Qualitativ hochwertiger Journalismus ist und bleibt wichtig (c) Thinkstock/Wavebreakmedia Ltd
Qualitativ hochwertiger Journalismus ist und bleibt wichtig (c) Thinkstock/Wavebreakmedia Ltd
Rezension

Journalismus der Zukunft

Dieser Almanach hält die Thesen kleiner und großer Berühmtheiten bereit, die verraten, wie wichtig für sie qualitativ hochwertiger Journalismus ist und wie er sich in künftig entwickeln wird.
Nicolas Ebert

„Glaubwürdige Journalisten sind das größte ­Kapital einer Zeitung“, unterstreicht Bundespräsident Joachim Gauck in seinem Beitrag für den Almanach der Deutschen Gesellschaft für Qualitätsjournalismus. Er ist einer von 27 prominenten Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, die in Kurzbeiträgen und Interviews die Lage des Qualitätsjournalismus im digitalen Zeitalter einschätzen. Ein weiterer Wortmelder ist Jürgen Großmann, Gesellschafter der Georgsmarienhütte Holding und dem Journalismus gegenüber nicht immer wohlgesonnen. Er warnt vor der Ausbeutung der Lohnschreiber, die den Qualitätsjournalismus gefährdet; den unsere Demokratie aber unbedingt braucht, „auch wenn er manchmal unangenehm piekt“.

Eine Warnung spricht auch Heribert Prantl aus: „Der Kikeriki-Journalismus kräht nun das eigene Ende herbei.“ Die Gefahr geht vom Journalismus selbst aus, wenn er „Larifari an die Stelle von Leidenschaft und Haltung setzt“. Gleichzeitig macht der Ressortchef der „Süddeutschen Zeitung“ Mut und sagt: „Leidenschaftlicher Journalismus muss das Internet nicht fürchten.“ Vielmehr ist es eine Chance, nie zuvor hatten Journalisten ein größeres Publikum.

Es sind solche Thesen, die das schmale Bändchen lesenswert machen. Einmal mehr wird deutlich, wie systemrelevant guter Journalismus für unsere Demokratie ist. Laut den Autoren stehen dem Qualitätsjournalismus aufregende Zeiten bevor. Der – optisch aufwendig und liebevoll gestaltete – Almanach dient hervorragend dafür, um sich seine eigene Meinung darüber zu bilden.

Cover: dgjv

Deutsche Gesellschaft Qualitätsjournalismus: „Quo vadis, Journalismus?“. Kostenlos erhältlich unter: www.dgqj.de.

 
 


randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Foto: Managerseminare Verlag
Foto: Managerseminare Verlag
Lesezeit 2 Min.
Rezension

Herz über Kopf

Hans-Georg Huber bringt auf den Punkt, was jeder Prozessbegleiter können sollte – und ­vermittelt einen wertvollen Einblick in das ­Potenzial von Coaching.   »weiterlesen
 
In ihrem Debütroman zeichnet Daniele Engist ein amüsantes Zerrbild der skurrilen Managerwelt von heute. (c) Verlag Klöpfer & Meyer/Quadriga Media Berlin
Foto: Verlag Klöpfer & Meyer/Quadriga Media Berlin
Lesezeit 2 Min.
Rezension

Hilflos in der Unternehmenskommunikation

Daniela Engist hat lange als Kommunikationsmanagerin gearbeitet, bis sie genug davon hatte und lieber einen Roman über die Absurdität des Unternehmensalltags schreiben wollte. Herausgekommen ist ein amüsantes Zerrbild der skurrilen Managerwelt von heute. »weiterlesen
 
Mit seinem kurzweiligen Strategie-Handbuch gibt Thriller-Autor Veit Etzold nützliche Tipps. Cover: Gabal Verlag
Cover: Gabal Verlag
Lesezeit 2 Min.
Rezension

Storytelling nach Strategie

Das Buch des Unternehmensberaters und Bestseller-Autors Veit Etzold begleitet ein Unternehmen bei drei essenziellen Prozessen. Das macht die Lektüre nützlich. Obendrein ist sie äußerst unterhaltsam. »weiterlesen
 
Interpretation von Fakten statt Lobhudelei - so sehen gute O-Töne aus. (c) Edition Meistertricks
Cover: Edition Meistertricks
Lesezeit 2 Min.
Rezension

Wie gute O-Töne Pressemitteilungen bereichern

O-Töne werden in Pressemitteilungen oder Mitarbeitermagazinen oft stiefmütterlich behandelt. Dabei freuen sich Leser über Abwechslung. Dieser Ratgeber gibt wertvolle Tipps. »weiterlesen
 
Emma Watson alias Mae Holland in der Verfilmung von Dave Eggers' Bestseller "The Circle". (c) Universum Film
Foto: Universum Film
Lesezeit 3 Min.
Rezension

Watching you

In Dave Eggers’ Bestseller „The Circle“ verhilft die arglose Protagonistin einem gigantischen Internetkonzern zur Überwachung aller Menschen. Die Verfilmung dieser aufrüttelnden Dystopie enttäuscht jedoch. »weiterlesen
 
Cover: Springer VS
(c) Springer VS
Lesezeit 2 Min.
Rezension

Unterhaltsame Texte über Texte

Wirtschaftskommunikation muss nicht ernst und dröge sein. Ein Buch zeigt, wie es anders geht. »weiterlesen