In einer globalen Nachhaltigkeitsstudie schneiden deutsche Firmen schwach ab. (c) Getty Images / HT-Pix
In einer globalen Nachhaltigkeitsstudie schneiden deutsche Firmen schwach ab. (c) Getty Images / HT-Pix
„Global Top 100“-Studie

Nachhaltigkeit: deutsche Unternehmen schwach

Lediglich vier deutsche Unternehmen erreichen die Top 100 der nachhaltigsten Konzerne der Welt. Firmen aus Dänemark, Frankreich und Finnland führen.
Aus der Redaktion

Siemens auf Platz 28, die Commerzbank (Platz 67), Osram (77) und BMW (99) sind die einzigen Konzerne aus Deutschland, die es 2019 in die „Global Top 100“ der nachhaltigsten Großunternehmen schaffen. Das ist aus deutscher Sicht das Ergebnis einer weltweiten Nachhaltigkeitsstudie, die das kanadische Medien- und Beratungsunterunternehmen Corporate Knights beim Weltwirtschaftsforum in Davos vorstellte.

Die Studie erschien bereits zum fünfzehnten Mal. Sie analysiert mehr als 7.500 Unternehmen, die jeweils mindestens eine Milliarde US-Dollar Umsatz erzielen, hinsichtlich Faktoren wie Klima- und Umweltbilanz, Erzeugung nachhaltiger Produkte sowie Diversity und Gleichberechtigung im Management.

Das Biotechnikunternehmen Chr. Hansen Holding aus Dänemark ist laut der Studie das nachhaltigste Unternehmen der Welt. Auf Platz zwei liegt der französische Mode- und Luxuskonzern Kering SA (unter anderem Gucci, Yves Saint Laurent, Alexander McQueen), gefolgt von Neste Oyj aus Finnland, einem Hersteller und Händler für Erdölprodukte.

Die Macher der globalen Nachhaltigkeitsstudie werteten eigenen Angaben zufolge etwa 3,7 Millionen Datenpunkte aus. Ein Team aus zehn Mitarbeitern investierte demnach rund 5.000 Arbeitsstunden in ihre Erstellung. Nachhaltigkeit gilt als zunehmend wichtiger werdender Faktor im Employer Branding.

 

 
 

Das könnte Sie auch interessieren.

Finanzkommunikation wird moch immer hauptsächlich über Gespräche, E-Mails und Telefonate abgestimmt.. (c) Getty Images / HT-Pix
Foto: Getty Images / HT-Pix
Meldung

Gespräche und E-Mails statt Cloud und Intranet

CRiFC-Studie: Technologien wie Cloud-Dienste oder Social Intranets spielen kaum eine Rolle, wenn börsennotierte Firmen ihre Finanzkommunikation abstimmen. »weiterlesen
 
Bereits 15 Prozent der deutschen Online-Nutzer besitzen digitale Sprachassistenten. (c) Getty Images/SIphotography
Foto: Getty Images/SIphotography
Meldung

Sprachassistenten: Nutzung seit 2017 verdreifacht

Digitale Smart Speaker breiten sich laut einer neuen Studie rasant aus. Die Mehrheit der Deutschen bleibt jedoch einstweilen noch skeptisch. »weiterlesen
 
Es braucht sechs Faktoren, um eine agile Organisation mit flachen Hierarchien aufzubauen. (c) Getty Images/Jesussanz
Bild: Getty Images/Jesussanz
Lesezeit 5 Min.
Studie

Das Kulturwandel-Experiment

Sechs Aufgaben muss die Kommunikation angehen, wenn sie den Wandel zur agilen Organisation nicht nur begleiten, sondern selbst aktiver Teil davon sein will. »weiterlesen
 
Romantisches Marketingpärchen, keine PR-Profis, beim Valentinstags-Dinner. (c) Getty Images/kieferpix
Foto: Getty Images/kieferpix
Lesezeit 1 Min.
Meldung

Marketing-Fachleute romantischer als PR-Profis

Eine Studie aus Amerika will ermittelt haben: Unternehmenskommunikatoren neigen deutlich weniger zu Romantik als Marketing-, Vertriebs- und CRM-Experten. »weiterlesen
 
Die zehn größten Fehler beim Employer Branding (c) Getty Images/Dzyuba
Foto: Getty Images/Dzyuba
Lesezeit 1 Min.
Meldung

Die schlimmsten Fehler beim Employer Branding

Welche sind die größten Fehler, die Unternehmen beim Employer Branding machen? News Aktuell hat die zehn schlimmsten Verfehlungen zusammengetragen. »weiterlesen
 
Zeitmangel ist die größte Hürde auf dem Weg zum datengetriebenen Unternehmen. (c) Getty Images / tampatra
Foto: Getty Images / tampatra
Lesezeit 1 Min.
Studie

Big Data: Zeitmangel ist die größte Hürde

Nur eines von fünf Unternehmen verfolgt bei der Nutzung von Big Data einen strategischen Ansatz, wie eine aktuelle Studie zeigt. Ein Grund dafür: der Zeitaufwand. »weiterlesen