In den sozialen Medien hat die Chemiebranche die Nase vorn (c) GettyImages/NiPlot
In den sozialen Medien hat die Chemiebranche die Nase vorn (c) GettyImages/NiPlot
„Social-Media-Radar“

Life-Science-Branche: Twitter top, Instagram flop

Chemieunternehmen liegen in einem Social-Media-Ranking vorne. 
Aus der Redaktion

Chemieunternehmen sind von allen Konzernen der Life-Science-Branche in den sozialen Medien am aktivsten. Das ergab der nun veröffentlichte „Social-Media-Radar“ der Agentur Namics, in dem die Aktivitäten von 14 Unternehmen aus der Pharma-, Chemie- und Medizintechnikindustrie auf Facebook, Twitter, Instagram und Youtube zwischen Mai 2017 und April 2018 untersucht wurden. 

 

Bild: Namics

Kanalübergreifendes Ranking der Chemieindustrie. Linde landet nur knapp vor BASF auf Platz eins. (c) Quadriga Media

Branchenübergreifend schneiden alle Unternehmen nur durchschnittlich gut ab. Vor allem auf Instagram gibt es noch Luft nach oben: Hier sind nur wenige untersuchte Unternehmen aktiv. Twitter dagegen wird von den meisten Firmen genutzt. 

 

Bild: Quadriga Media

Kanalübergreifendes Ranking Pharmaindustrie. Boehringer Ingelheim ist branchenübergreifend der Gewinner. (c) Quadriga Media

Bei Facebook landet Dräger mit einer auf Platz eins. Das Medizintechnik-Unternehmen punktet mit bis zu fünf Facebook-Posts pro Tag zu tagesaktuellen Themen. Spitzenreiter auf Twitter ist Covestro, der mit Umweltthemen, Emojis und Hashtags eine gute Wertung erreichen konnte. 

 

Bild: Quadriga Media

Kanalübergreifendes Ranking Medizintechnik. Siemens Healthineers überzeugt auf Social Media und landet in seiner Branche auf Platz eins. (c) Quadriga Media

Auf Instagram konnte sich Boehringer Ingelheim mit einer vermehrten Nutzung von Reichweiten-Hashtags den Spitzenplatz erkämpfen. Bei Youtube hingegen liegt BASF mit knapp 200 Videos und 34.000 Subscribern vorne.

 

 
 

ps/NEWS: Der Newsletter für PR-Profis

 

Ob wichtige Nachrichten, Hintergründe, Case Studies oder aktuelle Debatten: Mit den ps/NEWS erhalten Sie die wichtigsten Informationen der Kommunikationsbranche kostenlos in Ihre Mailbox.
 

CAPTCHA

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.



randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Der VfL Wolfsburg positioniert sich neu. (c) VfL Wolfsburg
Foto: VfL Wolfsburg
Lesezeit 1 Min.
Meldung

Der VfL Wolfsburg setzt auf Selbstironie

Zwar ist der VfL Wolfsburg bei weitem nicht der erfolgloseste Verein der Fußball-Bundesliga: Immerhin wurde man 2009 Meister, gewann 2015 den DFB-Pokal. Trotzdem muss der Verein mit negativen Vorurteilen kämpfen. Eine neue Kampagne soll das nun ändern. »weiterlesen
 
Cosplayer sollen in Videos die Reaktionen von Passanten auf sie festhalten. / Cosplayer: (c) Getty Images/LightFieldStudios
Cosplayer Gamescom. Foto: Getty Images/LightFieldStudios
Meldung

Tiktok und Chip starten Cosplayer-Kampagne

Tiktok und das Magazin Chip starten eine gemeinsame Cosplay-Kampagne zum Auftakt der Gamescom. »weiterlesen
 
Die US-Kartellbehörde FTC untersucht eine mögliche Zerschlagung Facebooks. (c) Getty Images / fongfong2
Der Kauf von Instagram und Whatsapp durch Facebook könnte rückgängig gemacht werden. Foto: Getty Images / fongfong2
Meldung

Facebook-Zerschlagung gewinnt mächtige Fürsprecher

Der Chef der US-Kartellbehörde FTC erklärte, Instagram und Whatsapp könnten aus dem Facebook-Imperium wieder herausgelöst werden. »weiterlesen
 
Nur 26 Prozent der Deutschen hören Podcasts./Podcast: (c) Getty Images/RenysView
Podcasts in Deutschland. Foto: Getty Images/RenysView
Bericht

Podcast-Hype geht an den meisten Deutschen vorbei

Laut Bitkom-Studie sind Podcasts ein Nischenmedium. Nur ein Viertel der Deutschen hört sie regelmäßig, die meisten bevorzugen kurze Folgen. »weiterlesen
 
Facebook-CEO Mark Zuckerberg plant einen eigenen News-Bereich auf Facebook. / Mark Zuckerberg: (c) Facebook
Facebook-CEO Mark Zuckerberg. Foto: Facebook
Meldung

Facebook will Nachrichten von Verlagen lizenzieren

Facebook plant, noch diesen Herbst einen eigenen News-Bereich zu starten. Verlagen bietet der Konzern für ihre Inhalte jährlich mehrere Millionen Dollar. »weiterlesen
 
Wer Katzenvideos in seiner Chronik hat, liest politische Nachrichten aufmerksamer./ Katzen: (c) Getty Images/ LCLPhoto
Katzenfoto: Getty Images/ LCLPhoto
Meldung

Mit Katzenvideos politisch informiert bleiben

Katzenvideos auf Social Media helfen, harte News besser zu verarbeiten, so eine Studie der Uni Wien. »weiterlesen