Interne Kommunikation ist eines der wichtigsten Themen für Unternehmen. (c) Getty Images/ipopba
Interne Kommunikation ist eines der wichtigsten Themen für Unternehmen. (c) Getty Images/ipopba
Best of pressesprecher

Interne Kommunikation: die meistgelesenen Artikel

Die wichtigsten und meistgelesenen Artikel des pressesprecher zum Thema Interne Kommunikation.
Aus der Redaktion

In Zeiten von rasanter Digitalisierung, permanentem Wandel, intensiverer Medienberichterstattung und Fachkräftemangel wird die Interne Kommunikation für Unternehmen noch wichtiger als sie ohnehin schon immer war.

Doch die Verunsicherung ist groß: Welche Strategien versprechen Erfolg, um die eigenen Mitarbeiter zu erreichen und einzubinden? Welche Tools und Kanäle sind geeignet für welchen kommunikativen Zweck? Was kann man alles falsch machen - und wie macht man es richtig? Was gilt es bei Videos für die Interne Kommunikation zu beachten, bei Social Intranets, bei Umfragen? Kann auch der Flurfunk eine konstruktive Rolle spielen? Und: Wie viel Change halten die Mitarbeiter eigentlich aus?

Der pressesprecher präsentiert eine Auswahl jener Artikel zur Internen Kommunikation, die unsere Leser in den vergangenen Monaten am meisten interessiert haben:

Mitarbeiterbefragungen:

Wie man die Beteiligung an internen Umfragen erhöht

Mitarbeiterumfragen begleiten Change-Prozesse und bewerten Führungskräfte. Doch was tun, wenn die Beteiligung niedrig ist oder das Ergebnis schlecht?

Zum Artikel


Videos in der internen Kommunikation:

Achtung, Amateure! Tipps gegen peinliche Videos

Videos gewinnen auch in der Internen Kommunikation zusehends an Bedeutung. Firmen lassen dabei gern Mitarbeiter oder auch Kunden zu Wort kommen. Das geht mitunter schief. Wie Sie Peinlichkeiten vermeiden.

Zum Artikel


Strategie und Führung:

Transformation? Change mich am Arsch!

Mancher Mitarbeiter reckt instinktiv den Mittelfinger, wenn das Thema Transformation auf der Unternehmens-Agenda steht. Wie man dem entgegenwirkt.

Zum Artikel


Chefs im Intranet:

Die Devise lautet Mitmachen

Schon mit kleinen Gesten können Führungskräfte im Intranet einen guten Eindruck machen. Warum es sich für sie lohnt, im Unternehmensnetzwerk mitzumischen.

Zum Artikel


Gerüchteküche:

Frieden schließen mit dem Flurfunk

Der Flur ist einer der meist genutzten Kommunikationskanäle in jedem Unternehmen. Die interne Kommunikation kann den Flurfunk als Herausforderung annehmen.

Zum Artikel

 

 
 


randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Bürogebäude von Scholz & Friends in Berlin. (c) picture alliance/Bildagentur-online/Schoening
picture alliance_Bildagentur-online_Schoening
Lesezeit 5 Min.
Kommentar

Schlechtes Agenturklima

Ehemalige und aktuelle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werfen Scholz & Friends vor, ein sexistisches Klima zu dulden. Andere Agenturen sollten analysieren, wie es eigentlich bei ihnen aussieht. »weiterlesen
 
Thomas Möller leitet ab sofort die Unternehmenskommunikation von Merck. (c) Merck
Thomas Möller (c) Merck
Lesezeit 2 Min.
Meldung

Möller übernimmt für Birnstiel

Thomas Möller war 2017 zu Merck gekommen und zuletzt für den Bereich Corporate Communications verantwortlich. »weiterlesen
 
Susan Hölling und Björn-Christian Hasse
Co_CEOs: Susan Hölling und Björn-Christian Hasse (c) BCW
Lesezeit 3 Min.
Meldung

BCW ab sofort mit Doppelspitze

Susan Hölling und Björn-Christian Hasse werden Co-CEOs bei BCW Deutschland und damit Nachfolger von Wolfgang Lünenbürger-Reidenbach. »weiterlesen
 
Es ist besser, transparent zu kommunizieren, als gar nicht. (c) Getty Images/by-studio
Foto: Getty Images/by-studio
Lesezeit 1 Min.
Gastbeitrag

„Auch bei Unsicherheiten kommunizieren“

Jede:r Kommunikationsverantwortliche erlebt die Coronakrise anders. Wie haben sich PR und Öffentlichkeitsarbeit verändert? Was ist wichtiger und was weniger relevant geworden? Vier PR-Profis geben Antworten. Diesmal: Katrin Lauterbach, Head of Communications und Marketing, von Jenoptik. »weiterlesen
 
Empathie bedeutet nicht, zu kuscheln, sondern authentisch zu verkörpern, was die Mitarbeiter emotional brauchen, um ihre beste Leistung abzurufen. (c) Getty Images/Huseyin Bostanci
Foto: Getty Images/Huseyin Bostanci
Lesezeit 4 Min.
Essay

Warum Empathie jetzt so wichtig ist

Der Corona-Schock sitzt tief. Einige Unternehmen kämpfen sogar um ihre Existenz. Einfühlungsvermögen von Führungskräften ist deshalb mehr denn je gefragt. »weiterlesen
 
Wolfgang Lünenbürger-Reidenbach. (c) BCW
Neuer Head of Creativity Europe & Africa: Wolfgang Lünenbürger-Reidenbach (c) BCW
Lesezeit 3 Min.
Meldung

BCW stellt sich personell neu auf

Wolfgang Lünenbürger-Reidenbach, bisher CEO von BCW (Burson Cohn & Wolfe) in Deutschland, übernimmt ab sofort die neu geschaffene Aufgabe als Head of Creativity Europe & Africa.  »weiterlesen