Diese fünf Artikel haben unsere Leser in den vergangenen Monaten besonders interessiert. (c) Getty Images/Elen11
Diese fünf Artikel haben unsere Leser in den vergangenen Monaten besonders interessiert. (c) Getty Images/Elen11
Best of pressesprecher

Lese-Empfehlungen: das Beste der letzten Monate

Ratgeber, Essays und Social-Media-Sünden: Diese fünf Artikel haben in den vergangenen Monaten besonders viele Leser interessiert.
Aus der Redaktion

Verschlafen wir den Wandel der Kommunikation?

Die Digitalisierung verändert Arbeit und Leben fundamental. Doch wissen Kommunikatoren überhaupt genug über ihren Einfluss auf das Kommunikationsverhalten? Sind die bewährten Arbeitsmethoden effizient genug und können sie mit der Geschwindigkeit mithalten? Unser Gastautor meint: Kommunikatoren sind geradezu prädestiniert dafür, Veränderungen wie diese zu begleiten und sogar zu Vordenkern zu werden.

Zum Artikel


Nützliche Online-Helfer für die PR

Nochmal Digitalisierung: Durch gewinnt die Kommunikation immer mehr an Geschwindigkeit. Doch es gibt verschiedene Tools, die die tägliche PR-Arbeit – von der Organisation über Bild- und Videobearbeitung bis zur Arbeitsatmosphäre – unterstützen und erleichtern können. Eine Auswahl an Anwendungen, ebenso nützlich wie kostenfrei, hat pressesprecher.com vor einiger Zeit zusammengestellt.

Zum Artikel


Pressesprecher, habt keine Angst vorm Aussterben!

Digitalisierung, die Dritte: Nicht nur verändert sie Arbeit und Leben, beschleunigt und verkompliziert sie. Auch der Profession Pressesprecher, wie wir sie bisher kannten, bereitet sie ein Ende – so unser Chefredakteur. Kommunikatoren sollten angesichts dieser Veränderungen jedoch nicht verzagen, sondern diese als Chance begreifen. Um mit der Soziologin Helga Nowotny zu sprechen: „Das Ende der Gewissheiten sollte uns nicht verzagt machen.“

Zum Artikel


So wird der Podcast ein Erfolg

Vom Smart Speaker bis zum Podcast: Wir erleben eine „Renaissance des Hörens“. Diese zunehmende Relevanz verändert auch die Unternehmenskommunikation: Hochwertiger Audio-Content ist gefragter denn je. Unser Gastautor erklärt, wie Unternehmen mit Podcasts punkten können – von der Themenfindung über die Umsetzung bis hin zu Marketing und PR.

Zum Artikel


Sieben Social-Media-Sünden

Cat-Content allein macht noch keine Social-Media-Strategie – so viel ist bekannt. Wer die Bedürfnisse seiner Follower ignoriert, Kanäle nur betreibt, um sie zu haben, und außerdem überall den gleichen Content postet, wird in den sozialen Medien nur wenig erreichen. Welche Fehler es außerdem zu vermeiden gilt, weiß unsere Gastautorin.

Zum Artikel

 

 

 
 


randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Neben Microsoft will eine Vielzahl weiterer Firmen CO2-neutral werden. / Klimaneutralität: (c) Getty Images/angkhan
Klimaneutralität: (c) Getty Images/angkhan
Analyse

Microsofts Klimaziele – andere sind weiter

Vergangene Woche verkündete Microsoft den Start seiner Klima-Initiative. Welche Unternehmen haben sich noch in Sachen Klimaneutralität positioniert? »weiterlesen
 
Der Leipziger Polizeisprecher Andreas Loepki mischt sich unter einem Pseudonym in Twitter-Debatten ein. / Symbolbild: (c) Getty Images/LightFieldStudios
Foto: Getty Images/LightFieldStudios
Meldung

Polizeisprecher kommentiert anonym Medienberichte

Der Polizeisprecher von Leipzig mischt sich unerkannt in Diskussion um die Connewitzer Silvesternacht auf Twitter ein. »weiterlesen
 
Sollten Unternehmen sich für eine Klarnamenpflicht aussprechen – oder dagegen? (c) Getty Images / Михаил Руденко
Foto: Getty Images / Михаил Руденко
Analyse

Klarnamenpflicht – haben Unternehmen etwas davon?

Wieder einmal diskutiert Deutschland über eine Klarnamenpflicht in den sozialen Medien. Sollten Unternehmen sich dafür oder dagegen aussprechen?   »weiterlesen
 
Mit vier Fragen zur erfolgreichen Kommunikationsmaßnahme / Psychologie: (c) Getty Images/Feodora Chiosea
Psychologie: (c) Getty Images/Feodora Chiosea
Ratgeber

Wie IK aus psychologischer Sicht gelingt

Psychologische Erkenntnisse helfen bei der Planung der internen Kommunikation. Folgende Fragen sollte man sich dabei stellen: »weiterlesen
 
Change erschüttert unsere Grundbedürfnisse. So kann die interne Kommunikation Unterstützung bieten. (c) Getty Images / andy0man
Foto: Getty Images / andy0man
Kolumne

Wenn Change die Grundbedürfnisse erschüttert

Im Change sind die meisten unserer Grundbedürfnisse erschüttert. Wie kann die interne Kommunikation Mitarbeiter in solchen Situationen unterstützen? »weiterlesen
 
Statt als Gestalter werden Kommunikatoren in vielen Unternehmen nur als Ausputzer tätig. (c) Getty Images / SIphotography
Foto: Getty Images / SIphotography
Essay

Wie Kommunikatoren Krisen vorbeugen können

Krisen sind Sternstunden für Kommunikationsabteilungen: Sie können zeigen, was sie draufhaben. Manche Krise ließe sich allerdings vermeiden, wenn Kommunikatoren mehr Einfluss auf die Unternehmensstrategie hätten. »weiterlesen