Das sind die wichtigsten Krisenauslöser in der PR. (c) Getty Images / RomoloTavani
Das sind die wichtigsten Krisenauslöser in der PR. (c) Getty Images / RomoloTavani
PR-Trendmonitor

Die gefährlichsten PR-Krisenauslöser

Das Vertuschen von Fehlern ist laut einer aktuellen Umfrage der häufigste Auslöser von Kommunikationskrisen.
Aus der Redaktion

Der gefährlichste Krisenauslöser in der PR? Verheimlichte Fehler, wenn man einer aktuellen Umfrage unter Kommunikationsprofis glaubt. Ganze 63 Prozent der Befragten halten das Vertuschen von Fehlern für den häufigsten Krisenauslöser in der Kommunikation.

Dass auch ein Versagen oder persönliches Fehlverhalten des Topmanagements häufig Ärger verursacht, glaubt jeder dritte Umfrageteilnehmer (30 bzw. 29 Prozent). Die drei wichtigsten Krisenthemen sind also selbstverschuldet.

Aber auch von außen herangetragene Krisen dürfen nicht unterschätzt werden: 26 Prozent glauben weiterhin, dass staatsanwaltliche Ermittlungen ein großes Krisenrisiko für Unternehmen darstellen. Social-Media-Shitstorms sind für 24 Prozent der Befragten wichtige Krisenauslöser.

Etwa jeder fünfte Umfrageteilnehmer (22 Prozent) glaubt, dass fehlerhafte Produkte häufig Unternehmenskrisen auslösen. Ebenso viele Befragte fürchten sich vor Falschmeldungen. 19 Prozent halten auch Compliance-Probleme für gefährlich. Jeder fünfte hält auch schlechten Service (12 Prozent) und schlechte Arbeitsbedingungen für gefährlich.

Über die Umfrage

Die Umfrageergebnisse beruhen auf dem PR-Trendmonitor von News Aktuell und Faktenkontor, für den im März dieses Jahres 510 Fach- und Führungskräfte aus der PR befragt wurden.

 

 

 
 


randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Chinas Versuch, das Image hierzulande aufzupolieren, scheiterte – bislang. / China: (c) Getty Images/Rawf8
China: (c) Getty Images/Rawf8
Meldung

Chinesische PR auf Kosten deutscher Firmen

China will sein Image hierzulande mit einem eigenen Newsportal aufpolieren. Dafür bezahlen sollen deutsche Konzerne. »weiterlesen
 
Change erschüttert unsere Grundbedürfnisse. So kann die interne Kommunikation Unterstützung bieten. (c) Getty Images / andy0man
Foto: Getty Images / andy0man
Kolumne

Wenn Change die Grundbedürfnisse erschüttert

Im Change sind die meisten unserer Grundbedürfnisse erschüttert. Wie kann die interne Kommunikation Mitarbeiter in solchen Situationen unterstützen? »weiterlesen
 
Statt als Gestalter werden Kommunikatoren in vielen Unternehmen nur als Ausputzer tätig. (c) Getty Images / SIphotography
Foto: Getty Images / SIphotography
Essay

Wie Kommunikatoren Krisen vorbeugen können

Krisen sind Sternstunden für Kommunikationsabteilungen: Sie können zeigen, was sie draufhaben. Manche Krise ließe sich allerdings vermeiden, wenn Kommunikatoren mehr Einfluss auf die Unternehmensstrategie hätten. »weiterlesen
 
Dürfen Kommunikatoren das Instrument der Lüge nutzen? / Symbolbild: (c) Getty Images/serazetdinov/SIphotography
Foto: Getty Images/serazetdinov/SIphotography
Analyse

Ist es legitim, Kampagnen auf Lügen aufzubauen?

Sommarøy zeigt, wie „Lügen“ eine Kampagne krachend scheitern lassen, "Zitrön" beweist das Gegenteil. Wie genau sollte es die PR mit der Wahrheit nehmen? »weiterlesen
 
Tom Buhrow muss sieht sich aufgrund seiner Reaktion zur Umweltsau-Satire massiver Kritik ausgesetzt. / Symbolbild Umweltsau: (c) Getty Images/Grigorev_Vladimir
Foto: Getty Images/Grigorev_Vladimir
Analyse

Buhrow befeuert Kampf der Rechten gegen den ÖRR

Tom Buhrows Haltung in der Umweltsau-Debatte befeuert den Wunsch der Rechten nach Abschaffung des öffentlich-rechtlichen Systems. »weiterlesen
 
Christof Schmid ist neuer Head of Communications bei Twitter Deutschland. (c) Twitter
Foto: Twitter
Meldung

Christof Schmid übernimmt Twitter-Kommunikation

Twitter hat einen neuen Kommunikationschef für Deutschland ernannt.