(c) Thinktsock/viviamo
(c) Thinktsock/viviamo

Die Shortlist der European Excellence Awards 2017 ist da

Judit Cech

Die Nominierten der diesjährigen Verleihung der European Excellence Awards stehen fest. Die Shortlist hat eine internationale Jury um Präsidentin Florence Ranson, Director of Communications bei Food Drink Europe, in einem anonymen Online-Voting aus mehr als 1.500 Einreichungen zusammengestellt.

Insgesamt verteilen sich die Nominierten auf 59 Kategorien. In der Kategorie "Communications Team of the Year" können beispielsweise neben der Deutschen Telekom und ABB aus der Schweiz auch Digiplex aus Norwegen, Hema aus den Niederlanden und die Technisch-Naturwissenschaftliche Universität Norwegens auf die Auszeichnung hoffen. Die Shortlist mit allen Kategorien und den Nominierten finden Sie hier.

Am 29. und 30. November trifft sich die Jury, um die Erstplatzierten auszuwählen. Die Gewinner werden anschließend auf einer Gala in Hamburg verkündet.

Die European Excellence Awards werden seit 2007 jährlich vom Fachmagazin Communications Director und Quadriga, unter deren Dach auch das Magazin pressesprecher erscheint, verliehen. Die EEA zeichnen Projekte und Kampagnen aus allen Kontinenten in den Bereichen Unternehmenskommunikation, PR und Public Affairs aus. 

 

 
 


randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ist ein Inhalt nicht brauchbar, wendet sich der Nutzer ab. (c) Thinkstock/Jane_Kelly
Foto: Thinkstock/Jane_Kelly
Lesezeit 2 Min.
Studie

Markenkommunikation ohne Mehrwert nervt Nutzer

Die deutschen Verbraucher sind genervt von zu viel Text ohne brauchbarem Inhalt. Was sie sich von Marken stattdessen wünschen, hat eine aktuelle Studie herausgefunden. »weiterlesen
 
Deutsch sei zwar noch nicht vom Aussterben bedroht, sagt unser Gastautor, gutes Deutsch aber schon. (c) Thinkstock/Ekaterina Bedoeva
Foto: Thinkstock/Ekaterina Bedoeva
Lesezeit 1 Min.
Kommentar

Schluss mit den Angeberanglizismen!

Unser Gastautor ist genervt von den Anglizismen im PR-Sprech. Ein Kommentar. »weiterlesen
 
Interpretation von Fakten statt Lobhudelei - so sehen gute O-Töne aus. (c) Edition Meistertricks
Cover: Edition Meistertricks
Lesezeit 2 Min.
Rezension

Wie gute O-Töne Pressemitteilungen bereichern

O-Töne werden in Pressemitteilungen oder Mitarbeitermagazinen oft stiefmütterlich behandelt. Dabei freuen sich Leser über Abwechslung. Dieser Ratgeber gibt wertvolle Tipps. »weiterlesen
 
Ist dies das perfekte Outfit für einen Auftritt vor der Kamera? (c) Thinkstock/g-stockstudio
Foto: Thinkstock/g-stockstudio
Lesezeit 4 Min.
Gastbeitrag

Mit Stil vor die Kamera

Anzug und Krawatte oder Sneakers und Jeans? In der heutigen Zeit verliert der starre Dresscode immer mehr an Gewicht. Jedoch ist in der Kommunikationsbranche die richtige Kleidung besonders wichtig, denn der äußere Eindruck zählt viel. Was es insbesondere beim Auftritt vor der Kamera zu beachten gibt, erklärt Imageexpertin Nicola Schmidt. »weiterlesen
 
Mithilfe geschickter PR versuchen ganze Nationen, ihren Ruf in der Welt zu verbessern. (c) Thinkstock/Chattrawutt
Foto: Thinkstock/Chattrawutt
Lesezeit 6 Min.
Lesestoff

Stadt, Land, Ruf

Der wirtschaftliche Erfolg sowie die internationale Stellung eines Landes stehen in engem Zusammenhang mit seiner Außenwirkung. Doch wie entsteht das Image einer Destination? Und vor allem: Kann man es reparieren, wenn es Risse zeigt? »weiterlesen
 
Jens Schreiber kommuniziert immer wieder für denselben CEO.   (c) Thinkstock/arthobbit;privat;Andy Ridder
Foto: Thinkstock/arthobbit;privat;Andy Ridder
Lesezeit 2 Min.
Lesestoff

Warum ich meinem Chef die Treue halte

Stefanie Hansen kommuniziert seit mehr als 18 Jahren für denselben Arbeitgeber, Jens Schreiber immer wieder für denselben CEO. Wieso, erklären sie in diesem Zweiteiler. »weiterlesen