(c) Getty Images/bigtunaonline
(c) Getty Images/bigtunaonline
Social-Media-Studie

Mesut Özil ist Instagram-Champion

Laut einer Untersuchung ist der Mittelfeldspieler der deutsche Fußballer mit der höchsten Relevanz auf Instagram.
Aus der Redaktion

Mesut Özil (FC Arsenal) ist der erfolgreichste deutsche Fußballer auf Instagram. Auf Platz zwei und drei folgen Toni Kroos (Real Madrid) und Manuel Neuer (Bayern München). Das ist das Ergebnis einer Untersuchung der dpa-Tochter News Aktuell und der Agentur Faktenkontor. Für ihre Auswertung analysierten sie die Anzahl der Abonnenten und Beiträge von deutschen Instagram-Profilen sowie die jeweilige Interaktionsrate der Nutzer.

Nicht nur aktuelle Nationalspieler schafften es in die Top-Ten. Auch Bastian Schweinsteiger und Leroy Sané betreiben aufmerksamkeitsstarke Instagram-Profile:

1. Mesut Özil (@m10_official)
2. Toni Kroos (@toni.kr8s)
3. Manuel Neuer (@manuelneuer)
4. Marco Reus (@marcinho11)
5. Jérôme Boateng (@jeromeboateng)
6. Thomas Müller (@esmuellert)
7. Leroy Sané (@leroysane19)
8. Bastian Schweinsteiger (@bastianschweinsteiger)
9. Mats Hummels (@aussenrist15)
10. Joshua Kimmich (@jok_32)

Die Analyse basiert auf dem sogenannten Instagrammer-Relevanzindex von Faktenkontor. Datenbasis sind rund 1.500 deutsche Instagram-Profile. Zeitpunkt der Auswertung war der 25. Juni 2018.

 

 
 

ps/NEWS: Der Newsletter für PR-Profis

 

Ob wichtige Nachrichten, Hintergründe, Case Studies oder aktuelle Debatten: Mit den ps/NEWS erhalten Sie die wichtigsten Informationen der Kommunikationsbranche kostenlos in Ihre Mailbox.
 

CAPTCHA

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.



randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Werder Bremen ist deutscher Meister in Sachen Onlinekommunikation. (c) SV Werder Bremen
Werder gewinnt das Online-Ranking der Bundesliga-Vereine vor Dortmund und Bayern. Foto: SV Werder Bremen
Meldung

Werder Bremen ist deutscher Meister

Im Online-Ranking der Fußball-Bundesligavereine setzt sich Werder gegen Dortmund und Bayern München durch. »weiterlesen
 
Die Kurzvideo-Plattform Tiktok dominiert weltweit bei App-Downloads. (c) Tiktok
Im ersten Quartal 2019 verzeichnete Tiktok über 180 Millionen Downloads weltweit. Foto: Tiktok
Meldung

Tiktok weiter weltweit auf dem Vormarsch

Tiktok wächst und wächst, weltweit: Keine App eines anderes sozialen Netzwerks erreicht höhere Download-Zahlen als die chinesische Kurzvideo-Plattform. »weiterlesen
 
Donald Trump zieht in den Kampf gegen angebliche "Social-Media.Zensur". (c) White House
Mit einer Online-Umfrage will das Weiße Haus gegen Zensur kämpfen. Foto: White House
Meldung

Trump eskaliert Kampf gegen „Social-Media-Zensur“

Der US-Präsident kämpft unermüdlich für die Meinungsfreiheit, vor allem für rechtsgerichtete Stimmen. Eine Online-Umfrage soll nun dabei helfen. »weiterlesen
 
50 Prozent der befragten CEOs befürworten eine stärkere Regulierung von Facebook. (c) Getty Images / tomeng
Foto: Getty Images / tomeng
Lesezeit 2 Min.
Meldung

Fortune-500-CEOs verlangen Facebook-Regulierung

50 Prozent der CEOs sind dafür, den Facebook-Konzern stärker zu regulieren. Das ergab eine aktuelle Umfrage des Wirtschaftsmagazins Fortune.
 
Um sich im Reich der Mitte zu bewähren, ist eine fundierte PR- und Kommunikationsstrategie für jedes Unternehmen essenziell. (c) Getty Images / teddybearpicnic
Foto: Getty Images / teddybearpicnic
Lesezeit 3 Min.
Gastbeitrag

Mit Social Media den chinesischen Markt erobern

China bietet Kommunikatoren so viele Chancen wie kaum ein anderer. Wer sein Unternehmen im Reich der Mitte positionieren will, muss seine PR- und Kommunikationsaktivitäten an die Ansprüche des lokalen Marktes und der chinesischen Konsumenten anpassen. Social Media spielen dabei eine besonders wichtige Rolle.
 
Twitter sorgt mit umstrittenen Account-Sperrungen für Aufsehen. (c) Getty Images / Grindi
Foto: Getty Images / Grindi
Lesezeit 2 Min.
Meldung

Twitter-Fiasko: Sogar Jüdische Allgemeine geblockt

Die neuen Twitter-Richtlinien ziehen merkwürdige Kreise: Kürzlich hat es SPD-Politiker Sven Kohlmeier und sogar die Jüdische Allgemeine getroffen. »weiterlesen