Kommunikation der Energiewende (c) thinkstock/gyn9038
Kommunikation der Energiewende (c) thinkstock/gyn9038

Käseglocken-Kommunikation der Energiewende?

Die Kommunikation zur Energiewende ist eine große Herausforderung für alle beteiligten Kommunikatoren. Wir sprachen mit Tobias Dünow, Leiter Kommunikation des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi).
Anne Hünninghaus
Jeanne Wellnitz

Bei der Bevölkerung Begeisterung für die Energiewende zu wecken, ist ein schwieriges Unterfangen. Begeistert sind die meisten natürlich darüber, den Umstieg von fossiler zu eneuerbaren Energien zu schaffen. Doch Detailfragen der Energiewende – wie eine  steigende EEG-Umlage bei sinkenden Börsenstrompreis – sind schwierig zu rechtfertigen. Wie erklärt man der Öffentlichkeit also den komplexen neuen Strommarkt und reduziert Sorgen und Ängste über steigende Kosten? Die Vorteile der Energiewende und Bürgernähe kommen in der Kommunikation bisher zu kurz.

Tobias Dünow, Leiter Kommunikation, Presse und Öffentlichkeitsarbeit des BMWi, erklärt, der erste Schritt sei mit der beschlossenen Novelle des EEG getan. Doch der Zeitdruck habe verhindert, das komplexe Gesetzeswerk wirkungsvoll zu erklären und zu kommunizieren. Einen Bürgerdialog oder breite Beteiligungsprozesse zu organisieren sei kaum möglich gewesen, sagt Dünow weiter.

Im Video-Interview spricht er über die „Hausaufgaben“ der Politik und Kommunikationsverantwortlichen, um die Energiewende voranzubringen und öffentliche Akzeptanz zu erreichen.

Stand, Erfolgsaussichten, professionellste Kommunikatoren und Themen der Energiewende im Überblick

Das sind die Ergebnisse der Studie „Kommunikation zur Energiewende“ von der Kölner Agentur K1 Gesellschaft für Kommunikation:

 

Stand der Energiewende. Das sind die Ergebnisse der Studie „Kommunikation zur Energiewende“ von der Kölner Agentur K1 Gesellschaft für Kommunikation.

 

Erfolgsaussichten der Energiewende.

Welche Rolle spielt Dialogkommunikation?

Und was sind die Instrumente der Kommunikation?

Wer agierte im Zusammenhang mit der Kommunikation zur Energiewende besonders professionell?

Welche Themen spielen eine wichtige Rolle?

Welche Ziele verfolgen die Kommunikationsfachleute der Energiewende?

 

 

 

 

ps/NEWS: Der Newsletter für PR-Profis

 

Ob wichtige Nachrichten, Hintergründe, Case Studies oder aktuelle Debatten: Mit den ps/NEWS erhalten Sie die wichtigsten Informationen der Kommunikationsbranche kostenlos in Ihre Mailbox.
 

CAPTCHA

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.



randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Die Bahn will grüner werden. (c) Deutsche Bahn
Foto: Deutsche Bahn
Meldung

Die Bahn will grüner werden

Von rot zu grün – die Bahn ändert das Design ihrer ICEs. Damit will sie sich als Vorreiter beim Klimaschutz positionieren. »weiterlesen
 
Maja Göpel plädiert Umwelt und Klima zu Liebe für ein Wirtschaftsmodell, das grenzenlosem Wachstum entgegensteht. / Maja Göpel: (c) Maja Göpel
Maja Göpel. Foto: Maja Göpel
Interview

„Wir brauchen ein neues Wirtschaftsmodell“

Es bleiben noch etwa zehn Jahre, um irreversible Veränderungen in unseren Ökosystemen zu verhindern. Maja Göpel fordert eine zeitgerechte Klimapolitik. »weiterlesen
 
Aktivisten als Vorbilder für Kommunikatoren? (c) Getty Images / Rawpixel
Aktivisten (c) Getty Images / Rawpixel
Lesezeit 6 Min.
Gastbeitrag

Was Kommunikatoren von Aktivisten lernen können

Vernetzte Öffentlichkeiten wissen, wie sie langsame, prozessgesteuerte Reaktionen von Organisationen unterbrechen können. Ein Blick auf Graswurzelbewegungen rund um den Globus lohnt, schreibt Ana Adi, Herausgeberin des Buchs „Protest Public Relations“. »weiterlesen
 
Armin Petschner moderiert CSYou. / Armin Petschner: (c) Screenshot Youtube
Armin Petschner. Bild: Screenshot Youtube
Kommentar

CSYou musste scheitern

Die CSU startet den halbherzigen Versuch, mit einem Youtube-Format eine junge Zielgruppe zu erreichen. Er ist zum Scheitern verurteilt. Ein Kommentar. »weiterlesen
 
Wiebke Binder vom MDR irritiert mit Aussagen über die AfD. / Wiebke Binder: (c) Screenshot Youtube
Wiebke Binder im Interview. Foto: Screenshot Youtube
Meldung

„Beim MDR verwischen die Grenzen nach ganz rechts"

Eine Moderatorin des MDR bezeichnet die AfD als bürgerlich und sorgt für Empörung. Die Stellungnahme des Senders ist wenig einsichtig. »weiterlesen
 
Die Sichtbarkeit von Mitarbeitern in Social Media ist in den vergangenen Jahren immer wichtiger geworden./ Corporate Influencer Day: (c) Quadriga Media Berlin
Corporate Influencer Day. Foto: Quadriga Media Berlin
Bericht

Darum ging’s beim ersten Corporate Influencer Day

Corporate Influencer liegen im Trend. Wie Firmen von ihnen profitieren und was man bei ihrem Einsatz beachten muss, erfuhren Gäste des Corporate Influencer Day. »weiterlesen