Foto: Lena Giovanazzi/Quadriga Media Berlin
Foto: Lena Giovanazzi/Quadriga Media Berlin
Deutscher Preis für Onlinekommunikation

dpok 2019: Die Award Show in Bildern

Wir gratulieren herzlich allen Gewinnern des #dpok 2019! Hier finden Sie Impressionen zur Award Show.
Aus der Redaktion

Rund 700 Einreichungen hatten sich in diesem Jahr in 49 Kategorien um den DPOK beworben. Am Abend des 24. Mai war es endlich so weit: Im Rahmen einer Gala im Berliner Radialsystem durften die glücklichen Gewinner endlich ihre Trophäen entgegennehmen. (Hier gibt es einen Blick in die strahlenden Gesichter.) 

„Fresh Garden Party“ war das Motto der diesjährigen Preisverleihung. Angemessen „fresh“ wurden die Gäste dann auch von McFitti rappend mit „Moini“ begrüßt. Das Publikum durch die Show – und die Preisträger zu Ihren Awards – führte wieder Moderator Patrice Bouedibela mit einer Auswahl kompetenter „Assistenten“ aus der DPOK-Jury. Dabei durften Spiel und Spaß natürlich auch nicht zu kurz kommen. Die schönsten Eindrücke haben wir hier noch einmal zusammengestellt.

Die Bildergalerie zur Award Show

(klicken Sie auf das Bild)

Foto: Jana Legler/Quadriga Media Berlin

 

Über den Deutschen Preis für Onlinekommunikation: 

Der Deutsche Preis für Onlinekommunikation wird seit 2011 jährlich vom Magazin pressesprecher veranstaltet, um herausragende Projekte, professionelle Kampagnenplanung und zukunftsweisende Strategien digitaler Kommunikation auszuzeichnen. Über 50 Jurymitglieder aus Wissenschaft, Unternehmenskommunikation und Online-PR nominieren die Finalisten und wählen am Tag der Preisverleihung die Sieger. Weitere Informationen zum Deutschen Preis für Onlinekommunikation finden Sie unter www.onlinekommunikationspreis.de

 
 


randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

China editiert Wikipedia-Beiträge, um seine Sicht der Dinge darzustellen. / Eigene Collage. Bilder: Wikimedia Foundation
Bilder: Wikimedia Foundation
Meldung

Der Wikipedia-Krieg zwischen China und Taiwan

China passt Wikipedia-Einträge in seinem Interesse an. Die BBC hat dafür einige Belege gefunden. »weiterlesen
 
Auf Twitter kursieren Informationen zu einer geplanten Kampagne der GdW./ Mieten: (c) Getty Images/ gopixa
Mietendeckel. Foto: Getty Images/ gopixa
Meldung

GdW plant Kampagne gegen Mietendeckel

Der Immobilienverband GdW plant eine Kampagne gegen den Mietendeckel. Informationen dazu wurden auf Twitter geleakt. »weiterlesen
 
Armin Petschner moderiert CSYou. / Armin Petschner: (c) Screenshot Youtube
Armin Petschner. Bild: Screenshot Youtube
Kommentar

CSYou musste scheitern

Die CSU startet den halbherzigen Versuch, mit einem Youtube-Format eine junge Zielgruppe zu erreichen. Er ist zum Scheitern verurteilt. Ein Kommentar. »weiterlesen
 
Die USA wollen sich mit einer Software gegen Fake News wappnen. / Fake News: (c) Getty Images/ juststock
Fakes News. Foto: Getty Images/ juststock
Meldung

USA entwickeln Software gegen Fake News

Die USA wollen mit einer Software gegen Fake News vorgehen. In vier Jahren soll das vom Militär entwickelte Projekt einsatzbereit sein. »weiterlesen
 
Martin Fuchs sieht noch viel Potenzial beim Online-Wahlkampf. / Martin Fuchs: (c) Valentin Schalck
Martin Fuchs. Foto: Valentin Schalck
Interview

"Entscheidend ist es, eine Community aufzubauen"

Die Wahl in Brandenburg und Sachsen steht kurz bevor. Politikberater Martin Fuchs analysiert, wie erfolgreich die Parteien online um Wähler kämpfen. »weiterlesen
 
Der Streisand-Effekt beschreibt einen Kontrollverlust über Informationen im öffentlichen Raum. (c) Getty Images / tupungato
Streisand-Effekt (c) Getty Images / tupungato
Lesezeit 2 Min.
Meldung

Wer hat Angst vorm Streisand-Effekt?

Um die Veröffentlichung eines in den 80er-Jahren verfassten Manuskripts zu verhindern, ging Grünen-Politiker Volker Beck bis vor den EuGH. Diese Vehemenz machte das umstrittene Schriftstück in den Medien jedoch erst recht zum Thema: der Streisand-Effekt. »weiterlesen