McDonald's will Plastik gegen erneuerbare Materialien austauschen./ McDonald's: (c) McDonald's Deutschland
McDonald's will Plastik gegen erneuerbare Materialien austauschen./ McDonald's: (c) McDonald's Deutschland
Mehr Nachhaltigkeit

McDonald’s will 1000 Tonnen Plastik einsparen

McDonald’s will grüner werden. Der Konzern kündigt an 1000 Tonnen Plastik einsparen zu wollen. Bis 2025 sollen alle Verpackungen erneuerbar werden.
Aus der Redaktion

Vor einiger Zeit schrieb unsere Gastautorin Simone Dettelbacher „Plastikverzicht bietet auch PR-Potenzial“. McDonald’s Deutschland hat das erkannt und kündigt nun an, insgesamt 1000 Tonnen Plastik einsparen zu wollen. Das teilte die Fast-Food-Kette der dpa am Donnerstag mit.

Als eine der ersten Maßnahmen sollen Desserts im Laufe des kommenden Jahres nachhaltiger verpackt „fast ohne Plastik“ verkauft werden. Schon dieses Jahr wolle der Konzern die Plastikhalter für Luftballons abschaffen, die ab 2021 ohnehin in der EU nicht mehr verkauft werden dürfen – genauso wie Einwegbesteck und –teller und Strohhalme aus Plastik. Die Tests mit dem Mehrwegbecher-System „Recup“ weite McDonald’s kontinuierlich aus. Eis solle künftig ohne Plastikdeckel und –löffel verkauft werden. Für Shakes plane die Firma Papierbecher einzusetzen.

Damit verfolge der Fast-Food-Anbieter das Ziel, „nach und nach verschiedene Produkte, dort wo es für die Systemgastronomie Sinn macht, auf nachhaltigere Verpackungslösungen umzustellen“, wie Deutschland-Chef Holger Beeck sagt. Das passt zur weltweiten Ambition, „dass bis 2025 all unsere Verpackungsmaterialien nur noch aus erneuerbaren, recycelten oder zertifizierten Quellen stammen“.

Die Menge der Plastikreduktion von 1000 Tonnen umfasst etwa ein Drittel der Verpackungen für hauseigene Produkte. Für das gesamte Sortiment, zu dem beispielsweise auch Getränke anderer Marken gehören, entspricht das einer Plastikersparnis von 10 bis 15 Prozent.

 
 


randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Friederike Mehring (c) Turbine Potsdam
Foto: Turbine Potsdam
Interview

„Frauenfußball muss seine eigene Nische finden“

Frauenfußball hinkt in Sachen Aufmerksamkeit immer noch hinter dem der Männer her. Friederike Mehring erklärt, wie die Kommunikation dem entgegensteuert. »weiterlesen
 
Wie können Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung einfach kommuniziert werden? (c) Getty Images / Kkolosov
Foto: Getty Images / Kkolosov
Kolumne

Wie Wissenschaftskommunikation gelingen kann

Aus Wissenschaft und Forschung können sich spannende Nachrichten ergeben. Wie lassen sich die komplexen Zusammenhänge einfach ausdrücken? »weiterlesen
 
Nur wenn Unternehmen verantwortlicher als bisher handeln, sind Purpose und Haltung mehr als PR-Luftnummern. (c) Getty Images / twpixels
Foto: Getty Images / twpixels
Essay

Sind Purpose und Haltung PR-Luftnummern?

Haltungskommunikation kann nur glaubwürdig sein, wenn Unternehmen verantwortlicher als bisher handeln. Sind sie dazu nicht bereit, bleibt auch der edle Daseinszweck eine PR-Luftnummer. »weiterlesen
 
Cornelia Kunze, Vorsitzende der GWPR in Deutschland, über Frauen in der PR. (c) I-Sekai
Foto: I-Sekai
Interview

„Frauen müssen sich sichtbar machen“

Frauen sind in den Führungsetagen der PR immer noch unterrepräsentiert. Was dagegen getan werden kann, erklärt GWPR-Vorsitzende Cornelia Kunze im Interview. »weiterlesen
 
Die UK sollte moderne Technologien nutzen, um effizienter zu arbeiten./ Symbolbild: (c) Getty Images/anyaberkut
Foto: Getty Images/anyaberkut
Gastbeitrag

5 Schritte zur modernen Kommunikationsabteilung

Der Weg hin zu einer modernen Kommunikationsarbeit und -abteilung erstreckt sich über fünf Schritte. Welche das sind, verrät unsere Gastautorin Venera D'Elia. »weiterlesen
 
Caroline Krohn plädiert für eine nachhaltige Digitalisierung. / Caroline Krohn: (c) Caroline Krohn
Foto: Caroline Krohn
Interview

„Nachhaltigkeit ist mehr als Ökologie“

Nachhaltigkeit und Digitalisierung gehören zusammen. Warum das so ist, erklärt Caroline Krohn im Interview mit pressesprecher. »weiterlesen