Kurswechses bei Facebook und Instagram: Erstmals werden Extremisten dauerhaft gesperrt. (c) Getty Images / CREATISTA
Kurswechses bei Facebook und Instagram: Erstmals werden Extremisten dauerhaft gesperrt. (c) Getty Images / CREATISTA
Hate Speech

Facebook sperrt Extremisten erstmals dauerhaft

Mit dauerhaften persönlichen Sperren für Extremisten ändert Facebook seine Strategie gegen Hate Speech.
Aus der Redaktion

Kurswechsel beim Social Network: Erstmals sperrt Facebook extremistische Polit-Influencer dauerhaft aus seinem Netzwerk und dem Tochterunternehmen Instagram aus.

Betroffen sind mehrere prominente Vertreter der rechtsextremen und antisemitischen Szene in den USA, die unter Facebooks Definition von „gefährlichen Personen und Organisationen“ fallen. Sie sind zukünftig von der Nutzung Facebooks ausgeschlossen.

Zu den Gesperrten gehört der Verschwörungstheoretiker und Radiomoderator Alex Jones, dessen Desinformationsportal Infowars schon des Öfteren durch seine Falschmeldungen und Hassreden aufgefallen und von Twitter bereits 2018 verbannt worden war.

Jones hatte unter anderem verbreitet, bei den Anschlägen vom 11. September 2001 handele es sich um ein Komplott der US-Regierung und der Amoklauf an der amerikanischen Sandy-Hook-Grundschule 2012 mit 28 Opfern habe in Wirklichkeit nie stattgefunden. Bereits im Februar hatte Facebook über 20 Fanpages aus dem unmittelbaren Umfeld von Jones geschlossen.

Auch der britische Journalist und Influencer der rechtsextremen Szene Milo Yiannopoulos – bei Twitter seit 2016 gesperrt – darf Facebook zukünftig nicht mehr nutzen. Er wurde vor allem als Redakteur des rechtslastigen Nachrichtenportals Breitbart und Wahlkampf-Unterstützer von Donald Trump bekannt.

Ebenfalls von Facebook und Instagram ausgesperrt wurde Louis Farrakhan, Führer der afroamerikanisch-religiösen Bewegung "Nation of Islam", der seit Jahren rassistische und antisemitische Hassreden verbreitet.

Mit den Sperren ändert Facebook seine Strategie im Umgang von extremistischen Personen und Organisationen. Zwar hat das Netzwerk bereits in der Vergangenheit einzelne Fanpages mit Hasskommentaren gelöscht – bislang jedoch von dauerhaften persönlichen Sperren für hetzende Polit-Influencer abgesehen.

 

 
 


randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Der Leipziger Polizeisprecher Andreas Loepki mischt sich unter einem Pseudonym in Twitter-Debatten ein. / Symbolbild: (c) Getty Images/LightFieldStudios
Foto: Getty Images/LightFieldStudios
Meldung

Polizeisprecher kommentiert anonym Medienberichte

Der Polizeisprecher von Leipzig mischt sich unerkannt in Diskussion um die Connewitzer Silvesternacht auf Twitter ein. »weiterlesen
 
Die Twitter-Nutzung sei nicht mit Stefan Brinks Arbeit als Datenschützer vereinbar. / Stefan Brink: (c) LfDI BW, Jan Potente
Stefan Brink: (c) LfDI BW, Jan Potente
Meldung

Ist Twittern für Behörden (und Firmen) illegal?

Geht es nach dem Landesdatenschutzbeauftragten von Baden-Württemberg ist ein Twitter-Aus für Firmen und Behörden wahrscheinlich. Ein Anwalt widerspricht. »weiterlesen
 
Iran kritisiert die Löschung von Instagram-Posts, die Soleimani unterstützen. / USA und Iran: (c) Getty Images/Oleksii Liskonih
Foto: Getty Images/Oleksii Liskonih
Meldung

Instagram löscht Soleimani-Posts

Instagram löscht Posts, die Qasem Soleimani unterstützen. Grundlage dafür seien US-Sanktionen gegen Iran. »weiterlesen
 
Facebook will seine Praxis in Bezug auf politische Werbung nicht ändern. (c) Getty Images / ipopba
Foto: Getty Images / ipopba
Meldung

Politische Werbung: Facebook hält an Linie fest

Facebook will seine Praxis in Bezug auf politische Werbung nicht ändern. Nutzer sollen jedoch mehr Kontrolle bekommen.
 
Christof Schmid ist neuer Head of Communications bei Twitter Deutschland. (c) Twitter
Foto: Twitter
Meldung

Christof Schmid übernimmt Twitter-Kommunikation

Twitter hat einen neuen Kommunikationschef für Deutschland ernannt. 
 
Auf Twitter wollten wir von unseren Followern wissen, welche Trends oder Themen das PR-Jahr 2020 ihrer Meinung nach prägen werden. (c) Getty Images / hanohiki
Foto: Getty Images / hanohiki
Meldung

Profi-Orakel: Welche Themen & Trends prägen 2020?

Welche Themen oder Trends werden das kommende Jahr 2020 prägen? Unsere Twitter-Follower wagten eine Einschätzung. »weiterlesen