Rezension zu Hein Hansens "Der Fisch stinkt vom Kopf. Neue Motivation statt innerer Kündigung" (c) thinkstock/enisaksoy
Rezension zu Hein Hansens "Der Fisch stinkt vom Kopf. Neue Motivation statt innerer Kündigung" (c) thinkstock/enisaksoy

Innerlich gekündigt? Tipps für wahrhaftige Mitarbeitermotivation

Diesen Motivationsratgeber liest man in einem Rutsch durch – ­amüsant, entschlossen und in herrlich hemdsärmligem Tonfall erklärt "Fischverkäufer" Hein Hansen Führungskräften, wie sie ihre Mitarbeiter motivieren. Eine Rezension
Jeanne Wellnitz

Der Chef kommt vom teuren Führungskräfteseminar aus München. Was hat er nun wieder vor? Alle Mitarbeiter fürchten sich vor der nächsten Strategieänderung, die Motivation sackt in den Keller. Management-by-Strategien sind für die Katz, sagt Hein Hansen, alter ego des Motivationsexperten Michael Ehlers. Denn sie sind weder auf die verschiedenen Mitarbeitertypen zugeschnitten noch eine langfristige Lösung. In seinem Ratgeber „Der Fisch stinkt vom Kopf“ lässt er den Leser äußerst schlagfertig und zugewandt an seinem Wissen teilhaben. Ihm gelingt eine mitreißende Geschichte über Mitarbeitertypen, Motivationskiller und -treiber, und zu gegebener Zeit ist die Fischverkäufer-Metaphorik dafür beispielgebend. Und klar, es liegt alles in der Hand der Chefs, an die sich dieser herrlich-komische Ratgeber richtet.

Selbst wenn Hein ernste Töne anschlägt wie Somatisierung von Stress, kognitive Dissonanz und Frust, bleibt der Ton locker-leicht, die Haltung erfrischend positiv – ohne in ungeschicktes Tschakka-Tschakka-Gehabe zu verfallen. Er berichtet aus seiner Zeit als Praktikant auf dem berühmtesten Fischmarkt der Welt in Seattle und erklärt, wie dieser überhaupt dazu werden konnte; was motiviert die Verkäufer dort? Daraus lassen sich greifbare Tipps für wirklich jedes Unternehmen, jeden Chef, destillieren. Ganz nach der Devise: Machen Sie sich mal locker.

 

(c) Books4Success

Hein Hansen. Der Fisch stinkt vom Kopf. Neue Motivation statt innerer Kündigung. Books4Success. 19,90 Euro.

 
 


randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Es ist die bittere Wahrheit: Nur Kommunikatoren mögen das U, Schlachtrufe und Querbeetvernetzung mit suspekten Spezies aus Nachbarbüros. (c) Getty Images/AptTone
Foto: Getty Images/AptTone
Lesezeit 2 Min.
Glosse

In U-Haft genommen

Mal ehrlich: Die U-Form mochten doch schon in Schulzeiten nur die Kommunikativen. Alle anderen saßen und sitzen lieber in der hinteren Reihe. Unsere sprecherspitze. »weiterlesen
 
Diese Medien gewannen einen „EWA Award“ 2018. (c) IIK/Kämpfer
Foto: IIK/Kämper.
Lesezeit 1 Min.
Meldung

EWA Award 2018: Mitarbeitermagazine ausgezeichnet

In Hamburg sind die besten internen Medien gekürt worden. »weiterlesen
 
Bei Change-Prozessen hat die interne Kommunikation noch Nachholbedarf. (c) Getty Images/ipopba
Foto: Getty Images/ipopba
Lesezeit 1 Min.
Studie

Unternehmen müssen Wandel besser kommunizieren

Eine Studie zeigt: Die meisten Arbeitnehmer sind von Transformation betroffen. Doch sie wissen oft zu wenig darüber. »weiterlesen
 
Moderne Kommunikationsplanung vernetzt und orchestriert alle Teams der Kommunikationsabteilung. (c) Getty Images/anyaberkut
Foto: Getty Images/anyaberkut
Lesezeit 4 Min.
Ratgeber

Kommunikationsplanung in Unternehmen: Tschüss, Excel!

Unternehmenskommunikation muss gut geplant werden. Oft erfolgt Kommunikationsplanung mit Excel. Das ist umständlich, aufwendig - und geht auch anders. »weiterlesen
 
Die nach innen gerichtete Kommunikation könnte Vorbild werden durch die eigene Transformation. (c) Getty Images/ipopba
Foto: Getty Images/ipopba
Lesezeit 5 Min.
Essay

Verschlafen wir den Wandel der Kommunikation?

Digitalisierung verändert Leben und Arbeit fundamental. Kommunikation müsse jetzt zur Vordenkerin des Wandels werden, sagt Merck-Digitalchef Frank Sielaff. »weiterlesen
 
Insbesondere die Anforderungen an die CEO-Kommunikation steigen, wie eine Studie zeigt. (c) Getty Images/Pinkypills
Foto: Getty Images/Pinkypills
Lesezeit 2 Min.
Studie

Erwartungen an Unternehmenskommunikation steigen

Edelmans neue Vertrauensstudie zeigt: Deutsche sind auch 2019 eher misstrauisch, bleiben pessimistisch und stellen hohe Anforderungen an Unternehmen. »weiterlesen