Von Influencer Marketing über IoT bis hin zu Künstlicher Intelligenz - darauf müssen wir uns 2018 einstellen. (c) Thinkstock/tommasourbinati
Von Influencer Marketing über IoT bis hin zu Künstlicher Intelligenz - darauf müssen wir uns 2018 einstellen. (c) Thinkstock/tommasourbinati
Ausblick

Fünf große Medientrends 2018

Welche Trends werden sich in diesem Jahr fortsetzen? Auf welche müssen sich Kommunikatoren einstellen? Gastautor Michael Schwertel definiert die fünf größten Medientrends.
Michael Schwertel

1. Influencer Marketing

(c) Thinkstock/SanneBerg

(c) Thinkstock/SanneBerg

2017 ist Influencer Marketing angekommen, 2018 wird dieser Medientrend noch stärker zunehmen. Denn er hat sich als effektive Werbeform etabliert und schafft Umsatz. Wer als authentischer Influencer gilt, wird in diesem Jahr höhere Preise verlangen können.

2. Bewegtbild

(c) Thinkstock/Tatomm

(c) Thinkstock/Tatomm

Bewegtbild hat sich als die üblich verwendete Medienform in den Sozialen Medien etabliert. Durch weiterhin sinkende Preise von 360-Grad-Kameras werden demnächst auch 360-Grad-Videos im Social-Media-Bereich gängiger. Facebook bietet mit seiner VR-Version wunderbare Möglichkeiten der Darstellung und das wird mit weiter fallenden Preisen immer gefragter werden.

3. Internet der Dinge

(c) Thinkstock/fishbones

(c) Thinkstock/fishbones

Die Verknüpfung vom Internet mit Gegenständen, das sogenannte Internet of Things (IoT), wird uns 2018 an die Grenzen bringen. Wearables werden immer selbstverständlicher, mit dem Smartphone steuerungsfähige Tools sind bereits jetzt ganz regulär in Elektromärkten zu erwerben. Die ersten Anwendungen, wie zum Beispiel von Bluetooth-Sendern, sogenannten Beacons, stehen bereits in den Startlöchern. Die Auswertung von Anwenderdaten sowie weitere Vorteile werden es 2018 salonfähig machen.

4. Künstliche Intelligenz

(c) Thinkstock/Kirillm

(c) Thinkstock/Kirillm

2017 gab es unerwartet starke Entwicklungen von Big Data und Künstlicher Intelligenz. So gab es etwa im Bereich Automated Journalism erste ganz große Entwicklungen, die ganze Berufszeige wie Sportjournalisten getroffen haben. Im nächsten Jahr wird diese Entwicklung weiter zunehmen, und Anwendungen für Marketing und PR werden für Aufsehen sorgen.

2018 wird ein sehr wichtiges Jahr für Künstliche Intelligenz. KI wird vom Newbie zum Mainstream für Marketing und Kommunikation, nicht zuletzt dank elektronischer Assistenten wie Alexa und Siri, die zur weiteren Verbreitung beitragen werden.

5. Virtual und Augmented Reality

(c) Thinkstock/ukayacan

(c) Thinkstock/ukayacan

Virtual Reality (VR) befindet sich stetig im Preisverfall und wird immer mehr zur Medienform für den Massenmarkt. Mischformen zu Augmented Reality (AR) könnten mehr Menschen erreichen und damit den Markt erweitern. VR ist nicht die Medienform Nummer eins, wird sich aber weiterhin als Brückenschlag zu AR etablieren.

Es ist davon auszugehen, dass 2018 mehr Marken AR nutzen werden. Über Snapchat-Filter, Facebook und Co. ist AR schleichend in der Gesellschaft angekommen. Mit preisgünstigeren AR-Brillen oder Cardboard-Lösungen könnte 2018 der große Durchbruch kommen.

 

 
 

ps/NEWS: Der Newsletter für PR-Profis

 

Ob wichtige Nachrichten, Hintergründe, Case Studies oder aktuelle Debatten: Mit den ps/NEWS erhalten Sie die wichtigsten Informationen der Kommunikationsbranche kostenlos in Ihre Mailbox.
 

CAPTCHA

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.



randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Bayers große PR-Initiative trifft auf noch größere Skepsis./ Bayer-Logo: (c) Bayer
Bild: Bayer
Meldung

Bayers PR-Initiative trifft auf Skepsis

„Wir haben zugehört. Und verstanden.“ Mit dieser Kampagne will der Chemie-Riese Bayer sein Image aufpolieren. Doch er stößt damit vor allem auf Skepsis. »weiterlesen
 
Das Ende der 5G-Versteigerung feierte Vodafone mit einer PR-Aktion. (c) Getty Images / Dejvice6
Foto: Getty Images / Dejvice6
Lesezeit 1 Min.
Meldung

Erstes 5G-Telefonat: PR-Coup für Vodafone

Die 5G-Mobilfunkfrequenzen sind versteigert. Netzbetreiber Vodafone feierte das Ereignis mit einer PR-Aktion.   »weiterlesen
 
Die Bayerische Staatsoper gewann 2019 unter anderem den DPOK für das "Team des Jahres". (c) Bayerische Staatsoper
Foto: Bayerische Staatsoper
Lesezeit 4 Min.
Gastbeitrag

Wo man sich in München noch über das Double freut

Beim diesjährigen Deutschen Preis für Onlinekommunikation gewann die Bayerische Staatsoper die begehrten Auszeichnungen für das „Team des Jahres“ und für die „Kampagne des Jahres von Institutionen“. Ihre Initiativen widmeten sich der Frage: Wie begeistert man im 21. Jahrhundert Menschen für die Oper?   »weiterlesen
 
Was Social Media angeht, ist der Bundestag ziemlich spät dran, meint Christiane Germann, Social-Media-Beraterin für Behörden./Christiane Germann: (c) Henning Schacht
Bild: Henning Schacht
Interview

Kritik an Social-Media-Plänen des Bundestags

Der Bundestag will eigene Social-Media-Kanäle launchen. Ein Budget hat er dafür nicht. Christiane Germann, Social-Media-Beraterin für Behörden, sieht das kritisch.
 
Am 14. Juni endet die erste Bewerbungsfrist für die Digital Communication Awards. (c) Getty Images/vchal / Quadriga Media
Foto: Getty Images/vchal / Quadriga Media
Meldung

Digital Communication Awards: Der Countdown läuft

Die Award-Saison ist in vollem Gange. Als nächster an der Reihe: Die Digital Communication Awards. Bereits nächsten Freitag endet die erste Bewerbungsfrist. »weiterlesen
 
Firmen nutzen die Frauenfußball-WM um auf Ungleichheiten zwischen Frauen und Männern aufmerksam zu machen./ Frauenfußball: (c) Screenshot Youtube/Nike
Bild: Screenshot Youtube/Nike
Meldung

Firmen werben für Gleichheit im Fußball

Die Frauenfußball-WM startet. Dieselbe Aufmerksamkeit wie die Männer bekommen die Spielerinnen aber nicht. Firmen nutzen das gezielt für ihre WM-Kampagnen. »weiterlesen