Puma genießt in der Bevölkerung unter den MDax-Gesellschaften das höchste Ansehen. (c) Getty Images/stevanovicigor
Puma genießt in der Bevölkerung unter den MDax-Gesellschaften das höchste Ansehen. (c) Getty Images/stevanovicigor
„Reputationsmonitor MDax“

Puma hat das beste Image bei den Deutschen

Eine Befragung hat ermittelt, wie beliebt Mdax-Unternehmen in der Bevölkerung sind. Außerdem: Lufthansa-Chef Carsten Spohr genießt die höchste Reputation unter den MDax-CEOs.
Aus der Redaktion

Für die Deutschen ist kein anderes Mdax-Unternehmen so attraktiv wie Puma. Das zumindest hat der „Reputationsmonitor MDax“ des Berliner Wirtschaftsforschungsinstituts Dr. Doeblin ergeben. 1.500 Personen im Alter von 16 bis 65 Jahren nahmen dafür im September an einer Online-Befragung durch das Marktforschungsunternehmen Dynata teil.

Der „hungrige Underdog aus Herzogenaurauch“ mit den „coolen Klamotten“ überzeugte in vier von sieben abgefragten Einzelindikatoren, die ihm in Summe den ersten Platz unter den Mdax-Unternehmen einbrachten: „Sympathie“, „Finanzielle Solidität“, „CSR-Engagement“ und „Guter Arbeitgeber“. Damit verteidigte der Sportartikelhersteller seinen Spitzenrang aus dem Vorjahr.

Die aus dem Dax abgestiegene Lufthansa liegt auf Platz zwei. Als „seit Jahrzehnten etabliertes Unternehmen“ überzeugte die Airline bei dem Einzelindikator „Verbundenheit mit dem Standort Deutschland“.

Der Onlinehändler Zalando, der als „innovatives, modernes junges Unternehmen“ bei dem Indikator „Lebendiger Auftritt“ gewinnt, und die „prestigeträchtige“ Modemarke Hugo Boss landen ergebnisgleich auf dem dritten Rang. 

Die Top-10 der Mdax-Unternehmen. Die Platzierung ergibt sich aus der Summe der Indikatoren "Bekanntheit", "Sympathie", "Finanzielle Solidität", "CSR-Engagement", "Guter Arbeitgeber", "Lebendiger Auftritt" sowie "Verbundenheit zum Standort Deutschland". (c) Quelle: Dr. Doeblin Ges. für Wirtschaftsforschung mbH

Die Top-10 der Mdax-Unternehmen. Die Platzierung ergibt sich aus der Summe der Indikatoren "Bekanntheit", "Sympathie", "Finanzielle Solidität", "CSR-Engagement", "Guter Arbeitgeber", "Lebendiger Auftritt" sowie "Verbundenheit zum Standort Deutschland". Klicken Sie auf die Grafik, um sie zu vergrößern. (c) Quelle: Dr. Doeblin Ges. für Wirtschaftsforschung mbH

Carsten Spohr Spitzenreiter beim „Reputationsindex CEO“

Lufthansa-Chef Carsten Spohr besetzt mit deutlichem Abstand den Spitzenrang beim „Reputationsindex CEO“, der das Abschneiden bei sieben Einzelindikatoren zusammenfasst. Yves Müller (Hugo Boss) und der Noch-CEO der Commerzbank, Martin Zielke, runden das Spitzentrio ab.

Die Ergebnisse der MDax-CEOs bei den Einzelindikatoren bewegen sich allerdings regelmäßig nur im einstelligen Prozentbereich. „Wie bei den Dax-CEOs verfügen die MDax-CEOs nur über ein schwach ausgeprägtes Image-Profil in der Bevölkerung“, erklärt Projektleiter Jürgen Doeblin. Die Eigenschaften und Fähigkeiten der Top-Manager seien der Öffentlichkeit schlicht unbekannt.

 

 
 


randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Social Bots, Big-Data-Analysen, Influencer – für viele Kommunikationsprofis sind die neuen Arbeitsfelder ethische Grauzonen. (c) Getty Images/kentoh
Foto: Getty Images/kentoh
Lesezeit 7 Min.
Studie

Vernachlässigte Ethik

Der „European Communication Monitor 2020“ zeigt, dass Kommunikationsverantwortliche sich im Digitalen häufig in ethische Grauzonen begeben. Die Kommunikationskodizes finden in der täglichen Arbeit von PR-Profis nur wenig Beachtung. »weiterlesen
 
Digitale Zusammenarbeit und Homeoffice werden nach Einschätzung vieler Kommunikator:innen 2021 weiter zunehmen. (c) Getty Images/RossHelen
Foto: Getty Images/RossHelen
Lesezeit 2 Min.
Studie

Kommunikationsprofis erwarten 2021 mehr Homeoffice

Die Stimmung von Mitarbeiter:innen in Homeoffice-Zeiten hochzuhalten, wird in diesem Jahr ein Schwerpunkt in der Unternehmenskommunikation sein. Das und mehr zeigt eine Umfrage unter Medien- und Kommunikationsprofis. »weiterlesen
 
Ein Flugzeug von Lufthansa und eines von Easyjet landeten am Eröffnungstag als erste am BER. (c) Thomas Trutschel/Phototek
Foto: Thomas Trutschel/Phototek
Lesezeit 6 Min.
Interview

Bloß nicht wieder enttäuschen

Mit dem Flughafen BER hat Berlin den Spott der Welt auf sich gezogen. Ausgerechnet während der Coronakrise musste der Flughafen eröffnen – etwa neun Jahre verspätet, ohne große Feierlichkeiten. Ein Interview mit Kommunikationschef Hannes Hönemann über die Öffentlichkeitsarbeit für ein Krisenprojekt, das seinesgleichen sucht. »weiterlesen
 
Webasto-Kommunikationschefin Nadine Schian. (c) Webasto Group
Foto: Webasto Group
Lesezeit 3 Min.
Meldung

Nadine Schian ist Kommunikatorin des Jahres

Die Jury der PR Report Awards verleiht den Gold-Award als "Kommunikatorin des Jahres“ an die Webasto-Kommunikationschefin. Fischer-Appelt ist die Kommunikationsberatung des Jahres. »weiterlesen
 
Der Möbelkonzern Ikea stellt seinen gedruckten Katalog nach 70 Jahren ein. (c) Getty Images/ AdrianHancu
Foto: Getty Images/ AdrianHancu
Lesezeit 2 Min.
Kommentar

Bye bye, Big Books!

Warum die Nachricht, dass der Ikea-Katalog künftig nicht mehr in Print erscheinen wird, uns nicht wehmütig machen muss. Ein Kommentar von Otto-Kommunikationschef Martin Frommhold. »weiterlesen
 
Linkedin wird am häufigsten von Dax-Vorständen genutzt. (c) Getty Images/scyther5
Foto: Getty Images/scyther5
Lesezeit 2 Min.
Meldung

CEOs nutzen Social Media immer öfter strategisch

Im Corona-Jahr sind die Aktivitäten der Dax-CEOs auf Linkedin gestiegen. Immer häufiger nutzen sie Social Media, um sich zu positionieren, wie eine Untersuchung zeigt.