(c) Thinkstock/Veleri
(c) Thinkstock/Veleri
Umfrage

European Communication Monitor 2017 gestartet

Der European Communication Monitor vermisst die europäische PR-Branche seit über zehn Jahren. Die Branchenumfrage behandelt aktuelle Herausforderungen und künftige Trends der strategischen Kommunikation. Jetzt ist die diesjährige Umfrage gestartet.
Judit Cech
 

Der European Communication Monitor 2017 (ECM) ist am 27. Februar gestartet. Bis Ende März sind europaweit PR-Profis aufgerufen unter www.communicationmonitor.eu an der 10 bis 15-minütigen Umfrage teilzunehmen. Der ECM richtet sich an alle Kommunikatoren, die in Unternehmen, Nichtregierungsorganisationen oder anderen Organisationen einschließlich Agenturen und selbstständige Berater arbeiten.

Im Fokus der diesjährigen Umfrage stehen unter anderem der visuelle Wandel in der Produktion, Distribution und Evaluation von Kommunikationsinhalten, Benchmarkings zur kontinuierlichen Verbesserung der Kommunikationsarbeit sowie der Beitrag der Kommunikationsfunktion zum Gesamterfolg von Organisationen.

Die Studie wird von 20 europäischen Universitäten im Rahmen der European Public Relations Education and Research Association (EUPRERA) durchgeführt. Partner sind die European Association of Communication Directors (EACD) und Prime Research. Geleitet wird die Untersuchung von Ansgar Zerfaß, Professor für Strategische Kommunikation an der Universität Leipzig.

Mit bislang mehr als 21.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus über 40 Ländern Ländern stellt der European Communication Monitor die weltweit größte empirische Umfrage im Bereich Kommunikationsmanagement und Public Relations dar. Vergleichende Studien werden inzwischen in Asien sowie Lateinamerika durchgeführt. Die Studie wird nach akademischen Standards aufbereitet und entsprechend anonymisiert ausgewertet. Mehr Informationen unter: www.communicationmonitor.eu

 

 


randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Noch bis Samstag feiert sich die Kreativbranche auf dem Cannes Lions Festival. (c) thinkstock/elleon
Foto: thinkstock/elleon
Lesezeit 2 Min.
Meldung

Cannes Lions: Zwei PR-Löwen gehen nach Deutschland

Hamburg ist das kreative Mekka der deutschen PR-Szene: achtung! und Jung von Matt sowie Grabarz & Partner holen in der Kategorie „PR“ zwei Lions nach Deutschland. »weiterlesen
 
Können Journalisten und PRler sich vertrauen? (c) Thinkstock/Choreograph
Können Journalisten und PRler sich vertrauen? (c) Thinkstock/Choreograph
Lesezeit 3 Min.
Kolumne

Über das Verhältnis von Journalisten und PR-Schaffenden

Diese Woche beschreibt der freie Journalist und Redenschreiber Claudius Kroker in seiner Kolumne das Arbeitsverhältnis zwischen Journalisten und PR-Schaffenden und erklärt, warum Pressesprecher auch einem Journalistenverband beitreten können sollten. »weiterlesen
 
Foto: Thinkstock/Jirsak
Foto: Thinkstock/Jirsak
Lesezeit 3 Min.
Studie

Akzeptierter ­Partner oder nur Befehlsempfänger?

Welchen Einfluss hat PR wirklich? Wenige Themen bewegen Kommunikatoren so emotional wie ihr Status in der Organisation – und inwieweit sie dort akzeptiert und ernst genommen wird. Die Quadriga Hochschule Berlin hat 1.100 Unternehmensleiter in ganz Deutschland danach befragt. »weiterlesen
 
(c) Thinkstock/Radachynskyi
Unternehmen trauen sich vermehrt an die Innovationsmethode Design Thinking heran, um die Digitale Transformation zu meistern (c) Thinkstock/Radachynskyi
Lesezeit 12 Min.
Lesestoff

Kann Design Thinking Produkte der PR innovieren?

Die Kreativmethode Design Thinking verbessert Produkte und Services, verändert die Projekt- und Kreativkultur. Unternehmen trauen sich vermehrt an diese Denkweise heran, die in vielen amerikanischen Firmen zum Alltag gehört. Kann die Methode auch Produkte der PR innovieren? Gar ihre Rolle in der digitalen Transformation stärken? »weiterlesen
 
(c) Thinkstock/Stockbyte
Foto: Thinkstock/Stockbyte
Lesezeit 3 Min.
Gastbeitrag

Warum die PR-Branche Vorreiter für familienfreundliches Arbeiten sein sollte

In einer Zeit, in der viele Arbeitsabläufe digital abgewickelt werden, sollten Unternehmen ihre antiquierten Arbeitsmuster überdenken und flexible Strukturen etablieren, um ein gesundes und stressfreies Berufsklima zu fördern. Das fordert Cordy Griffiths, European Managing Director in Teilzeit bei Ballou PR – und Mutter. »weiterlesen
 
(c) Thinkstock/macgyverhh
Foto: Thinkstock/macgyverhh
Lesezeit 3 Min.
Kolumne

5 Regeln für Pressemitteilungen in der Online-PR

Im vierten Teil seiner Kolumne erklärt der freie Journalist und Redenschreiber Claudius Kroker, welche Regeln es beim Einstellen von Pressemitteilungen in Online-Portalen zu beachten gilt. »weiterlesen