Foto: Thinkstock/viviamo
Foto: Thinkstock/viviamo

PR-Frauennetzwerk GWPR gründet Deutschland-Sparte

Zu den Initiatorinnen gehören auch sechs DAX-Kommunikatorinnen.
Aus der Redaktion

Vierzehn Kommunikatorinnen haben in München den Verein „GWPR Deutschland“ gegründet. Er ist Teil des seit 2015 bestehenden internationalen Frauennetzwerks Global Women in PR. Der Verein hat laut eigenen Angaben zum Ziel, Frauen in Kommunikationsberufen zu stärken und sie zu Führungsaufgaben zu ermutigen. Geplant sind Netzwerktreffen und Mentoringangebote für Mitglieder. Mitglied werden können nur Frauen aus Kommunikationsberufen, die mindestens über zehn Jahre Berufserfahrung verfügen. Darüber hinaus soll es auch assoziierte Mitglieder mit lediglich fünf Jahren Berufserfahrung geben.  

Zum Vorstand gehören die vier Initiatorinnen:

  • Cornelia Kunze, erste Vorsitzende und Gründerin von I-sekai
  • Barbara Schädler, stellvertretende Vorsitzende und Leiterin Communications and Political Affairs bei Eon
  • Sabia Schwarzer, stellvertretende Vorsitzende und Leiterin Unternehmenskommunikation der Allianz-Gruppe
  • Monika Schaller, Schatzmeisterin und Global Head External Communications bei der Deutschen Bank sowie Schatzmeisterin im Bundesverband deutscher Pressesprecher

Dem erweiterten Vorstand gehören an:

  • Gabi Kaminski, Managing Partner bei der GK-Personalberatung, verantwortlich für das Vorstandsressort Mitgliederwerbung
  • Susanne Marell, Chief Executive Officer von Edelman Deutschland, verantwortlich für das Ressort Next Gen Leaders
  • Tina Mentner, Leiterin des Geschäftsbereichs Sondersituationen bei Hering Schuppener, verantwortlich für das Ressort Mentoring
  • Edith Stier-Thompson, Geschäftsführerin von News Aktuell, verantwortlich für das Ressort Veranstaltungen

Weitere Gründungsmitglieder sind:

  • Kristina Faßler, Marketing & Commercial Sales bei WeltN24
  • Clarissa Haller, Leiterin der Unternehmenskommunikation bei Siemens
  • Inken Hollmann-Peters, Vice President Corporate Communications & Sustainability bei Beiersdorf
  • Babette Kemper, Geschäftsführerin von Ogilvy PR
  • Tina Kulow, Direktorin Unternehmenskommunikation bei Facebook
  • Anke Schmidt, Senior Vice President Corporate Communications & Government Relations bei BASF

Der erweiterte Vorstand (v.l.n.r.): Susanne Marell (Edelman), Sabia Schwarzer (Allianz),Gabi Kaminski (GK-Personalberatung), Cornelia Kunze (I-sekai), Monika Schaller (Deutsche Bank), Clarissa Haller (Siemens), Anke Schmidt (BASF), Barbara Schädler (Eon), Edith Stier-Thompson (news aktuell), Inken Hillmann-Peters (Beiersdorf) (c) obs/GWPR/Andreas Gebert

Der erweiterte Vorstand (v.l.n.r.): Susanne Marell (Edelman), Sabia Schwarzer (Allianz),Gabi Kaminski (GK-Personalberatung), Cornelia Kunze (I-sekai), Monika Schaller (Deutsche Bank), Clarissa Haller (Siemens), Anke Schmidt (BASF), Barbara Schädler (Eon), Edith Stier-Thompson (news aktuell), Inken Hillmann-Peters (Beiersdorf) (c) obs/GWPR/Andreas Gebert

 

 
 


randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Foto: Getty Images/enotmaks
Foto: Getty Images/enotmaks
Lesezeit 7 Min.
Lesestoff

Ein bisschen Spaß muss sein

Spiel und Spannung sind nicht gerade die Dinge, für die Arbeitsplätze bekannt sind. Zu Unrecht, finden Anhänger von Gamification. »weiterlesen
 
In ihrem Debütroman zeichnet Daniele Engist ein amüsantes Zerrbild der skurrilen Managerwelt von heute. (c) Verlag Klöpfer & Meyer/Quadriga Media Berlin
Foto: Verlag Klöpfer & Meyer/Quadriga Media Berlin
Lesezeit 2 Min.
Rezension

Hilflos in der Unternehmenskommunikation

Daniela Engist hat lange als Kommunikationsmanagerin gearbeitet, bis sie genug davon hatte und lieber einen Roman über die Absurdität des Unternehmensalltags schreiben wollte. Herausgekommen ist ein amüsantes Zerrbild der skurrilen Managerwelt von heute. »weiterlesen
 
(c) TeerawatWinyarat/Getty Images
Foto: TeerawatWinyarat/Getty Images
Lesezeit 1 Min.
Studie

Influencer-PR: „Wichtig ja, aber nicht bei uns“

Obwohl deutsche Pressesprecher Influencer-PR wichtig finden, spielt sie im Kommunikationsmix nur bei wenigen eine Rolle. Das zeigt eine aktuelle Umfrage. »weiterlesen
 
Mit der richtigen Strategie erreicht man mehr. (c) Getty Images/turk_stock_photographer
Foto: Getty Images/turk_stock_photographer
Lesezeit 3 Min.
Ratgeber

Budgets geschickt verhandeln

Wenn der Kampf ums Geld im Unternehmen entbrennt, kann es zwischen Abteilungen und Teams heiß hergehen. Aber wie schlägt man möglichst viel heraus, ohne die Kollegen zu verprellen? Eine Anleitung zu mehr Fingerspitzengefühl in Budgetverhandlungen. »weiterlesen
 
Die Fax-Zeiten sind zum Glück passé. (c) Getty Images/gemenacom
Foto: Getty Images/gemenacom
Lesezeit 2 Min.
Kolumne

Faxe dicke

In dieser Kolumne berichten Medienmacher hautnah von ihren Erfahrungen mit Kommunikatoren. Sie loben und lästern. Dieses Mal: Tagesspiegel-Redakteur Friedhard Teuffel über die Freude am technologischen Fortschritt, den Ärger an Presseschweigern und was er von „der anderen Seite“ gerne einmal wissen würde. »weiterlesen
 
Wenn Playmobil-Figuren in einen politischen Kontext gesetzt werden, wird Sprecher Björn Seeger besonders wachsam. (c) Geobra Brandstätter Stiftung
Foto: Geobra Brandstätter Stiftung
Lesezeit 3 Min.
Interview

„Playmobil ist nicht Spiegel der Gesellschaft“

Playmobil ist ein Stück deutscher Spielzeuggeschichte. Für die Unternehmenskommunikation ist das jedoch nicht immer ein Plus. Sprecher Björn Seeger erklärt, warum manchmal ein Spiel-Delfin reicht, um einen Shitstorm auszulösen. Und wie sich Playmobil auch im digitalen Zeitalter behauptet. »weiterlesen