Instagram versteckt ab dieser Woche die Like-Zahlen unter den Posts. (c) Getty Images / bigtunaonline
Instagram versteckt ab dieser Woche die Like-Zahlen unter den Posts. (c) Getty Images / bigtunaonline
Social Media

Instagram verzichtet ab dieser Woche auf Likes

Instagram versteckt in den USA testweise die Likezahlen unter den Posts. Die Maßnahme soll unter anderem das Wohlbefinden der Nutzer positiv beeinflussen.
Aus der Redaktion

Bei dieser Nachricht dreht sich so manchem Like-Junkie sicher der Magen um: Ab dieser Woche will Instagram in den USA die Like-Anzahl unter den Posts verbergen. Der Account-Inhaber wird die Zahlen zwar noch einsehen können; seinen Followern werden diese jedoch nicht mehr angezeigt.

Die Aktion ist eine Ausweitung des Testlaufs, den das Unternehmen bereits im Frühjahr in einigen Ländern – darunter Kanada, Japan und Irland – gestartet hatte. Wie Instagram-CEO Adam Mosseri am vergangenen Freitag bekanntgab, soll allerdings zunächst nur ein Teil der US-Nutzer betroffen sein.

Instagram will seine Plattform damit zu einem sichereren und „gesünderen“ Umfeld für seine Nutzer machen. Einige Forscher halten es für gefährlich, wenn Nutzer ihre Inhalte danach ausrichten, was ihnen am meisten Engagement einbringt. Eine Radikalisierung der Social-Media-Landschaft sei die Folge; positive Interaktionen werden in einem solchen Umfeld nahezu unmöglich. Außerdem beeinflusse der Druck, ständig neue Likes zu generieren, das psychische Wohlbefinden der Nutzer negativ.

Instagram ist nicht das einzige Unternehmen, das öffentlich einsehbare Metriken von seiner Plattform nehmen will. Auch der Mutterkonzern Facebook sowie Youtube und Twitter haben mit solchen Maßnahmen experimentiert. Offenbar will sich Instagram in dieser Beziehung jedoch besonders profilieren: Die Plattform setzt Algorithmen und Filter zur Entfernung von beleidigenden oder anstößigen Kommentaren und Bildern ein. Außerdem arbeitet man mit Therapeuten und Ingenieuren zusammen, um Mobbing auf der Plattform entgegenzuwirken.

Erwartungsgemäß sahen nicht alle Nutzer die Aktion positiv: Die Likes zu verstecken erschwere es, Accounts mit echten Followern von solchen mit falschen zu unterscheiden, kritisierten einige. Für Mosseri sind die Prioritäten jedoch klar verteilt: „Wir werden die Interessen der Menschen immer vor die von Organisationen und Unternehmen stellen.“ Sollte der Test auch in den USA erfolgreich verlaufen, wird das Feature tendenziell eher noch ausgeweitet werden.  

 

 

 
 


randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Friederike Mehring (c) Turbine Potsdam
Foto: Turbine Potsdam
Interview

„Frauenfußball muss seine eigene Nische finden“

Frauenfußball hinkt in Sachen Aufmerksamkeit immer noch hinter dem der Männer her. Friederike Mehring erklärt, wie die Kommunikation dem entgegensteuert. »weiterlesen
 
Twitter sponsert ein Team, das einen "offenen und dezentralisierten" Social-Media-Standard entwickeln soll. (c) Getty Images / Valeriy_G
Foto: Getty Images / Valeriy_G
Meldung

Twitter will „offenen Standard“ für Social Media

Ein von Twitter gesponsertes Team von unabhängigen IT-Experten soll einen „offenen und dezentralisierten“ Standard für Social Media entwickeln.
 
Ein Facebook-Mitarbeiter soll gegen Geld gesperrte Werbeanzeigen reaktiviert haben. (c) Getty Images / MartinPrague
Foto: Getty Images / MartinPrague
Meldung

Bestechung bei Facebook: Mitarbeiter gefeuert

Facebook hat einen Mitarbeiter gefeuert, der gegen Geld gesperrte Werbeaccounts reaktiviert haben soll. »weiterlesen
 
Ein Tweet über ihre Sneaker brachte Saskia Esken einigen Ärger ein. (c) Getty Images / chiewr
Foto: Getty Images / chiewr
Meldung

Esken erntet Shitstorm wegen Schuh-Tweet

Die neue SPD-Vorsitzende war offenbar so stolz auf ihre Schuhe, dass sie ihnen einen eigenen Tweet widmete. Die Reaktionen: wenig begeistert. »weiterlesen
 
Bleiben die Likes unter Posts verborgen, posten User mehr – und verbringen somit mehr Zeit auf Instagram. (c) Getty Images / Olga Niekrasova
Foto: Getty Images / Olga Niekrasova
Meldung

Versteckt Instagram Likes, damit User mehr posten?

Seit einiger Zeit versteckt Instagram die Like-Zahlen unter User-Posts. Dahinter könnte unter anderem auch ein recht eigennütziger Zweck stecken.
 
Das können B2B-Unternehmen bei ihrer Social-Media-Arbeit besser machen. (c) Getty Images / Tick-Tock
Foto: Getty Images / Tick-Tock
Gastbeitrag

So verbessern B2B-Brands ihre Social-Media-Arbeit

Viele B2B-Unternehmen nutzen die Möglichkeiten der sozialen Medien bereits gewinnbringend. Für alle, die sich hier noch schwertun, hat unser Gastautor einige Tipps zusammengestellt.