CEOs in den USA wollen übers Geschäft reden, nicht über die Gesellschaft. (c) Getty Images / Nirodesign
CEOs in den USA wollen übers Geschäft reden, nicht über die Gesellschaft. (c) Getty Images / Nirodesign
CEO-Kommunikation

Müssen Marken Haltung zeigen? CEOs in den USA sind skeptisch

Studie zur CEO-Kommunikation: Geschäft wichtiger als Gesellschaft. US-Topmanager wollen sich 2019 mehrheitlich nicht zu gesellschaftlichen Fragen äußern.
Aus der Redaktion

Dem Trendthema CEO-Kommunikation zum Trotz: Für die meisten Topmanager in den Vereinigten Staaten bleiben Sales und Business die wichtigsten Kommunikationsziele. Sie planen mehrheitlich nicht, in näherer Zukunft Äußerungen zu gesellschaftlich relevanten Fragen abzugeben. Das ist das Ergebnis einer gemeinsamen Studie des renommierten Annenberg Center for Public Relations der University of Southern California (USC) und des Magazins Chief Executive.

Von den 210 befragten US-CEOs erklärten 60 Prozent, sich auch 2019 voraussichtlich nicht öffentlich zu gesellschaftlichen oder politischen Themen zu positionieren. Stattdessen ist für 44 Prozent der Studienteilnehmer der Verkauf von Produkten und Dienstleistungen das wichtigste Kommunikationsziel, für weitere 39 Prozent steht die Differenzierung der eigenen Marke von der Konkurrenz im Mittelpunkt.

Laut USC-Studie würde die Minderheit derjenigen US-amerikanischen CEOs, die öffentliche Stellungnahmen planten, sich hauptsächlich auf Themen wie Datenschutz (18 Prozent), Gesundheitswesen (17 Prozent) sowie Diversity und Inklusion (11 Prozent) konzentrieren. Migration mit 6 und Fake News mit 5 Prozent spielten eine untergeordnete Rolle.

Die Debatte um die gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen und ihren CEOs hatte jüngst auch in Deutschland Fahrt aufgenommen. Laut globalem Edelman Trust Barometer 2019 gewinne insbesondere die CEO-Kommunikation eine weltweit wichtigere Rolle. „CEOs müssen mehr Kontur zeigen. Haltung wird zum Imperativ“, hatte Edelman-DACH-Chef Ernst Primosch als eines der wichtigsten Ergebnisse der renommierten Vertrauensstudie hervorgehoben.

 

 
 


randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Oft quellen Zitate vor maßlosen Übertreibungen oder ausgeprägten Selbstdarstellungen der Zitatgeber über. (c) Getty Images / Martin Barraud
Foto: Getty Images / Martin Barraud
Lesezeit 3 Min.
Kolumne

Wann Zitate einer Pressemitteilung schaden

Zitate, sogenannte O-Töne, sollen Pressemitteilungen die nötige Würze verleihen. Doch in der Realität sieht das oft anders aus, wie Kolumnist Claudius Kroker feststellt. »weiterlesen
 
In der Social-Media-Kommunikation gibt es typische Fehler, die vermeidbar sind. (c) Getty Images/struvictory
Foto: Getty Images/struvictory
Lesezeit 3 Min.
Ratgeber

Sieben Social-Media-Sünden

Posten, ohne die Bedürfnisse der Fan-Gemeinschaft zu kennen, oder auf allen Kanälen präsent sein wollen – viele Fehler lassen sich vermeiden.
 
Andere zum Lachen zu bringen, kann harte Arbeit sein. (c) Getty Images/LagunaticPhoto
Foto: Getty Images/LagunaticPhoto
Lesezeit 5 Min.
Gastbeitrag

Wie Humor als Handwerk funktioniert

Was haben Harald Schmidt und die „Sesamstraße“, „Sexy Sport Clips“ und die Bundeswehr gemeinsam? Sie alle kauften Humor ein. Einblicke eines Insiders. »weiterlesen
 
Pressemitteilungen von Versicherern sind oft schwer verständlich. (c) Getty Images / Hong Vo
Bild: Getty Images / Hong Vo
Lesezeit 1 Min.
Studie

Es hapert an der Verständlichkeit

Wie verständlich sind Pressemitteilungen von Versicherungen? Eine aktuelle Studie gibt Aufschluss. »weiterlesen
 
Hohes persönliches Engagement und Zusammenhalt im Team zeichnen erfolgreiche Social-Media-Teams aus. (c) Getty Images/Rawpixel
Foto: Getty Images/Rawpixel
Lesezeit 3 Min.
Lesestoff

So wird man „Social-Media-Team des Jahres“

Was braucht es für eine gute Social-Media-Kommunikation? Zwei Beispiele, die unterschiedlicher nicht sein können, zeigen, auf was es ankommt. »weiterlesen
 
Bei Change-Prozessen hat die interne Kommunikation noch Nachholbedarf. (c) Getty Images/ipopba
Foto: Getty Images/ipopba
Lesezeit 1 Min.
Studie

Unternehmen müssen Wandel besser kommunizieren

Eine Studie zeigt: Die meisten Arbeitnehmer sind von Transformation betroffen. Doch sie wissen oft zu wenig darüber. »weiterlesen