Feuerwehren aus ganz Deutschland promoten auf Twitter den Notruf 112. (c) Getty Images / industryview
Feuerwehren aus ganz Deutschland promoten auf Twitter den Notruf 112. (c) Getty Images / industryview
Social Media

Feuerwehren: #112live als Twitter-Großeinsatz

Zum Tag des Europäischen Notrufs am 11.2. wollen Feuerwehrleute mit einer Social-Media-Aktion auf Twitter zwölf Stunden lang den Notruf 112 promoten.
Aus der Redaktion

Am Montag wollen über 40 Berufsfeuerwehren aus ganz Deutschland mit einem konzertierten „Twitter-Gewitter“ die europaweite Notrufnummer 112 promoten. Passend zu dieser Rufnummer wird seit zehn Jahren jeweils am 11.2. der Tag des Europäischen Notrufs 112 begangen.

An der Aktion beteiligen sich unter anderem die Berufsfeuerwehren aus Berlin, Hamburg, München, Köln und Frankfurt am Main sowie zahlreichen weiteren Städten. Gemeinsamer Twitter-Hashtag ist #112live, ergänzend gibt es regionale Hashtags.

Im Rahmen ihrer Social-Media-Kampagne wollen die Feuerwehrleute jeweils zwölf Stunden live von ihren Einsätzen berichten und so den europaweiten Notruf 112 bekannter machen. Außerdem sollen von den jeweiligen Leitstellen der Feuerwehren aus Hinweise zum Notruf sowie Hintergrundeinblicke zu Tätigkeit und Ausbildung bei den Feuerwehren verbreitet werden.

„Leider ist es so, dass der Notruf 112 immer noch nicht bei allen Menschen bekannt ist. Dabei erhält man mit dieser Notrufnummer in ganz Europa kostenfrei aus allen Telefonnetzen immer den schnellsten und direkten Draht zur Hilfe in allen erdenklichen Notfällen“, sagte Jan Ole Unger, Pressesprecher der Feuerwehr Hamburg und einer der Initiatoren des Projekts, in einem Interview mit dem Feuerwehr-Magazin. „Die 112 ist damit die lebenswichtigste Telefonnummer, die man kennen muss und dafür wollen wir unser Twitter-Gewitter nutzen.“

Die Idee für die gemeinsame Aktion sei im Netzwerk der Pressesprecher der Berufsfeuerwehren entstanden, erklärte Unger. Ein Organisationsteam habe Themenblöcke für #112live festgelegt, einen Redaktionsplan entwickelt und auch Ideen für kleine Schmankerl zwischendurch besprochen. „Zuviel möchte ich nicht verraten, es soll ja auch noch ein paar Überraschungen geben“, so der Pressesprecher der Hamburger Feuerwehr.

Der Hashtag #112live bei Twitter

 

 
 

ps/NEWS: Der Newsletter für PR-Profis

 

Ob wichtige Nachrichten, Hintergründe, Case Studies oder aktuelle Debatten: Mit den ps/NEWS erhalten Sie die wichtigsten Informationen der Kommunikationsbranche kostenlos in Ihre Mailbox.
 

CAPTCHA

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.



randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Mit ihrer aktuellen Werbekampagne erntete Scandinavian Airlines einen Shitstorm von rechts. (c) Getty Images / ArtesiaWells
Foto: Getty Images / ArtesiaWells
Meldung

Rechte nehmen Scandinavian Airlines ins Visier

In einem Werbespot weist die Airline auf den Anteil verschiedener Nationen an skandinavischen Errungenschaften hin – und erntet damit einen Shitstorm. »weiterlesen
 
Reuters und Facebook kooperieren beim Fakten-Check. / Fakten: (c) Getty Images/Gajus
Fakten: (c) Getty Images/Gajus
Meldung

Reuters unterstützt Facebook beim Fakten-Check

Reuters arbeitet ab sofort mit Facebook beim Checken von Fakten zusammen. Ein vierköpfiges Team prüft dafür Posts von User:innen. 
 
Zwei Bundesländer fordern Social Media zur Herausgabe von Userdaten auf. / Datenschutz: (c) Getty Images/Chainarong Prasertthai
Datenschutz: (c) Getty Images/Chainarong Prasertthai
Meldung

Social Media sollen personenbezogene Daten sichern

Einige Bundesländer fordern, dass Social Media Name, Adresse und Geburtsdatum ihrer Nutzer:innen erheben müssen. »weiterlesen
 
Bundesweit informieren Feuerwehren unter #112live heute über ihre Arbeit. / Symbolbild Feuerwehr: (c) Getty Images/industryview
Foto: Getty Images/industryview
Meldung

Twittergewitter #112live – Feuerwehren informieren

Wie sieht die Arbeit der Feuerwehr aus? Und wozu braucht es den Notruf 112? Darüber informiert ein bundesweites Twittergewitter. »weiterlesen
 
Das gilt es für Unternehmen bei der Zusammenarbeit mit Influencern zu beachten. (c) Getty Images / chatsimo
Foto: Getty Images / chatsimo
Gastbeitrag

Influencer Marketing – darauf müssen Firmen achten

Influencer-Marketing ist bei Unternehmen als Kommunikationsmittel längst etabliert. Dabei sollten sie sich rechtlich absichern. Warum es sich lohnt, dass Unternehmen und Influencer einen Vertrag abschließen, und was da alles reingehört. »weiterlesen
 
Welche Personen, Marken und Unternehmen haben die meisten Follower:innen bei Instagram? (c) GettyImages / monsitj
Ranking der meisten Follower:innen bei Instagram. Foto: GettyImages / monsitj
Analyse

Ranking: reichweitenstärkste Instagram-Accounts

Während Cristiano Ronaldo feiert, als erster Mensch die Marke von 200 Millionen Instagram-Follower:innen geknackt zu haben, offenbart ein genauerer Blick auf die aktuellen Fan-Zahlen der Social-Media-Plattform ebenfalls interessante Erkenntnisse. »weiterlesen