Foto: Quadriga Media Berlin
Foto: Quadriga Media Berlin
Deutscher Preis für Onlinekommunikation

dpok 2019: Die Bewerbungsphase hat begonnen

Wir sind auf der Suche nach Gewinnern: Bis zum 1. März läuft die Einreichungsfrist zum Deutschen Preis für Onlinekommunikation – den #dpok. 
Aus der Redaktion

Es ist wieder so weit: Gemeinsam mit Quadriga Media Berlin sucht der pressesprecher auch 2019 die Besten der Kommunikationsbranche. Bereits zum neunten Mal können sich Unternehmen und Institutionen, Verbände und Agenturen für den Deutschen Preis für Onlinekommunikation bewerben.

Bis zum 21. März (Final Deadline) können sie ihre Projekte und Kampagnen aus dem Bereich Onlinekommunikation einreichen, um sie von unserer Expertenjury bewerten lassen. Am 24. Mai ist es dann so weit: Im Rahmen einer Gala in Berlin küren wir die Gewinner.

In diesem Jahr wird die Auszeichnung in 38 verschiedenen Kategorien innerhalb der Bereiche „Accomplishment", „Communications & Strategies" sowie „Media & Tools" vergeben. Wer sich innerhalb der eigenen Branche messen will, hat auch dazu Gelegenheit: Der sogenannte Branchen-dpok ehrt die besten digitalen Kommunikationsleistungen von Unternehmen aus 13 verschiedenen Wirtschaftszweigen. 

Über den Deutschen Preis für Onlinekommunikation

Seit 2011 wird der Deutsche Preis für Onlinekommunikation vom Magazin pressesprecher und Quadriga Media Berlin vergeben. Der Preis ehrt herausragende Projekte, professionelle Kampagnenplanung und zukunftsweisende Strategien der digitalen Kommunikation. 43 Jurymitglieder aus Wissenschaft, Unternehmenskommunikation und Online-PR bewerten die eingereichten Projekte und wählen am Tag der Preisverleihung die Sieger. Weitere Informationen zum Deutschen Preis für Onlinekommunikation finden Sie unter www.onlinekommunikationspreis.de.

 

 
 

ps/NEWS: Der Newsletter für PR-Profis

 

Ob wichtige Nachrichten, Hintergründe, Case Studies oder aktuelle Debatten: Mit den ps/NEWS erhalten Sie die wichtigsten Informationen der Kommunikationsbranche kostenlos in Ihre Mailbox.
 

CAPTCHA

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.



randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Bayers große PR-Initiative trifft auf noch größere Skepsis./ Bayer-Logo: (c) Bayer
Bild: Bayer
Meldung

Bayers PR-Initiative trifft auf Skepsis

„Wir haben zugehört. Und verstanden.“ Mit dieser Kampagne will der Chemie-Riese Bayer sein Image aufpolieren. Doch er stößt damit vor allem auf Skepsis. »weiterlesen
 
Das Ende der 5G-Versteigerung feierte Vodafone mit einer PR-Aktion. (c) Getty Images / Dejvice6
Foto: Getty Images / Dejvice6
Lesezeit 1 Min.
Meldung

Erstes 5G-Telefonat: PR-Coup für Vodafone

Die 5G-Mobilfunkfrequenzen sind versteigert. Netzbetreiber Vodafone feierte das Ereignis mit einer PR-Aktion.   »weiterlesen
 
Die Bayerische Staatsoper gewann 2019 unter anderem den DPOK für das "Team des Jahres". (c) Bayerische Staatsoper
Foto: Bayerische Staatsoper
Lesezeit 4 Min.
Gastbeitrag

Wo man sich in München noch über das Double freut

Beim diesjährigen Deutschen Preis für Onlinekommunikation gewann die Bayerische Staatsoper die begehrten Auszeichnungen für das „Team des Jahres“ und für die „Kampagne des Jahres von Institutionen“. Ihre Initiativen widmeten sich der Frage: Wie begeistert man im 21. Jahrhundert Menschen für die Oper?   »weiterlesen
 
Was Social Media angeht, ist der Bundestag ziemlich spät dran, meint Christiane Germann, Social-Media-Beraterin für Behörden./Christiane Germann: (c) Henning Schacht
Bild: Henning Schacht
Interview

Kritik an Social-Media-Plänen des Bundestags

Der Bundestag will eigene Social-Media-Kanäle launchen. Ein Budget hat er dafür nicht. Christiane Germann, Social-Media-Beraterin für Behörden, sieht das kritisch.
 
Am 14. Juni endet die erste Bewerbungsfrist für die Digital Communication Awards. (c) Getty Images/vchal / Quadriga Media
Foto: Getty Images/vchal / Quadriga Media
Meldung

Digital Communication Awards: Der Countdown läuft

Die Award-Saison ist in vollem Gange. Als nächster an der Reihe: Die Digital Communication Awards. Bereits nächsten Freitag endet die erste Bewerbungsfrist. »weiterlesen
 
Firmen nutzen die Frauenfußball-WM um auf Ungleichheiten zwischen Frauen und Männern aufmerksam zu machen./ Frauenfußball: (c) Screenshot Youtube/Nike
Bild: Screenshot Youtube/Nike
Meldung

Firmen werben für Gleichheit im Fußball

Die Frauenfußball-WM startet. Dieselbe Aufmerksamkeit wie die Männer bekommen die Spielerinnen aber nicht. Firmen nutzen das gezielt für ihre WM-Kampagnen. »weiterlesen