Am 9. und 10. Mai findet in Amsterdam die TNW Conference statt. (c) Getty Images/momnoi; TNW Conference
Am 9. und 10. Mai findet in Amsterdam die TNW Conference statt. (c) Getty Images/momnoi; TNW Conference
TNW Conference 2019 (sponsored)

Europas führendes Tech-Festival öffnet seine Tore

Der technologische Fortschritt ist unaufhaltsam. Wie wird unsere Welt in fünf, zehn oder zwanzig Jahren aussehen? Die Zukunft einzuschätzen, zu debattieren und zu gestalten: Das ist das Ziel der anstehenden TNW Conference.
Aus der Redaktion

(Sponsored)

Am 9. und 10. Mai ist es wieder soweit: Dann steigt im Amsterdamer NDSM die 14. TNW (The Next Web) Conference. Bei dem ungewöhnlichen Veranstaltungsort handelt es sich um eine ehemalige Werft, die in ein Künstlerquartier umgewandelt wurde. Auf der zweitägigen Konferenz dreht sich alles um Innovationen im Tech- und Digital-Bereich. Hier kommen internationale Tech-Entscheider, Investoren und Start-ups zusammen, um ihr Wissen zu teilen und sich über die Zukunft der Technologie auszutauschen.

In den letzten 13 Jahren hat sich das Festival zu einem der wichtigsten Events im Bereich Technologie entwickelt. Im letzten Jahr konnten die Veranstalter bereits mehr als 15.000 Besucher verzeichnen; diese Zahl soll in diesem Jahr mit den erwarteten 17.500 Teilnehmern noch getoppt werden. 3.500 Unternehmen aus aller Welt werden voraussichtlich vertreten sein. Ob Unternehmer, Entwickler, Marketing-Manager oder CEO – auf diesem Festival ist für jeden etwas dabei.

Besonderer Anziehungspunkt der TNW Conference 2019 ist die Menge an namhaften Referenten, die die Veranstalter verpflichten konnten. Zu erwarten sind Beiträge von führenden Medienmachern, Bestseller-Autoren, Unternehmern und Führungspersönlichkeiten aus dem Tech-Bereich. Unter anderem sind dieses Jahr Cassie Kozyrkov von Google, Jon Matonis von Bitcoin und Chris Slowe von Reddit dabei.

Die Veranstaltungen sind in verschiedene Tracks eingeteilt. Ob Re:Brand, Trade oder Future of Work: Hier hat jeder Besucher die Möglichkeit, selbst das für ihn passendste Konferenzerlebnis zu gestalten. Mit über 275 themenspezifischen Roundtable-Sessions, einem „Start-up-Matchmaking“ für Investoren, 250 Tech-Start-ups, die sich auf der Konferenz präsentieren, und spektakulären Eröffnungs- und Schlusszeremonien verspricht das Festival, eine denkwürdige Geschäftsreise zu werden.


Tickets für das Event gibt es hier.

 

 

 
 


randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Andrea Montua im Gespräch mit Laura Wirtz von ING Deutschland. (c) MPC
Was bedeutet agile Transformation für die interne Kommunikation? Foto: MPC
Video

Auf einen Tee ...

Was bedeutet agile Transformation wirklich – vor allem für die interne Kommunikation? Andrea Montua im Gespräch mit Laura Wirtz von ING Deutschland. »weiterlesen
 
Politik konzentriert sich noch immer auf Bierzelte, fremdelt aber mit Youtube. (c) GettyImages / cyano66
Auf die politische Kommunikation lauern diverse digitale Gefahren. Foto: GettyImages / cyano66
Gastbeitrag

Politik leugnet digitale Realität auf ganzer Linie

Die Politik verpasst fahrlässig die Digitalisierung politischer Kommunikation – ihre nächsten Versäumnisse zeichnen sich schon jetzt ab. »weiterlesen
 
Adidas schafft als erstes deutsche Unternehmen in die Top 10 der innovativsten Firmen weltweit. (c) Getty Images / phive2015
Deutsche Firmen schneiden im weltweilten Innovationsranking 2019 stark ab. Foto: Getty Images / phive2015
Meldung

Deutsche Firma unter den 10 innovativsten der Welt

Seriensieger Apple fällt im jährlichen Innovationsranking zurück - und deutsche Unternehmen schneiden 2019 besonders stark ab. »weiterlesen
 
Während die Rohrpost-Anlage im Bundeskanzleramt unverzichtbar bleibt, ist über den Einsatz von Postkutschen bislang nichts bekannt. (c) Getty Images / JRLPhotographer
Foto: Getty Images / JRLPhotographer
Meldung

Bundeskanzleramt hält an Rohrpost-Technologie fest

Rohrpost in der Regierungszentrale? Bis zur Einführung elektronischen Akten bleibt die antiquierte Technologie im Bundeskanzleramt unverzichtbar. »weiterlesen
 
Die nach innen gerichtete Kommunikation könnte Vorbild werden durch die eigene Transformation. (c) Getty Images/ipopba
Foto: Getty Images/ipopba
Lesezeit 5 Min.
Essay

Verschlafen wir den Wandel der Kommunikation?

Digitalisierung verändert Leben und Arbeit fundamental. Kommunikation müsse jetzt zur Vordenkerin des Wandels werden, sagt Merck-Digitalchef Frank Sielaff. »weiterlesen
 
Digitalisierung: Kein Grund für Kommunikatoren, nicht an ein Happy End zu glauben. (c) Getty Images/McXas
Bild: Getty Images/McXas
Lesezeit 2 Min.
Essay

Pressesprecher, habt keine Angst vorm Aussterben!

Die Digitalisierung bereitet dem Beruf des Kommunikators, wie wir ihn bislang kannten, ein Ende. Das führt naturgemäß zu Unsicherheit, sollte aber vor allem eines: Kräfte freisetzen. »weiterlesen