgt im Schnitt für ein Viertel des Umsatzes, hat eine Studie ergeben. (c) Getty Images/tuk69tuk
Foto: Getty Images/tuk69tuk
Lesezeit 2 Min.
Studie

Ein guter Ruf macht sich bezahlt

Eine Studie zeigt, wie Reputation sich auf den wirtschaftlichen Erfolg auswirkt. Von ihrem Ruf profitieren vor allem Marken, bei denen Kaufentscheidungen weniger komplex sind, zum Beispiel Haribo und Miele. Einige Dax-Konzerne wie Volkswagen oder Deutsche Bank verlieren. »weiterlesen