Journalisten recherchieren verstärkt mobil

Laut news-aktuell-Studie nutzt beinahe die Hälfte der Journalisten Smartphone und Tablet zur Recherche

Fast jeder zweite Journalist sucht täglich via Smartphone oder Tablet nach Informationen. Vier von fünf Redakteuren wünschen sich zusätzliches Bildmaterial zur Pressemitteilung. Das ist das Ergebnis der Journalistenumfrage „Recherche 2014“ von news aktuell.

Journalisten setzen bei Recherche auf Smartphone und Tablet

Laut Studie recherchieren 42 Prozent der befragten Journalisten täglich auf ihrem Smartphone oder Tablet. Weitere 16 Prozent tun dies mindestens einmal pro Woche. Vor allem Video- (62 Prozent), Audio- (53 Prozent) und Online-Redakteure (47 Prozent) setzen auf die mobilen Geräte bei der redaktionellen Arbeit. Überraschend ist die Unterscheidung nach der Altersstruktur der Befragten: Laut Studie recherchieren rund 40 Prozent der Redakteure mit mehr Berufserfahrung (in der Altersstufe ab 31 bis über 60 Jahre) täglich fern vom Schreibtisch, bei den 21- bis 30-jährigen tun dies nur rund ein Viertel. Besonders relevant ist für Journalisten das Abrufen von E-Mails auf ihren mobilen Geräten. Zwei Drittel der befragten Redakteure setzen ihr Handy hierfür ein.

Suchmaschinen bei Recherchequellen weiter vorn

Ganz oben auf der Liste der Recherchequellen stehen erwartungsgemäß die Suchmaschinen. 95 Prozent der Redakteure nutzen Google & Co für ihre Informationssuche. Unternehmenswebseiten werden von fast drei Vierteln genutzt, Presseportale von rund zwei Dritteln der Befragten. Bei den sozialen Netzwerken ist Facebook die meist genutzte Quelle: Mehr als ein Drittel der befragten Redakteure schaut dort nach relevanten News (39 Prozent). Auf den weiteren Plätzen folgen Youtube (30 Prozent), Twitter (25 Prozent) und Google+ (21 Prozent).

Bildmaterial zur Pressemitteilung erwünscht

Ergänzend zu Pressemitteilungen ist Bildmaterial so gefragt wie nie. Laut Umfrage halten es 84 Prozent der Redakteure für „wichtig“ oder „sehr wichtig“, dass Pressemitteilungen auch Bilder enthalten. Und: Fotos und Grafiken sind nicht nur als nette Zugabe gefragt, sondern werden von Journalisten tatsächlich gern veröffentlicht. Ein Drittel der befragten Redakteure gab an, Originalfotos von Unternehmen und Organisationen täglich zu verwenden. 26 Prozent setzen das Bildmaterial von Unternehmen mindestens wöchentlich ein

PR-Verantwortliche sollten sich zudem überlegen, ob sie zu Pressekonferenzen oder Firmenevents nicht auch einen Video-Livestream anbieten. Mittlerweile hält fast ein Viertel der Redakteure dieses Format für "wichtig" oder "sehr wichtig". 2012 waren es noch weniger als fünf Prozent.

An der Online-Umfrage nahmen im Oktober 2.217 Print-, Online-, Radio- und TV-Journalisten teil.

Hier geht es zu den Rohdaten der Studie [PDF]

 
 

ps/NEWS: Der Newsletter für PR-Profis

 

Ob wichtige Nachrichten, Hintergründe, Case Studies oder aktuelle Debatten: Mit den ps/NEWS erhalten Sie die wichtigsten Informationen der Kommunikationsbranche kostenlos in Ihre Mailbox.
 

CAPTCHA

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.



randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Weitere Beiträge dieser Serie.

Szenen einer Ehe – die Journalisten-Kommunikatoren-Beziehung ist äußerst komplex. Illustration: Marcel Franke
Illustration: Marcel Franke
Lesezeit 8 Min.
Lesestoff

Wieviel Vertrauen herrscht zwischen Journalisten und Kommunikatoren?

