Aus der Rubrik "Laufbahn" Regina Körner (c) Bionorica
Aus der Rubrik "Laufbahn" Regina Körner (c) Bionorica

Lieber auf der Schotterpiste

Regina Körner, seit April Leiterin Global Corporate Communications bei Bionorica, über ihren Karriereweg vom Fernsehjournalismus in die Öffentlichkeitsarbeit.
Jeanne Wellnitz

Mein Einstieg in die PR:

Ich habe in den USA Journalismus studiert, war TV-Korres­pondentin und Sendungsverantwortliche bei RTL. Über Jahre habe ich täglich Quotenanalysen durchgeführt. Ich befinde mich daher in der privilegierten Situation, genau zu verstehen, was die Bezugsgruppen wollen. PR fasziniert mich, da ich mich so für nachhaltige und der Gesellschaft dienende Konzepte einsetzen kann. Daher habe ich mich im Bereich UK-Strategien und Corporate Image Management fortgebildet – und die erste Möglichkeit zum Branchenwechsel ergriffen: als Director Media & Communications des World Future Council in Hamburg mit darauf folgenden Leitungsverantwortlichkeiten bei Fairtrade International, der Bertelsmann Stiftung und der Walter Blüchert Stiftung.

Meine (jetzige) Aufgabe:

Als Leiterin der Unternehmenskommunikation bin ich mit der strategischen Weiterentwicklung der globalen Kommunikation von Bionorica betraut. Meine Aufgabe ist, das Unternehmen als Hersteller pflanzlicher Arzneimittel im Bewusstsein der Menschen zu verankern.

Warum ich PR als Beruf wählte:

Am meisten hat mich schon immer das strategische Potenzial interessiert: die Unterstützung der Unternehmensstrategie, die Entwicklung von starken Dachmarken und die Positionierung des Unternehmens und seines CEO in der Öffentlichkeit – und das alles meinem Motto folgend „Communications create Reality“. Das bedeutet integrierte Kommunikation und Corporate Image Management mit dem Ziel, ein leitbildgetreues Image zu verankern.

Ob meine Karriere einen geraden Weg ging:

Bestimmt nicht. Aber wie so oft im Leben gibt es auf den Abenteuerstrecken, den Umleitungen oder den Schotterpisten mehr zu erleben, zu lernen und zu sehen als auf der Autobahn. Wichtig bleiben die Neugierde, die Offenheit und das Ziel vor Augen – und die Freude an der Aussicht, dass jeder Tag mit einer neuen spannenden Überraschung aufwarten kann!

 
Regina Körner
Bionorica
Leiter Kommunikation

Regina Körner (53) verantwortet seit April die Strategische Unternehmenskommunikation beim Hersteller für pflanzliche Arzneimittel Bionorica. Körner kommt von der Walter Blüchert Stiftung, wo sie zuletzt als Beraterin für die strategische Kommunikation tätig war.

 

ps/NEWS: Der Newsletter für PR-Profis

 

Ob wichtige Nachrichten, Hintergründe, Case Studies oder aktuelle Debatten: Mit den ps/NEWS erhalten Sie die wichtigsten Informationen der Kommunikationsbranche kostenlos in Ihre Mailbox.
 

CAPTCHA

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.



randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Das sind die Jobs der KW33 (c) Quadriga Media Berlin
Foto: Quadriga Media Berlin
Meldung

KW33/2019 – Top-Jobs für Kommunikatoren

Acht aktuelle Jobs aus der Kommunikationsbranche.  »weiterlesen
 
Cosplayer sollen in Videos die Reaktionen von Passanten auf sie festhalten. / Cosplayer: (c) Getty Images/LightFieldStudios
Cosplayer Gamescom. Foto: Getty Images/LightFieldStudios
Meldung

Tiktok und Chip starten Cosplayer-Kampagne

Tiktok und das Magazin Chip starten eine gemeinsame Cosplay-Kampagne zum Auftakt der Gamescom. »weiterlesen
 
Ab sofort können Sie online über den Sieger des PR-Bild-Awards abstimmen. / PR-Bild-Award: (c) Screenshot PR-Bild-Award
Screenshot: PR-Bild-Award
Meldung

Das Voting zum PR-Bild-Award startet

Die Shortlist zum PR-Bild-Award ist raus. Ab sofort sind PR-Fachleute, Pressesprecher und Journalisten eingeladen, für ihren Favoriten zu voten.  »weiterlesen
 
Das sind die Jobs der KW32 (c) Quadriga Media Berlin
Foto: Quadriga Media Berlin
Meldung

KW32/2019 – Top-Jobs für Kommunikatoren

13 aktuelle Jobs aus der Kommunikationsbranche.  »weiterlesen
 
Der DFB provoziert mit einer Kampagne zum Frauenfußball einen Shitstorm. / Vermisstenplakat Instagram: (c) DFB
Vermisste Frauenfußballerinnen. Foto: DFB
Meldung

DFB mit grobem Kampagnen-Patzer für Fußballfrauen

Der DFB startet eine Kampagne mit Vermisstenplakaten von Fußballerinnen und löst damit einen Shitstorm aus. »weiterlesen
 
Der Streisand-Effekt beschreibt einen Kontrollverlust über Informationen im öffentlichen Raum. (c) Getty Images / tupungato
Streisand-Effekt (c) Getty Images / tupungato
Lesezeit 2 Min.
Meldung

Wer hat Angst vorm Streisand-Effekt?

Um die Veröffentlichung eines in den 80er-Jahren verfassten Manuskripts zu verhindern, ging Grünen-Politiker Volker Beck bis vor den EuGH. Diese Vehemenz machte das umstrittene Schriftstück in den Medien jedoch erst recht zum Thema: der Streisand-Effekt. »weiterlesen