Das Bild mit einem braunen Ei sorgte für Furore, als es im Januar zum meistgelikten Instagram-Post wurde. (c) Getty Images/Zerbor
Das Bild mit einem braunen Ei sorgte für Furore, als es im Januar zum meistgelikten Instagram-Post wurde. (c) Getty Images/Zerbor
„World Record Egg“

Instagram-Ei entpuppt sich als PR-Projekt

Drei junge Kreative aus London nutzen ihren Erfolg für gemeinnützige PR-Zwecke.
Aus der Redaktion

Das Geheimnis hinter dem erfolgreichen Ei-Post auf Instagram ist gelüftet: Der 29-jährige Chris Godfrey, der in London als Werber arbeitet, stellte den Post mit dem braunen Ei Anfang Januar online. Seither hat das Bild mehr als 52 Millionen Likes gesammelt und damit Rekordhalterin und Influencerin Kylie Jenner von der Spitze verdrängt.

Mit dem Ei – das laut Godfrey „Eugene“ heißt und weder „ein Geschlecht, eine Ethnie noch eine Religion“ besitzt – wolle der 29-Jährige gemeinsam mit zwei Freunden „positive Botschaften senden“, schreibt die New York Times.

Die erste Botschaft setzten sie am Sonntagabend zunächst über den Bezahl-Streamingdienst Hulu ab. In einem kurzen Werbeclip zerbricht das Ei mit den Worten: „Der Druck der sozialen Medien macht mir zu schaffen. Wenn auch Du damit zu kämpfen hast, dann sprich mit jemandem. Wir schaffen das.“ Am Ende verweist der Clip auf die Organisation Mental Health America (MHA), die Menschen mit psychischen Leiden unterstützt. Später war der Clip auch auf Instagram zu sehen, wo er bislang über elf Millionen Mal aufgerufen wurde.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von EGG GANG (@world_record_egg) am

 

Welche weiteren „Botschaften“ folgen werden, verriet Godfrey nicht. Auch ist unklar, inwieweit die Hilfsorganisation bei dem Spot mitgewirkt hat. Sicher ist jedoch, dass diese sich über die Aufmerksamkeit gefreut hat: „Wir möchten #TalkingEgg dafür danken, dass sie mit einer wichtigen Botschaft die mentale Gesundheit heute Abend ins Rampenlicht gerückt haben“, schrieb die Organisation auf Twitter.

 

Weiterführender Link:

“Meet the creator of the Egg that broke Instagram” (New York Times)

 

 
 

ps/NEWS: Der Newsletter für PR-Profis

 

Ob wichtige Nachrichten, Hintergründe, Case Studies oder aktuelle Debatten: Mit den ps/NEWS erhalten Sie die wichtigsten Informationen der Kommunikationsbranche kostenlos in Ihre Mailbox.
 

CAPTCHA

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.



randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Trump sagt, er habe AIDS besiegt. Das Video ist ein Deepfake. / Screenshot: (c) Youtube
Trump-Screenshot: Youtube
Bericht

Deepfakes sind in der PR angekommen

Deepfakes erobern die PR. So wirbt Trump vermeintlich für das Ende von AIDS. Doch für Firmen können die Fake-Videos gefährlich werden. »weiterlesen
 
Facebook lehnt Faktenchecks ab und beruft sich auf die freie Meinungsäußerung. / Desinformation: (c) Getty Images/keport
Desinformation. Foto: Getty Images/keport
Meldung

Facebook lehnt Joe Bidens Anfrage ab

Das Wahlkampfteam Joe Bidens bittet Facebook, eine Trump-Kampagne mit Falschbehauptungen offline zu nehmen. Das Social Network winkt ab. »weiterlesen
 
China editiert Wikipedia-Beiträge, um seine Sicht der Dinge darzustellen. / Eigene Collage. Bilder: Wikimedia Foundation
Bilder: Wikimedia Foundation
Meldung

Der Wikipedia-Krieg zwischen China und Taiwan

China passt Wikipedia-Einträge in seinem Interesse an. Die BBC hat dafür einige Belege gefunden. »weiterlesen
 
Er bezeichnet sich selbst als "charismatischen Geschäftsführer": David Schirrmacher. / David Schirrmacher: (c) Von Floerke
David Schirrmacher. Foto: Von Floerke
Meldung

Die "charismatische" Insolvenz von Von Floerke

Von Floerke ist pleite. Das verkündete der "charismatische Geschäftsführer" David Schirrmacher auf Facebook. »weiterlesen
 
In Sachen Social Media machen B2B-Unternehmen keine Experimente. (c) Getty Images / bigtunaonline
Foto: Getty Images / bigtunaonline
Studie

B2B-Unternehmen wenig experimentierfreudig

In Sachen Social Media setzen B2B-Unternehmen immer noch stark auf klassische Kanäle, wie eine aktuelle Studie zeigt. Beim Recruiting gewinnen die sozialen Medien an Bedeutung. »weiterlesen
 
Kritiker vermuten einen Einfluss Chinas auf Tiktok. / Tiktok-Logo: (c) Tiktok
Foto: Tiktok
Meldung

Tiktok verbietet politische Werbung

Das soziale Netzwerk Tiktok verbannt politische Werbung. Diese passe nicht zur Plattform-Erfahrung. »weiterlesen