Kommunikation der Energiewende (c) thinkstock/gyn9038
Kommunikation der Energiewende (c) thinkstock/gyn9038

Käseglocken-Kommunikation der Energiewende?

Die Kommunikation zur Energiewende ist eine große Herausforderung für alle beteiligten Kommunikatoren. Wir sprachen mit Tobias Dünow, Leiter Kommunikation des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi).
Anne Hünninghaus

Bei der Bevölkerung Begeisterung für die Energiewende zu wecken, ist ein schwieriges Unterfangen. Begeistert sind die meisten natürlich darüber, den Umstieg von fossiler zu eneuerbaren Energien zu schaffen. Doch Detailfragen der Energiewende – wie eine  steigende EEG-Umlage bei sinkenden Börsenstrompreis – sind schwierig zu rechtfertigen. Wie erklärt man der Öffentlichkeit also den komplexen neuen Strommarkt und reduziert Sorgen und Ängste über steigende Kosten? Die Vorteile der Energiewende und Bürgernähe kommen in der Kommunikation bisher zu kurz.

Tobias Dünow, Leiter Kommunikation, Presse und Öffentlichkeitsarbeit des BMWi, erklärt, der erste Schritt sei mit der beschlossenen Novelle des EEG getan. Doch der Zeitdruck habe verhindert, das komplexe Gesetzeswerk wirkungsvoll zu erklären und zu kommunizieren. Einen Bürgerdialog oder breite Beteiligungsprozesse zu organisieren sei kaum möglich gewesen, sagt Dünow weiter.

Im Video-Interview spricht er über die „Hausaufgaben“ der Politik und Kommunikationsverantwortlichen, um die Energiewende voranzubringen und öffentliche Akzeptanz zu erreichen.

Stand, Erfolgsaussichten, professionellste Kommunikatoren und Themen der Energiewende im Überblick

Das sind die Ergebnisse der Studie „Kommunikation zur Energiewende“ von der Kölner Agentur K1 Gesellschaft für Kommunikation:

 

Stand der Energiewende. Das sind die Ergebnisse der Studie „Kommunikation zur Energiewende“ von der Kölner Agentur K1 Gesellschaft für Kommunikation.

 

Erfolgsaussichten der Energiewende.

Welche Rolle spielt Dialogkommunikation?

Und was sind die Instrumente der Kommunikation?

Wer agierte im Zusammenhang mit der Kommunikation zur Energiewende besonders professionell?

Welche Themen spielen eine wichtige Rolle?

Welche Ziele verfolgen die Kommunikationsfachleute der Energiewende?

 

 

 

 

ps/NEWS: Der Newsletter für PR-Profis

 

Ob wichtige Nachrichten, Hintergründe, Case Studies oder aktuelle Debatten: Mit den ps/NEWS erhalten Sie die wichtigsten Informationen der Kommunikationsbranche kostenlos in Ihre Mailbox.
 

CAPTCHA

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.



randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Die Deutsche Bahn hat ein Kommunikationsproblem. (c) Getty Images / Teka77
Foto: Getty Images / Teka77
Kolumne

Die Deutsche Bahn hat ein Kommunikationsproblem

Die Bahn hat zweifellos viele Probleme – vorranging jedoch ein Kommunikationsproblem. Was das Unternehmen besser machen könnte, weiß unser Kolumnist. »weiterlesen
 
Amazon-Mitarbeiter kritisieren Jeff Bezos für seine mangelnden Klimaschutzmaßnahmen. (c) Getty Images / Andrei Stanescu
Foto: Getty Images / Andrei Stanescu
Meldung

Amazon-Mitarbeiter:innen kritisieren Klimaschutz-Spende

Zwar will Amazon-Chef Bezos zehn Milliarden Dollar in den Klimawandel stecken. Einigen Mitarbeiter:innen geht diese Maßnahme jedoch nicht weit genug. »weiterlesen
 
Mit ihrer aktuellen Werbekampagne erntete Scandinavian Airlines einen Shitstorm von rechts. (c) Getty Images / ArtesiaWells
Foto: Getty Images / ArtesiaWells
Meldung

Rechte nehmen Scandinavian Airlines ins Visier

In einem Werbespot weist die Airline auf den Anteil verschiedener Nationen an skandinavischen Errungenschaften hin – und erntet damit einen Shitstorm. »weiterlesen
 
Die Jury des Podcastpreise hört besonders leise und bleibt deswegen geheim. (c) Getty Images / cyano66
Wer über den Podcastpreis entscheidet, wird nicht verraten. Foto: Getty Images / cyano66
Meldung

Kritik an „Podcast Preis“: Die Jury bleibt geheim

148 Juror:innen sollen über den Vergabe des Podcastpreises entscheiden. Wer dazu gehört, wird allerdings nicht verraten. »weiterlesen
 
Rolf Kiefer analysiert die Krisenkommunikation der Politiker nach Thüringen. / Rolf Kiefer: (c) Rolf Kiefer
Rolf Kiefer: (c) Rolf Kiefer
Interview

Thüringen: "Naiv und unglaubwürdig" kommuniziert

Kommunikationsberater Rolf Kiefer analysiert die politische Krisenkommunikation nach den Ereignissen von Thüringen im Interview. »weiterlesen
 
Der MDR geriet in den vergangenen Monaten bereits mehrmals wegen seiner fehlenden Abgrenzung zum rechten politischen Spektrum in die Kritik. (c) WDR/Stefan Flad
Foto: WDR/Stefan Flad
Meldung

MDR retuschiert Hitler-Attentäter von Transparent

In einem Fernsehbeitrag entfernte der MDR das Gesicht von Georg Elser von einem Demo-Transparent – laut Sender ein „Fehler in der Bildbearbeitung“. »weiterlesen