Die Sessel in der eigens für Männer eingerichteten DB-Lounge blieben verhältnismäßig leer (c) Thinkstock/Ivary
Die Sessel in der eigens für Männer eingerichteten DB-Lounge blieben verhältnismäßig leer (c) Thinkstock/Ivary
Sieben Sätze zur DB-Weihnachtsaktion

Männerclub ohne Männer

Frauen kaufen ein, Männer dürfen spielen. Unsere Sieben Sätze über eine DB-Weihnachtsaktion, die in die Hose ging.

Was Ikea kann, können wir auch – haben sich die Adventskalenderverantwortlichen der Deutschen Bahn womöglich gedacht. Wer am 12. Dezember das Türchen öffnete, bekam als Weihnachtsüberraschung exklusiven Zugang zu einem Aufenthaltsbereich angeboten, das komplexe Passwort lautete „Männerlounge“.  Ähnlich wie im Männerbällebad zum 40. Jubiläum von Ikea im vergangenen Jahr, konnten sich die Herren mit Spielekonsolen, W-Lan und Getränken die Zeit vertreiben. Ihre Partnerinnen sollten dies nutzen, um derweil alle Weihnachtseinkäufe zu erledigen. Ein wichtiger Unterschied mag sein: Zu Ikea gehen die meisten Frauen recht gern, stressige Weihnachtseinkäufe in vollen, stickigen Einkaufszentren sind jedoch für viele ein Graus. Der Kölner Stadtanzeiger war vor Ort und bilanziert: Nur einer von Fünfzig wusste das Passwort, andere schüttelten verständnislos den Kopf, einige Wartende verirrten sich zufällig in die Lounge. Das hat sie bestimmt gut gemeint, die Deutsche Bahn – bei PR-Aktionen auf Geschlechtertrennung zu setzen, ist jedoch im 21. Jahrhundert recht heikel.

 
 

ps/NEWS: Der Newsletter für PR-Profis

 

Ob wichtige Nachrichten, Hintergründe, Case Studies oder aktuelle Debatten: Mit den ps/NEWS erhalten Sie die wichtigsten Informationen der Kommunikationsbranche kostenlos in Ihre Mailbox.
 

CAPTCHA

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.

Kommentare

Ich denke es ist nicht heikel aber so ein wundervolles Angebot anzunehmen trauen sich vermutlich wenige Männer. Wenn ein Mann etwas nur für Männer nutzen möchte denken viele, besonders Frauen, einen Chauvinisten oder schwulen Mann vor sich zu haben. Wenn Frauen ein solches Angebot bekommen dann wird das mit Applaus genommen.


randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Neben Microsoft will eine Vielzahl weiterer Firmen CO2-neutral werden. / Klimaneutralität: (c) Getty Images/angkhan
Klimaneutralität: (c) Getty Images/angkhan
Analyse

Microsofts Klimaziele – andere sind weiter

Vergangene Woche verkündete Microsoft den Start seiner Klima-Initiative. Welche Unternehmen haben sich noch in Sachen Klimaneutralität positioniert? »weiterlesen
 
Thomas Heindl baute die Unternehmenskommunikation der LV1871 um. / Thomas Heindl: (c) LV1871
Thomas Heindl: (c) LV1871
Interview

"Wir wollten Kommunikation anders denken"

Corporate Influencer beeinflussen neben der externen auch die interne Kommunikation. Die LV1871 zeigt, wie die Adaption gelingen kann. »weiterlesen
 
Die Deutsche Bahn schlittert wegen Greta Thunberg in ein selbstverschuldetes PR-Desaster. Was lässt sich darauf lernen? (c): GettyImages / RomoloTavani
4 mögliche Lehren aus den Social-Media-Fehlern der Deutschen Bahn im Fall Greta Thunberg. Foto: GettyImages / RomoloTavani
Ratgeber

4 Lehren aus dem Greta-Debakel der Deutschen Bahn

Die Reaktion der Deutschen Bahn auf ein harmloses Reisebild von Greta Thunberg endete in einem kommunikativen Debakel. Was lässt sich daraus lernen? »weiterlesen
 
Der Social-Media-Zwist zwischen Deutscher Bahn und Greta Thunberg begann ganz harmlos ...(c) Getty Images / Jag_cz
Am (vorläufigen) Ende sah sich die Bahn sogar genötigt, eine offizielle Pressemittelung zu dem Thema herauszugeben. Foto: Getty Images / Jag_cz
Meldung

Bahn gegen Greta: Senk ju for skändäling!

Was mit einem langweiligen Wartebildchen aus dem Zug begann, führte bis zu einer Konzern-Pressemitteilung. Der große Social-Media-Aufreger des Wochenendes. »weiterlesen
 
Friederike Mehring (c) Turbine Potsdam
Foto: Turbine Potsdam
Interview

„Frauenfußball muss seine eigene Nische finden“

Frauenfußball hinkt in Sachen Aufmerksamkeit immer noch hinter dem der Männer her. Friederike Mehring erklärt, wie die Kommunikation dem entgegensteuert. »weiterlesen
 
Wie können Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung einfach kommuniziert werden? (c) Getty Images / Kkolosov
Foto: Getty Images / Kkolosov
Kolumne

Wie Wissenschaftskommunikation gelingen kann

Aus Wissenschaft und Forschung können sich spannende Nachrichten ergeben. Wie lassen sich die komplexen Zusammenhänge einfach ausdrücken? »weiterlesen