Die krassesten Fehler der internen Kommunikation (c) Getty Images/iStockphoto
Die krassesten Fehler der internen Kommunikation (c) Getty Images/iStockphoto

Die krassesten Fehler der internen Kommunikation

Christian Arns, Leiter der Deutschen Presseakademie, enthüllt im Video-Interview seine „schönsten“ Fälle.
Hilkka Zebothsen

Aus unserer Serie „Im Bett mit dem pressesprecher“: Wir sprachen mit depak-Leiter Christian Arns über die schlimmsten Fehler in der internen Kommunikation. Und nutzten dafür das besondere Interview-Setting auf dem KK14 für mehr lockere Atmosphäre und weniger formales Fakten-Abfragen:

Mitarbeiterfeiern, die Eintritt kosten und Geschäftsführer, die die Holschuld für Informationen bei ihren Angestellten sehen: In seinem Workshop sammelte Arns die krassesten Beispiele fehlgeschlagener interner Kommunikation aus Unternehmen. Einige verriet er in unserem Video-Interview.

 

Die Auflistung der zehn schönsten Fehler gibt es hier.

 

 

 
Christian Arns (c) Marco Urban
Christian Arns

Christian Arns ist Leiter der Deutschen Presseakademie und bekennendes Schandmaul. Er hat für die taz, für Fachzeitschriften und einige Regionalzeitungen geschrieben: als freier Mitarbeiter, Korrespondent, Chefredakteur und Gast-Kolumnist. Er war Pressesprecher eines Bundes- und eines Landesministeriums sowie einer Wahlkampfzentrale. In der Fortbildung tummelt er sich seit 24 Jahren. Zusätzliche Eindrücke zum Workshopthema sammelt er in der inkom-Jury der DPRG. Arns lehrt an der depak, der Deutschen Richterakademie und der Quadriga Hochschule Berlin.

 

ps/NEWS: Der Newsletter für PR-Profis

 

Ob wichtige Nachrichten, Hintergründe, Case Studies oder aktuelle Debatten: Mit den ps/NEWS erhalten Sie die wichtigsten Informationen der Kommunikationsbranche kostenlos in Ihre Mailbox.
 

CAPTCHA

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.

Kommentare

hallo nettes interview. gibt es irgendwo die 10 größten fehler der internen kommunikation nachzulesen? LG Robert

Hallo Herr Burkhardt, Sie finden die Auflistung der zehn schönsten Fehler der Internen Kommunikation auf der Webseite der Deutschen Presseakademie. Folgen Sie einfach diesem Link: http://www.depak.de/services/termine/wer-zahlt-darf-fragen#.VCvP9fnV9cQ Beste Grüße, Judith Schuldreich, Online-CvD pressesprecher


randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Aus dem BdP wird der Bundesverband der Kommunikatoren BdKom. (c) BdP/BdKom
Die Mitgliederversammlung beschloss die Umbenennung in BdKom mit Zwei-Drittel-Mehrheit. Foto: BdP/BdKom
Meldung

Pressesprecherverband BdP benennt sich in BdKom um

Bundesverband der Kommunikatoren (BdKom) – so heißt der Bundesverband der Pressesprecher in Zukunft. »weiterlesen
 
Wie halten es Kommunikatoren mit dem Thema Zeit? (c) Getty Images / seb_ra
Foto: Getty Images / seb_ra
Lesezeit 1 Min.
Studie

Kommunikatoren wünschen sich mehr Zeit

„Zeit“ ist das Fokusthema des diesjährigen Kommunikationskongresses, der diesen Donnerstag beginnt. Inwieweit beschäftigt das Thema Kommunikatoren? Eine Umfrage des Veranstalters Quadriga und des Meinungsforschers Civey ergab: Kommunikatoren wünschen sich mehr Zeit – vor allem fürs Kreativsein und für mehr Ruhe. »weiterlesen
 
So gelingt angstfreie Mitarbeiterkommunikation. (c) Getty Images / SIphotography
Foto: Getty Images / SIphotography
Lesezeit 3 Min.
Gastbeitrag

So gelingt angstfreie Mitarbeiterkommunikation

Streben Unternehmen Veränderungen an, reagieren Mitarbeiter häufig kritisch und ablehnend, mitunter sogar protestierend. Über Möglichkeiten der angstfreien Mitarbeiterkommunikation. »weiterlesen
 
Abteilungen in Unternehmen müssen vernetzter arbeiten. Da hilft nur: Silos abbauen. (c) Getty Images / Kim Grosz
Silos abbauen. (c) Getty Images / Kim Grosz
Lesezeit 3 Min.
Gastbeitrag

Fünf Tipps, wie Sie Silos abbauen

Damit Sie am Puls der Zeit bleiben, müssen Abteilungen in Unternehmen vernetzter arbeiten. Das hehre Vorhaben scheitert jedoch oft an Abschottung, mangelnden Absprachen und fehlenden Schnittstellen. Schluss damit! »weiterlesen
 
In der Krisenkommunikation ist der Zeitfaktor entscheidend, sagt Peter Höbel. (c) Quadriga Media Berlin
Foto: Quadriga Media Berlin
Lesezeit 4 Min.
Interview

„Der Zeitfaktor ist ausschlaggebend“

Krisenkommunikation muss schnell und zielgerichtet stattfinden, meint Peter Höbel von der Unternehmensberatung Crisadvice. Wie sich Unternehmen und Organisationen auf kritische Situationen vorbereiten sollten und wie sie im Ernstfall den Wettlauf gegen die Uhr gewinnen können, erklärt er im Interview. »weiterlesen
 
Der DJV hat ein Problem mit seiner PR./ DJV-Logo: (c) DJV
DJV-Logo: DJV
Bericht

Journalistenverband DJV hat ein großes PR-Problem

Der DJV hat Nachholbedarf bei interner und externer Kommunikation. Das zeigt nicht nur der Fall Rezo. »weiterlesen