Journalisten beobachten, bewerten und klären auf. Dazu brauchen sie Informationen aus den Unternehmen, über die sie berichten. Doch was wünschen sich Redakteure von Pressesprechern? Und wie groß ist das Vertrauen zwischen beiden Berufsgruppen? Eindrücke einer komplexen Beziehung. »weiterlesen
von
 
Der Umgang zwischen Journalisten und PRlern ist nicht immer leicht (c) Thinkstock/erhui1979
Foto: Thinkstock/erhui1979
Lesezeit 2 Min.
Gastbeitrag

Fluch oder Segen?

Warum sind Journalisten skeptisch gegenüber Kontaktplattformen? Ein Kommentar vom Recherchescout-Geschäftsführer Kai Oppel. »weiterlesen
 
Ist die PR-Branche wirklich das Eldorado für Journalisten? (c) Thinkstock/Ingram Publishing
Lesezeit 9 Min.
Lesestoff

PR – Gelobtes Land für Journalisten?

Immer mehr Journalisten orientieren sich in Richtung PR. Welche Auswirkungen hat das auf die Branche? »weiterlesen
 
Was darf#s denn sein? (c) Thinkstock/sntpzh
Bild: Thinkstock/sntpzh
Lesezeit 1 Min.
Kommentar

Anzeigenblatt im Journalistengewand

Dies ist keine Werbung, sondern ein Beitrag der Redaktion. Versprochen! Unser Fund der Woche »weiterlesen
 
Ein weiteres Teilergebnis der PR-Exzellenzstudie (c) Thinkstock/ARTQU
Foto: Thinkstock/ARTQU
Lesezeit 2 Min.
Studie

PR-Elite setzt stärker auf Mitarbeiter- und Journalistenkontakt

Top-Kommunikatoren kümmern sich mehr um Mitarbeiterkommunikation und die Pflege von Journalistenkontakten als die so genannten PR-Durchschnittsprofis. Das ist ein weiteres Teilergebnis der Studie „Exzellenz in der Unternehmenskommunikation 2014“. »weiterlesen
von
 

Das könnte Sie auch interessieren.

Daimler hat seinen Blog aufgegeben. / R.I.P.: (c) Getty Images/ Brankospejs
Foto: Getty Images/ Brankospejs
Meldung

Daimler beerdigt seinen Blog

Daimler trennt sich von seinem Unternehmensblog. An seine Stelle soll ein neues Online-Magazin treten. »weiterlesen
 
Twitter verbietet bezahlte, politische Werbung. / Werbeverbot: (c) Getty Images/5m3photos
Twitter-Verbot. Foto: Getty Images/5m3photos
Meldung

Twitter verbannt politische Werbung

Twitter verbietet ab dem 22. November politische Werbung. Das habe nichts mit freier Meinungsäußerung zu tun, sondern schütze die Demokratie. »weiterlesen
 
Whatsapp klagt für die Privatsphäre seiner Nutzer./ Spionage: (c) Getty Images/18percentgrey
Foto: Getty Images/18percentgrey
Meldung

Whatsapp klagt gegen israelische Überwachungsfirma

Die Facebook-Tochter Whatsapp klagt gegen eine israelische Überwachungsfirma. Damit setze sie sich für die Privatsphäre ihrer Nutzer ein. »weiterlesen
 
China editiert Wikipedia-Beiträge, um seine Sicht der Dinge darzustellen. / Eigene Collage. Bilder: Wikimedia Foundation
Bilder: Wikimedia Foundation
Meldung

Der Wikipedia-Krieg zwischen China und Taiwan

China passt Wikipedia-Einträge in seinem Interesse an. Die BBC hat dafür einige Belege gefunden. »weiterlesen
 
Auf Twitter kursieren Informationen zu einer geplanten Kampagne der GdW./ Mieten: (c) Getty Images/ gopixa
Mietendeckel. Foto: Getty Images/ gopixa
Meldung

GdW plant Kampagne gegen Mietendeckel

Der Immobilienverband GdW plant eine Kampagne gegen den Mietendeckel. Informationen dazu wurden auf Twitter geleakt. »weiterlesen
 
Presserat missbilligt VW-Ausgabe der Welt. (c) Getty Images / artisteer
Die Volkswagen-Ausgabe der Welt habe das Ansehen der Presse beschädigt. Foto: Getty Images / artisteer
Meldung

Presserat missbilligt VW-Ausgabe der „Welt“

Die Volkswagen-Sonderausgabe der Welt habe das Ansehen der Presse geschädigt. »weiterlesen