Fehlersuche: Die Angst des Sprechers vor Transparenz (c) Getty Images/iStockphoto
Fehlersuche: Die Angst des Sprechers vor Transparenz (c) Getty Images/iStockphoto

Fehlersuche: Die Angst des Sprechers vor Transparenz

Wir haben Sprecher nach ihren größten beruflichen Fehlern gefragt – und was sie daraus lernten. Dieses Mal: Stefanie Söhnchen von Daimler, die sich mehr Offenheit und Methodenvielfalt wünscht. Der 2. Teil unserer Serie „Hingefallen, aufgestanden?"
Stefanie Söhnchen

In der PR besteht eine gewisse Angst vor Transparenz – durch das Internet wird nicht nur Echtzeitkommunikation, sondern auch der Umgang mit Fehlern und konstruktiver Kritik immer wichtiger. Die Vorbehalte sind besonders mit der Angst vor „Shitstorm“ im Digitalen verbunden: "Wenn wir offen Fehler zugeben oder uns entschuldigen, dann bekommen wir sicher viele negative Kommentare", heißt es oft. Dabei ist es souverän, so etwas offen anzusprechen, bevor es auf anderem Weg an die Oberfläche kommt.

Außerdem finde ich es schade, dass weitestgehend die Methoden der PR gleich bleiben, obwohl wir heute viel mehr Möglichkeiten haben. Oft fände ich es schön, wenn die schriftliche Pressemitteilung durch online-gerechtes Multimedia Material ergänzt würde und Pressesprecher auch über die sozialen Netzwerke wie Twitter oder Xing ansprechbar wären.

 

 
 

ps/NEWS: Der Newsletter für PR-Profis

 

Ob wichtige Nachrichten, Hintergründe, Case Studies oder aktuelle Debatten: Mit den ps/NEWS erhalten Sie die wichtigsten Informationen der Kommunikationsbranche kostenlos in Ihre Mailbox.
 



randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Weitere Beiträge dieser Serie.

Hingefallen, aufgestanden? Die größten Sprecher-Fehler (c) Getty Images/iStockphoto
Foto: Getty Images/iStockphoto
Lesezeit 2 Min.
Interview

Hingefallen, aufgestanden? Die größten Sprecher-Fehler

Wir haben Sprecher nach ihren größten beruflichen Fehlern gefragt - und was sie daraus lernten. »weiterlesen
 

Das könnte Sie auch interessieren.

Der 46-jährige Steffen Baum verlor plötzlich seine Stimme. (c) Getty Images / Gerd Zahn
Foto: Getty Images / Gerd Zahn
Lesezeit 3 Min.
Porträt

Wenn die Stimme versagt

Die eigene Stimme ist für Menschen das Natürlichste der Welt. Aber was, wenn sie versagt? Der 46-jährige Steffen Baum verlor zweimal über mehrere Monate seine Stimme. Ein Protokoll über Hilflosigkeit und Alternativen. »weiterlesen
 
Eine neue Kampagne der Deutschen Umweltstiftung richtet sich gegen unbedachten Konsum. (c) Johannes Kaczmarczyk/Deutsche Umweltstiftung
Foto: Johannes Kaczmarczyk/Deutsche Umweltstiftung
Lesezeit 1 Min.
Meldung

Umweltstiftung mit Kampagne gegen achtlosen Konsum

Im Rahmen einer neuen Kampagne stellt sich die Deutsche Umweltstiftung gegen unbedachten Konsum und grenzenloses Wachstum. »weiterlesen
 
Feedback sollte immer richtig dosiert sein. (c) Getty Images / oatawa
Foto: Getty Images / oatawa
Lesezeit 5 Min.
Gastbeitrag

So gelingt Ihr Feedback-Gespräch

Mitarbeitern konstruktiv Rückmeldung zu geben, ist wichtig. Doch wie wird es für beide Seiten effektiv? Eine Anleitung.
 
Mathias Aßmann verantwortet bei den Niedersächsischen Landesforsten unter anderem den Bereich Kommunikation. (c) Getty Images, Robin Wiedemann/EyeEm / Niedersächsische Landesforsten
Foto: Getty Images, Robin Wiedemann/EyeEm / Niedersächsische Landesforsten
Lesezeit 4 Min.
Interview

Wie kommuniziert man eigentlich ... den Wald?

Mit Mathias Aßmann, dem Unternehmenssprecher der Niedersächsischen Landesforsten, sprachen wir unter anderem über Herausforderungen der Forst-Kommunikation, Irrtümer und Vorurteile, die ihm im Rahmen seiner Arbeit begegnen, und über die Bedeutung der sozialen Medien in seinem Beruf.   »weiterlesen
 
Unter dem Hashtag #DuHastMeinWort sollen sich Influencer für mehr solidarisches Miteinander einsetzen. (c) Getty Images/jacoblund, Deutsche Fernsehlotterie
Foto: Getty Images/jacoblund, Deutsche Fernsehlotterie
Lesezeit 1 Min.
Meldung

Fernsehlotterie startet „Sinnfluencer“-Bewegung

Unter dem Hashtag #DuHastMeinWort will die Deutsche Fernsehlotterie Influencer und Follower für eine soziale Challenge gewinnen. »weiterlesen
 
Studien sind aus der Unternehmenskommunikation nicht mehr wegzudenken. (c) Getty Images / karandaev
Foto: Getty Images / karandaev
Lesezeit 2 Min.
Studie

Studien wichtig für PR, sagt aktuelle Studie

Für Unternehmen in Deutschland sind Studien ein wichtiges Kommunikationswerkzeug. Das ergab – eine aktuelle Studie. »weiterlesen