In den sozialen Medien hat die Chemiebranche die Nase vorn (c) GettyImages/NiPlot
In den sozialen Medien hat die Chemiebranche die Nase vorn (c) GettyImages/NiPlot
„Social-Media-Radar“

Life-Science-Branche: Twitter top, Instagram flop

Chemieunternehmen liegen in einem Social-Media-Ranking vorne. 
Aus der Redaktion

Chemieunternehmen sind von allen Konzernen der Life-Science-Branche in den sozialen Medien am aktivsten. Das ergab der nun veröffentlichte „Social-Media-Radar“ der Agentur Namics, in dem die Aktivitäten von 14 Unternehmen aus der Pharma-, Chemie- und Medizintechnikindustrie auf Facebook, Twitter, Instagram und Youtube zwischen Mai 2017 und April 2018 untersucht wurden. 

 

Bild: Namics

Kanalübergreifendes Ranking der Chemieindustrie. Linde landet nur knapp vor BASF auf Platz eins. (c) Quadriga Media

Branchenübergreifend schneiden alle Unternehmen nur durchschnittlich gut ab. Vor allem auf Instagram gibt es noch Luft nach oben: Hier sind nur wenige untersuchte Unternehmen aktiv. Twitter dagegen wird von den meisten Firmen genutzt. 

 

Bild: Quadriga Media

Kanalübergreifendes Ranking Pharmaindustrie. Boehringer Ingelheim ist branchenübergreifend der Gewinner. (c) Quadriga Media

Bei Facebook landet Dräger mit einer auf Platz eins. Das Medizintechnik-Unternehmen punktet mit bis zu fünf Facebook-Posts pro Tag zu tagesaktuellen Themen. Spitzenreiter auf Twitter ist Covestro, der mit Umweltthemen, Emojis und Hashtags eine gute Wertung erreichen konnte. 

 

Bild: Quadriga Media

Kanalübergreifendes Ranking Medizintechnik. Siemens Healthineers überzeugt auf Social Media und landet in seiner Branche auf Platz eins. (c) Quadriga Media

Auf Instagram konnte sich Boehringer Ingelheim mit einer vermehrten Nutzung von Reichweiten-Hashtags den Spitzenplatz erkämpfen. Bei Youtube hingegen liegt BASF mit knapp 200 Videos und 34.000 Subscribern vorne.

 

 
 

ps/NEWS: Der Newsletter für PR-Profis

 

Ob wichtige Nachrichten, Hintergründe, Case Studies oder aktuelle Debatten: Mit den ps/NEWS erhalten Sie die wichtigsten Informationen der Kommunikationsbranche kostenlos in Ihre Mailbox.
 



randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Wie gut sind die Presseportale deutscher Unternehmen? (c) Getty Images / Mykyta Dolmatov
Foto: Getty Images / Mykyta Dolmatov
Lesezeit 4 Min.
Studie

Integrierte Kommunikation ist die Zukunft

Wie gut werden Medienvertreter über die Pressekanäle großer deutscher Unternehmen informiert? Das hat eine aktuelle Studie untersucht. »weiterlesen
 
Deutsche-Börse-Chef Theodor Weimer hatte im ersten Quartal 2019 das beste Medien-Image. (c) Getty Images (c) Jirsak
Foto: Getty Images (c) Jirsak
Lesezeit 1 Min.
Studie

Deutsche-Börse-Chef Weimer hat das beste Image

Über welche CEOs wird in den Medien am positivsten berichtet? Laut einer aktuellen Studie hatte im ersten Quartal 2019 Theodor Weimer von der Deutschen Börse die Nase vorn. »weiterlesen
 
Mathias Aßmann verantwortet bei den Niedersächsischen Landesforsten unter anderem den Bereich Kommunikation. (c) Getty Images, Robin Wiedemann/EyeEm / Niedersächsische Landesforsten
Foto: Getty Images, Robin Wiedemann/EyeEm / Niedersächsische Landesforsten
Lesezeit 4 Min.
Interview

Wie kommuniziert man eigentlich ... den Wald?

Mit Mathias Aßmann, dem Unternehmenssprecher der Niedersächsischen Landesforsten, sprachen wir unter anderem über Herausforderungen der Forst-Kommunikation, Irrtümer und Vorurteile, die ihm im Rahmen seiner Arbeit begegnen, und über die Bedeutung der sozialen Medien in seinem Beruf.   »weiterlesen
 
Unter dem Hashtag #DuHastMeinWort sollen sich Influencer für mehr solidarisches Miteinander einsetzen. (c) Getty Images/jacoblund, Deutsche Fernsehlotterie
Foto: Getty Images/jacoblund, Deutsche Fernsehlotterie
Lesezeit 1 Min.
Meldung

Fernsehlotterie startet „Sinnfluencer“-Bewegung

Unter dem Hashtag #DuHastMeinWort will die Deutsche Fernsehlotterie Influencer und Follower für eine soziale Challenge gewinnen. »weiterlesen
 
Über 20 Prozent der PRler in Großbritannien kämpfen mit psychischen Problemen. (c) Getty Images / torwai
Foto: Getty Images / torwai
Meldung

Viele PRler mit psychischen Problemen (UK-Studie)

Mindestens jeder fünfte britische Kommunikator leidet an ernsthaften psychischen Problemen – meist sind sie arbeitsbedingt. »weiterlesen
 
Sollen sich Unternehmen politisch positionieren – oder schadet ihnen das? (c) Getty Images/Manuel Faba Ortega
Foto: Getty Images/Manuel Faba Ortega
Lesezeit 6 Min.
Gastbeitrag

Wie politisch wollen Unternehmen sein?

Sollen sich Unternehmen in einer Zeit, in der die AfD im Bundestag rechtspopulistische Politik betreibt, positionieren? Oder schadet ihnen das? »weiterlesen