Die krassesten Fehler der internen Kommunikation (c) Getty Images/iStockphoto
Die krassesten Fehler der internen Kommunikation (c) Getty Images/iStockphoto

Die krassesten Fehler der internen Kommunikation

Christian Arns, Leiter der Deutschen Presseakademie, enthüllt im Video-Interview seine „schönsten“ Fälle.
Hilkka Zebothsen

Aus unserer Serie „Im Bett mit dem pressesprecher“: Wir sprachen mit depak-Leiter Christian Arns über die schlimmsten Fehler in der internen Kommunikation. Und nutzten dafür das besondere Interview-Setting auf dem KK14 für mehr lockere Atmosphäre und weniger formales Fakten-Abfragen:

Mitarbeiterfeiern, die Eintritt kosten und Geschäftsführer, die die Holschuld für Informationen bei ihren Angestellten sehen: In seinem Workshop sammelte Arns die krassesten Beispiele fehlgeschlagener interner Kommunikation aus Unternehmen. Einige verriet er in unserem Video-Interview.

 

Die Auflistung der zehn schönsten Fehler gibt es hier.

 

 

 
Christian Arns (c) Marco Urban
Christian Arns

Christian Arns ist Leiter der Deutschen Presseakademie und bekennendes Schandmaul. Er hat für die taz, für Fachzeitschriften und einige Regionalzeitungen geschrieben: als freier Mitarbeiter, Korrespondent, Chefredakteur und Gast-Kolumnist. Er war Pressesprecher eines Bundes- und eines Landesministeriums sowie einer Wahlkampfzentrale. In der Fortbildung tummelt er sich seit 24 Jahren. Zusätzliche Eindrücke zum Workshopthema sammelt er in der inkom-Jury der DPRG. Arns lehrt an der depak, der Deutschen Richterakademie und der Quadriga Hochschule Berlin.

 

ps/NEWS: Der Newsletter für PR-Profis

 

Ob wichtige Nachrichten, Hintergründe, Case Studies oder aktuelle Debatten: Mit den ps/NEWS erhalten Sie die wichtigsten Informationen der Kommunikationsbranche kostenlos in Ihre Mailbox.
 

CAPTCHA

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.

Kommentare

hallo nettes interview. gibt es irgendwo die 10 größten fehler der internen kommunikation nachzulesen? LG Robert

Hallo Herr Burkhardt, Sie finden die Auflistung der zehn schönsten Fehler der Internen Kommunikation auf der Webseite der Deutschen Presseakademie. Folgen Sie einfach diesem Link: http://www.depak.de/services/termine/wer-zahlt-darf-fragen#.VCvP9fnV9cQ Beste Grüße, Judith Schuldreich, Online-CvD pressesprecher


randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Siemens dachte die interne Kommunikation neu. Heraus kam Coffee Mug. / Kaffeetasse: (c) Getty Images/seb_ra
Kaffeetasse: (c) Getty Images/seb_ra
Gastbeitrag

Wie Coffee Mug die IK bei Siemens verändert

Mit Coffee Mug krempelt Siemens die interne Kommunikation um. Vorbild für die Software sind soziale Medien. »weiterlesen
 
Mit vier Fragen zur erfolgreichen Kommunikationsmaßnahme / Psychologie: (c) Getty Images/Feodora Chiosea
Psychologie: (c) Getty Images/Feodora Chiosea
Ratgeber

Wie IK aus psychologischer Sicht gelingt

Psychologische Erkenntnisse helfen bei der Planung der internen Kommunikation. Folgende Fragen sollte man sich dabei stellen: »weiterlesen
 
Change erschüttert unsere Grundbedürfnisse. So kann die interne Kommunikation Unterstützung bieten. (c) Getty Images / andy0man
Foto: Getty Images / andy0man
Kolumne

Wenn Change die Grundbedürfnisse erschüttert

Im Change sind die meisten unserer Grundbedürfnisse erschüttert. Wie kann die interne Kommunikation Mitarbeiter in solchen Situationen unterstützen? »weiterlesen
 
Thomas Heindl baute die Unternehmenskommunikation der LV1871 um. / Thomas Heindl: (c) LV1871
Thomas Heindl: (c) LV1871
Interview

"Wir wollten Kommunikation anders denken"

Corporate Influencer beeinflussen neben der externen auch die interne Kommunikation. Die LV1871 zeigt, wie die Adaption gelingen kann. »weiterlesen
 
In Change-Prozessen kommen die von Menschen geschätzten Arbeitsbeziehungen oft zu kurz. (c) Getty Images / MissTuni
Foto: Getty Images / MissTuni
Gastbeitrag

Warum Beziehungen im Change-Prozess wichtig sind

Personale Kommunikation ist aufwendig und wird bei Change-Prozessen oft vernachlässigt. Warum sie sich trotzdem lohnt, zeigt ein Ansatz aus der Soziologie. »weiterlesen
 
Telekom-Chef Timotheus Höttges versucht sich in diesem Jahr an der Weihnachtsbastelei. (c) Screenshot Youtube
Foto: Screenshot Youtube
Meldung

Telekom-Jahresbilanz: Gebastelt, nicht gebacken

Auch 2019 veröffentlicht die Telekom wieder eine weihnachtliche Jahresbilanz in Videoform. Diesmal darf sich CEO Höttges darin künstlerisch betätigen. »weiterlesen