Diese Medien gewannen einen „EWA Award“ 2018. (c) IIK/Kämpfer
Diese Medien gewannen einen „EWA Award“ 2018. (c) IIK/Kämpfer
Interne Kommunikation

EWA Award 2018: Mitarbeitermagazine ausgezeichnet

In Hamburg sind die besten internen Medien gekürt worden.
Aus der Redaktion

Die besten Mitarbeitermagazine kommen von der Direktbank Ing-Diba und dem SB-Warenhaus Real. Diese sowie 13 weitere Preisträger sind am Freitag, 8. Februar, in Hamburg mit den „EWA Awards“ in insgesamt neun Kategorien ausgezeichnet worden.

Das Mitarbeitermagazin Du von Ing-Diba überzeugte die elfköpfige Jury als bestes Printmagazin. Darüber hinaus gewann es wegen der Verwendung qualitativ guter und authentischer Mitarbeiterfotos einen Preis für die beste Bildsprache. Real wiederholte in der Kategorie „Online-Magazin“ seinen Vorjahreserfolg.

Für eine besonders wertschätzende Mitarbeiterkommunikation wurde Vodafone ausgezeichnet. Die Jury würdigte insbesondere einen Beitrag im Magazin Digital Health über eine offene Fehlerkultur. Das Unternehmensmagazin gewann zudem in der Kategorie „Crossmedial“.

Der Preis für das beste Storytelling ging an das Magazin Hello Haribo. Der Süßwarenkonzern, der zuletzt für negative Schlagzeilen sorgte, erhielt den Preis für einen Beitrag zu Haribo-Produkten für Muslime, die zum Ende des Fastenmonats Ramadan das Zuckerfest feiern.

Die Norddeutsche Landesbank gewann mit ihrer Zeitschrift 361 Grad einen Preis für den besten Titel. Die Mitarbeiterzeitschrift Now der Bayer Business Services gewann in der Kategorie „Beste Grafik“. Zum „Aufsteiger des Jahres“ wurde die Mitarbeiterzeitschrift Teamplayer des Flüssiggasversorgers Progas gekürt.

Aber auch Kritik übte die Jury: Mitarbeiterzeitschriften hätten noch Verbesserungsbedarf, insbesondere bei der Berichterstattung, die teils noch „von oben nach unten“ stattfinde, sowie bei der Wahl journalistischer Stilmittel. Auch inhaltliche Defizite stellte die Jury fest. Die „EWA Awards“ wurden zum zweiten Mal vom Institut für Interne Kommunikation vergeben.


++ Lesen Sie auch: Wie relevant ist heute noch die Mitarbeiterzeitschrift? ++

 

 
 

ps/NEWS: Der Newsletter für PR-Profis

 

Ob wichtige Nachrichten, Hintergründe, Case Studies oder aktuelle Debatten: Mit den ps/NEWS erhalten Sie die wichtigsten Informationen der Kommunikationsbranche kostenlos in Ihre Mailbox.
 

CAPTCHA

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.



randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Bayers große PR-Initiative trifft auf noch größere Skepsis./ Bayer-Logo: (c) Bayer
Bild: Bayer
Meldung

Bayers PR-Initiative trifft auf Skepsis

„Wir haben zugehört. Und verstanden.“ Mit dieser Kampagne will der Chemie-Riese Bayer sein Image aufpolieren. Doch er stößt damit vor allem auf Skepsis. »weiterlesen
 
Das Ende der 5G-Versteigerung feierte Vodafone mit einer PR-Aktion. (c) Getty Images / Dejvice6
Foto: Getty Images / Dejvice6
Lesezeit 1 Min.
Meldung

Erstes 5G-Telefonat: PR-Coup für Vodafone

Die 5G-Mobilfunkfrequenzen sind versteigert. Netzbetreiber Vodafone feierte das Ereignis mit einer PR-Aktion.   »weiterlesen
 
Was Social Media angeht, ist der Bundestag ziemlich spät dran, meint Christiane Germann, Social-Media-Beraterin für Behörden./Christiane Germann: (c) Henning Schacht
Bild: Henning Schacht
Interview

Kritik an Social-Media-Plänen des Bundestags

Der Bundestag will eigene Social-Media-Kanäle launchen. Ein Budget hat er dafür nicht. Christiane Germann, Social-Media-Beraterin für Behörden, sieht das kritisch.
 
Am 14. Juni endet die erste Bewerbungsfrist für die Digital Communication Awards. (c) Getty Images/vchal / Quadriga Media
Foto: Getty Images/vchal / Quadriga Media
Meldung

Digital Communication Awards: Der Countdown läuft

Die Award-Saison ist in vollem Gange. Als nächster an der Reihe: Die Digital Communication Awards. Bereits nächsten Freitag endet die erste Bewerbungsfrist. »weiterlesen
 
Firmen nutzen die Frauenfußball-WM um auf Ungleichheiten zwischen Frauen und Männern aufmerksam zu machen./ Frauenfußball: (c) Screenshot Youtube/Nike
Bild: Screenshot Youtube/Nike
Meldung

Firmen werben für Gleichheit im Fußball

Die Frauenfußball-WM startet. Dieselbe Aufmerksamkeit wie die Männer bekommen die Spielerinnen aber nicht. Firmen nutzen das gezielt für ihre WM-Kampagnen. »weiterlesen
 
Jung von Matt orientiert sich bei einer Kampagne an einem Nazi-Plakat./ Hochschulkampagne (c) Twitter/@m_e_e_t_a
Bild: Twitter/@m_e_e_t_a
Meldung

Jung-von-Matt-Kampagne bedient sich an Nazi-Plakat

Jung von Matt sorgen mit ihrer Kampagne für die SRH Hochschule Heidelberg für Empörung in sozialen Netzwerken. Ein Foto erinnert an Nazi-Propaganda aus den 1930ern. »weiterlesen