Bettina Fetzer und Jörg Howe (c) Daimler
Bettina Fetzer und Jörg Howe (c) Daimler
Umstrukturierung bei Daimler

Mercedes-Benz legt PR und Marketing zusammen

Bettina Fetzer leitet die neue Abteilung. Jörg Howe wechselt zu Daimler Trucks.
Aus der Redaktion

Bei Mercedes-Benz werden Marketing und Unternehmenskommunikation in einer Abteilung zusammengelegt. Die Leitung wird künftig in den Händen von Bettina Fetzer liegen. Die 41-Jährige ist aktuell Marketingchefin der Mercedes-Benz AG.

Der bisherige Daimler-Kommunikationschef Jörg Howe (63) wird zum 1. Juli zur Daimler Truck AG wechseln. Dort übernimmt er die neu geschaffene Funktion des Generalbevollmächtigten für Außenbeziehungen und Kommunikation. In dieser Rolle wird Howe an den Vorstandsvorsitzenden der Daimler Truck AG, Martin Daum, berichten. Seit Oktober 2008 ist Howe verantwortlich für die globale Kommunikation von Daimler. 

Die Funktion des Head of Corporate Communications für die Daimler AG und für die Mercedes-Benz AG übernimmt künftig Tobias Just. Die Produkt-, Technologie- und Marken-Kommunikation der Mercedes Benz AG sowie die Kommunikation für Mercedes-Benz Vans wird weiterhin von Katja Bott verantwortet. In der Unternehmenskommunikation dürften die strukturellen Änderungen vermutlich einem Stellenabbau führen. Im Interview mit dem „pressesprecher“ Ende 2020 sagte Howe bereits: „Ich sehe nicht, dass wir uns noch weit nach oben entwickeln, sondern dass das Personal eher stagnieren oder leicht zurückgehen wird.“ Die Zusammenlegung von PR und Marketing dürfte diese Entwicklung verstärken.

Hintergrund: Der Daimler-Konzern vollzieht eine strategische Neuausrichtung. Das Unternehmen wird in zwei Teile aufgespalten. Die Truck- und Bus-Sparte soll 2021 als eigenständiges Unternehmen an die Börse gebracht werden. Die PKW-Sparte soll künftig nicht mehr unter dem Namen Daimler firmieren, sondern in Mercedes-Benz umbenannt werden und unternehmerisch selbstständig agieren. 

 

 
 


randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Angela Merkel erhielt viel Respekt, als sie sich kürzlich entschuldigte. Unternehmen sind da oft weniger glaubwürdig. (c) Picture alliance/dpa/AFPPool/Stefanie Loos
Foto: Picture alliance/dpa/AFPPool/Stefanie Loos
Lesezeit 2 Min.
Kommentar

Ganz oder gar nicht

Bundeskanzlerin Angela Merkel erhielt viel Respekt, als sie sich für die Osterruhe entschuldigte. Wenn Unternehmen eine Entschuldigung lediglich für PR in eigener Sache nutzen wollen, können sie sich ihr „Sorry“ gleich sparen. »weiterlesen
 
Neues Präsidium: Matthias Wesselmann, Jelena Mirkovic, Peter Heinrich, Alexandra Groß, Uwe Kohrs und Hanning Kempe. (c) GPRA
Foto: GPRA
Lesezeit 3 Min.
Meldung

Alexandra Groß ist neue GPRA-Präsidentin

Die Vorstandsvorsitzende von Fink & Fuchs wird Nachfolgerin von Christiane Schulz von Edelman. »weiterlesen
 
Nicht jeder brüllt wie ein Löwe. Wie man eine Rede schreibt, hängt auch davon ab, wie sicher der oder die Vortragende ist. (c) Getty Images/Matthäus Rojek
Foto: Getty Images/Matthäus Rojek
Lesezeit 3 Min.
Ratgeber

Rede nach Reifegrad

Hauptversammlungen, Pressekonferenzen, Townhall-Meetings – Reden halten gehört zum Job von Führungskräften. Wie Kommunikationsverantwortliche sie dabei unterstützen können, erklärt Coach und Autor Michael Rossié in dieser Serie. Diesmal: von unsicheren bis versierten Chef:innen. »weiterlesen
 
Stephan Ippers beobachtet ein wachsendes Vertrauen in die Expertise der Audi-Mitarbeiterkommunikation. (c) Getty Images/Zephyr18; privat
Foto (Collage): Getty Images/Zephyr18; privat
Lesezeit 3 Min.
Interview

„Wir werden viel häufiger um Rat gefragt“

Früher wurde die Mitarbeiterkommunikation bei Audi schon mal als „kleine Schwester der Unternehmenskommunikation“ bezeichnet. Seit der Coronakrise ist das vorbei. Im Interview spricht Stephan Ippers, bei Audi unter anderem zuständig für Corona-Kommunikationsmaßnahmen, über ein neues Ansehen im Unternehmen, Corona-Geschichten im Podcast und den Umgang mit Skeptiker:innen. »weiterlesen
 
Die Kommunikationsbranche ist bisher gut durch die Krise gekommen. (c) Getty Images/Halfpoint
Foto: Getty Images/Halfpoint
Lesezeit 6 Min.
Lesestoff

Krisenfester als erwartet

Wie entwickelt sich der Arbeitsmarkt für Kommunikationsverantwortliche? Welche Branchen stellen ein und welche nicht? Welche Fähigkeiten sind gefragt? Die Recruiting-Spezialisten GK Unternehmens- und Personalberatung, Schuhmann Personalberatung und PRCC geben Antworten. »weiterlesen
 
Ob Flugauto oder Künstliche Intelligenz: Bevor neue Technologien überhaupt existieren, ist die Angst vor ihnen oft schon da. (c) Getty Images/Marharyta Marko
Foto: Getty Images/Marharyta Marko
Lesezeit 6 Min.
Lesestoff

Lust machen auf neue Technologien

Wenn es um technischen Fortschritt geht, entstehen bei vielen Menschen Ängste, ob das Neue beherrschbar ist oder ob es Risiken mit sich bringt. Wie gehen Unternehmen damit um, wenn sie Technologien einsetzen, die an Science‑Fiction erinnern? »weiterlesen