Foto: Lena Giovanazzi/Quadriga Media Berlin
Foto: Lena Giovanazzi/Quadriga Media Berlin
Deutscher Preis für Onlinekommunikation

dpok 2019: Die Award Show in Bildern

Wir gratulieren herzlich allen Gewinnern des #dpok 2019! Hier finden Sie Impressionen zur Award Show.
Aus der Redaktion

Rund 700 Einreichungen hatten sich in diesem Jahr in 49 Kategorien um den DPOK beworben. Am Abend des 24. Mai war es endlich so weit: Im Rahmen einer Gala im Berliner Radialsystem durften die glücklichen Gewinner endlich ihre Trophäen entgegennehmen. (Hier gibt es einen Blick in die strahlenden Gesichter.) 

„Fresh Garden Party“ war das Motto der diesjährigen Preisverleihung. Angemessen „fresh“ wurden die Gäste dann auch von McFitti rappend mit „Moini“ begrüßt. Das Publikum durch die Show – und die Preisträger zu Ihren Awards – führte wieder Moderator Patrice Bouedibela mit einer Auswahl kompetenter „Assistenten“ aus der DPOK-Jury. Dabei durften Spiel und Spaß natürlich auch nicht zu kurz kommen. Die schönsten Eindrücke haben wir hier noch einmal zusammengestellt.

Die Bildergalerie zur Award Show

(klicken Sie auf das Bild)

Foto: Jana Legler/Quadriga Media Berlin

 

Über den Deutschen Preis für Onlinekommunikation: 

Der Deutsche Preis für Onlinekommunikation wird seit 2011 jährlich vom Magazin pressesprecher veranstaltet, um herausragende Projekte, professionelle Kampagnenplanung und zukunftsweisende Strategien digitaler Kommunikation auszuzeichnen. Über 50 Jurymitglieder aus Wissenschaft, Unternehmenskommunikation und Online-PR nominieren die Finalisten und wählen am Tag der Preisverleihung die Sieger. Weitere Informationen zum Deutschen Preis für Onlinekommunikation finden Sie unter www.onlinekommunikationspreis.de

 
 


randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Der dpok 2020 startet mit sechs neuen Kategorien./ dpok: (c) Lena Giovanazzi / Quadriga
Foto: Lena Giovanazzi / Quadriga
Meldung

Was sich 2020 beim dpok ändert

Die Bewerbungsphase zum dpok 2020 startet bald. Im Vergleich zu 2019 gibt es einige Neuerungen. »weiterlesen
 
Für jedes Land, in dem Share Now aktiv ist, gibt es einen Social Media Manager./ Share Now: (c) Share Now
Foto: Share Now
Interview

„Mit Share Now fangen wir bei Null an“

In der Social-Media-Kommunikation von Share Now, einem völlig neuen Unternehmen, gilt es einiges zu beachten. Was, verrät Maximilian Ehlers im Interview.
 
Daimler hat seinen Blog aufgegeben. / R.I.P.: (c) Getty Images/ Brankospejs
Foto: Getty Images/ Brankospejs
Meldung

Daimler beerdigt seinen Blog

Daimler trennt sich von seinem Unternehmensblog. An seine Stelle soll ein neues Online-Magazin treten. »weiterlesen
 
Twitter verbietet bezahlte, politische Werbung. / Werbeverbot: (c) Getty Images/5m3photos
Twitter-Verbot. Foto: Getty Images/5m3photos
Meldung

Twitter verbannt politische Werbung

Twitter verbietet ab dem 22. November politische Werbung. Das habe nichts mit freier Meinungsäußerung zu tun, sondern schütze die Demokratie. »weiterlesen
 
Whatsapp klagt für die Privatsphäre seiner Nutzer./ Spionage: (c) Getty Images/18percentgrey
Foto: Getty Images/18percentgrey
Meldung

Whatsapp klagt gegen israelische Überwachungsfirma

Die Facebook-Tochter Whatsapp klagt gegen eine israelische Überwachungsfirma. Damit setze sie sich für die Privatsphäre ihrer Nutzer ein. »weiterlesen
 
China editiert Wikipedia-Beiträge, um seine Sicht der Dinge darzustellen. / Eigene Collage. Bilder: Wikimedia Foundation
Bilder: Wikimedia Foundation
Meldung

Der Wikipedia-Krieg zwischen China und Taiwan

China passt Wikipedia-Einträge in seinem Interesse an. Die BBC hat dafür einige Belege gefunden. »weiterlesen